Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress


Jahrzehnt: 0...   1430...   1440...   1450...   1460...   1470...   1480...   1490...   14490...   147100...   
Anzeigejahr: 1470   1471   1472   1473   1474   1475   1476   1477   1478   1479   

Monate:
Alle
(Unbekannt)
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
  Tage mit Einträgen: [Alle Tage] 7. 8. 9. 10. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 23. 26. 27. 28. 29.
27 Einträge:

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 07(keine Ortsangabe)
Original

schreibt an den Abt von Rein über die volle Glaubwürdigkeit seines Notars der österreichischen Kanzlei Andre am Stain.

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 08 Graz
Kopial

an Kl. Salem betr. Bestätigung v. 1470 Okt 8

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 08 Graz
Kopial

erteilt Kommisson an Gf. Emich v. Leiningen im Streit zwischen Heinrich Holzapfel und Hans Boume

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 09 Graz
Kopial

an Gf. Rudolf von Sulz betr. Zoll

 

publiziert: Regg.F.III.
 1470 11 09 Graz
Original

Reg Fr.III.: 26-656
befiehlt Reichsuntertanen, von allem Kaufmannsgut, welches sie von Schaffhausen durch die Gft. Klettgau führen, den Zöllnern des Gf. Rudolf von Sulz den üblichen Zoll zu entrichten.

 

publiziert: Chmel
 1470 11 10 Graz
Literaturbeleg

Chmel: 6130
Nicodemus Hinderperger soll dem Sigmund von Niderntor 375 Pfund Pfennige geben, die er zu Abfertigung der Söldner vorgestreckt hat.

 

publiziert: Chmel
 1470 11 12 Graz
Original

Chmel: 6131
quittiert Nürnberg über 1000 fl. Stadtsteuer

 

publiziert: Chmel
 1470 11 13 Graz
Original

Chmel: 6132
bestätigt dem Bernhard von Ratperg, welchem er, als Röm. König noch, die beyden Dörfer Bamnach und Reinwiler im Breisgau gelegen als Reichslehen verliehen hatte, auch die dazu gehörige Wildbahn nebst Erlaubniss für seine Unterthanen, ihr

eigen Gut durchführen zu dürfen, nachdem er darin über Irrung von Andern geklagt.

 

publiziert: Chmel
 1470 11 13 Graz
Literaturbeleg

Chmel: 6133
Quittung für Heinrich Himlberger, über 1000 Pfund Pfennige und 200 Gulden ungr. zu Handen des Kaisers, vom Anschlag zu Volkenmarkht.

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 14 Graz
Literaturbeleg

befiehlt Hagenau Beschlagnahmung von Zinsen und Gütern für Hilfe für Hz. Ludwig von Bayern (-Veldenz) zuzulassen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1470 11 15 Wien
Original

Reg Fr.III.: 4-528
quittiert Frankfurt Steuerzahlung für 1470

 

publiziert: Regg.F.III.
 1470 11 16 Graz
Original

Reg Fr.III.: 4-529
befiehlt Frankfurt sofortige Hilfe für Hz. Ludwig von Bayern (-Veldenz)

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 16 Graz
Literaturbeleg

befiehlt Domkapitel Straßburg sofortige Hilfe für Hz. Ludwig von Bayern (Veldenz)

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 16 Graz
Literaturbeleg

befiehlt Straßburg sofortige Hilfe für Hz. Ludwig von Bayern (-Veldenz)

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 16 Graz
Literaturbeleg

befiehlt Bf. Ruprecht von Straßburg sofortige Hilfe für Hz. Ludwig von Bayern (-Veldenz)

 

publiziert: Chmel
 1470 11 17 Graz
Literaturbeleg

Chmel: 6135
Quittung für Hans Puckl, über 1408 Viertel Habern, Voitspergermass "die er auf fütrung der polonischn ret und seiner k. gn. pherd und darczu umb 2 ungr. gulden und 1 Pfund Pfennige die er auf fur und zu letz zu Voitsberg als sein g. am

jungstn da gewesn ist geben hat."

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 17 Graz
Literaturbeleg

schenkt d. Stift Rottenmann zu seinem eigenen Seelenheil zwei Äcker.

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 23 Graz
Original

Wappenbrief Heinrich Buchner von Coburg (Wappen schwarz/weiß)

 

publiziert: Chmel
 1470 11 23 Graz
Reichsregister

Chmel: 6136
K. Friedrich bestätigt dem Hanns von Rammingen das Urtheil seines Lehensherrn, des Grafen Friedrich von Helffenstein, der mit seinen Mannen ihm den von seinem Vetter Ulrich von Ramingen zugefallenen halben Theil des Zehends zu Ausslabingen mit

Zugehör gegen fremde Ansprüche zugesprochen hatte.

 

publiziert: Chmel
 1470 11 26 Graz
Original

Chmel: 6139
bestätigt den Mgf. von Brandenburg die Urk. Karls IV. von 1355 April 5 über den Weissenburger Forst

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 26 Graz
Literaturbeleg

belehnt Erhard von Zelking mit der Feste Weinberg und der halben Feste Zelking mit Zugehör, der halb gebrochenen Feste zu Leonstein, dem Preßnitzhof und zwei Gütern im Machland, die er von den Preßnitzern gekauft hat, dem Zehnt zu Uerbing, den

Gütern, die er vom verst. Georg Rohrbacher gekauft hat, das "Niderorth" auf der Fischwaide der Ybbs, den Gütern zu Velden, der Lehenschaft der Herrschaft Orth, dem Dorf Prißling in der Pfarre Sieghartskirchen, das auf Christoph von

Zelking lautet

 

publiziert: Chmel
 1470 11 26 Graz
Reichsregister

Chmel: 6138
verleiht dem Heinrich Elrichshauser den Hof Gerolsspach mit dem Holz, die Rottwann genannt, und aller Zugehör, bey Greylssheim gelegen, als ererbtes Reichslehen. Er soll bis künftigen St. Matthiastag dem Markgrafen Albrecht von Brandenburg

huldigen.

 

publiziert: Chmel
 1470 11 26 Graz
Reichsregister

Chmel: 6137
verleiht dem Albrecht Stiebar, Amtmann zu Cadolzburg, 2 Güter zu "Prawnsspach" ("do auf dem einen der Zänner und auf dem andern der Stein") dann ein Gut zu "Prugk" ("darauf der Hasler siczennd") und 15

Acker Wiesmahds zu Erlanng, die ihm Michael Paumgartner, Bürger zu Nürnberg, verkaufte.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1470 11 27 Graz
Kopial

Reg Fr.III.: 2-121
gebietet Ulrich und Hans von Frundsberg, Gebhard Göb nicht zu hindern

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 27 Graz
Literaturbeleg

teilt Stadt Wien mit, dass er Konrad Hölzler, seinen Pfleger zu Lachsenburg, ermächtigt habe, alle seine Steuern im Fürstentum Österreich einzutreiben und befiehlt ihm diese zu entrichten

 

unveröffentliche Sammlung
 1470 11 28(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

belehnt Mgf. Albrecht mit Kur

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1470 11 29 Graz
Original

Reg Fr.III.: 11-398, 16-102, 20-168
Chmel: 6140
erteilt Gf. Günther von Mühlingen das Recht, Waren auf der Elbe nach Hamburg zu schiffen