Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress


Jahrzehnt: 0...   1430...   1440...   1450...   1460...   1470...   1480...   1490...   14490...   147100...   
Anzeigejahr: 1470   1471   1472   1473   1474   1475   1476   1477   1478   1479   

Monate:
Alle
(Unbekannt)
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
  Tage mit Einträgen: [Alle Tage] 1. 2. 7. 8. 9. 12. 13. 16. 17. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
53 Einträge:

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 01 Neuss, im Heer bei
Literaturbeleg

gebietet Gf. Philipp von Katzelelnbogen, ksl. Transporte nicht aufhalten zu lassen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 02 Neuss, bei
Literaturbeleg

Reg Fr.III.: 7-Nachtrag
gebietet Peter von der Clocken bei Köln dafür zu sorgen, daß der Hz. von Arberg gg. Luxemburg kommt

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1475 06 07 Neuss, bei
Original

Reg Fr.III.: 16-129
Chmel: 6978
Gerichtsprivileg Grafen von Barby - Mühlingen

 

publiziert: Chmel
 1475 06 07 Neuss, bei
Kopial

Chmel: 6979
Privileg für Herford (Steuer, Jahrmarkt etc.)

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1475 06 07 Neuss, im Lager bei
Kopial

Reg Fr.III.: 20-237
Chmel: 6979
erteilt der Stadt Herford ein Jahrmarktsprivileg

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 08 Neuss
Literaturbeleg

verleiht den Brüdern Lucas und Peter Tugentlich und ihren Erben ein Wappen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 08 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 27-264 †
bevollmächtigt Hz. Sigmund von Österreich, im Streit zwischen den beiden Brixener Brüdern Hans Premenstainer und Jörg Schneider zu entscheiden

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 09 Neuss, bei
Original

Reg Fr.III.: 7-488
beglaubigt bei Köln Dr. G. Heßler

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 09(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

an Überlingen im Bistumsstreit (ähnlich Reg. Nr. 258).

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 09 Neuss, im Heer bei
Original

Reg Fr.III.: 26-677
bessert Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Altstadt Prag ihr Wappen.

 

publiziert: Chmel
 1475 06 12 Neuss, im Lager bei
Kopial

Chmel: 6981
Palatinatsbrief Martin von Eten, Meister der freyen Künste und Baccalaureus der Gesetze

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 13 Neuss, bei
Original

Reg Fr.III.: 7-489
befiehlt den Kölner Rentmeistern den Transport der erbeuteten Schiffe nach Köln

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 13 Neuss, bei
Kopial

Reg Fr.III.: 7-490
verbietet den Truppen auf den Steinen bei Neuss, die Wegführung der erbeuteten Schiffe zu stören

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 16 Neuss, bei
Original

Reg Fr.III.: 7-491
befiehlt Köln die Versorgung seines Lagers und der Stadt Neuss

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 17 Neuss, bei
Original

Reg Fr.III.: 7-492
beglaubigt bei Köln seine Räte Bf. Georg von Metz und Gf. Berthold von Henneberg

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 17 Neuss
Literaturbeleg

gebietet Gf. Philipp von Katzenelnbogen, Kriegsmaterial zollfrei passieren zu lassen

 

publiziert: Chmel
 1475 06 17 Neuss, bei
Kopial

Chmel: 6982
Wappenbrief für die Gebrüder Johann, Anton und Paul Orth

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 19 Neuss, bei
Original

Reg Fr.III.: 7-494
befiehlt dem Kölner Rentmeister, einen Gefangenen mit Burgund auszutauschen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 19 Neuss, bei
Original

Reg Fr.III.: 7-493
beglaubigt bei Köln seinen Rat Johannes Kellner

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 19 Neuss
Literaturbeleg

an Bischof Johann von Augsburg. Berichtet über den Konstanzer Bistumsstreit und bittet den Bischof, den von Zürich auf den 19. Juli festgesetzten Tag zu Schaffhausen zwischen den beiden Parteien zu besuchen und dafür zu sorgen, daß Otto, der

Erwählte, im Besitz des Stifts bleibe.

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 19 Neuss
Literaturbeleg

an die Stadt Zürich wegen des gütlichen Tags zu Schaffhausen. Sie sollen die Parteien vergleichen, aber nicht weiter handeln, als daß der Erwählte bei Stift und Wahl verbleibe.

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 19 Neuss
Literaturbeleg

an Bischof Ortlieb von Chur. Berichtet über den Konstanzer Bistumsstreit und bittet den Bischof, den von Zürich auf den 19. Juli festgesetzten Tag zu Schaffhausen zwischen den beiden Parteien zu besuchen und dafür zu sorgen, daß Otto, der

Erwählte, im Besitz des Stifts bleibe.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 19 Neuss, bei
Kopial

Reg Fr.III.: 8-373
Gestattet Gf. Otto von Solms Verlegung des Jahrmarkts zu Hungen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 20 Neuss, bei
Original

Reg Fr.III.: 7-496
befiehlt Köln die Herausgabe der Beute an Burgund

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 20 Neuss, bei
Original

Reg Fr.III.: 7-495
beglaubigt bei Köln Bf. Wilhelm von Eichstätt, Gf. Hugo v. Montfort und Gf. Haug v. Werdenberg

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 20 Neuss
Literaturbeleg

an Abt Ulrich von St. Gallen mit der Aufforderung, die päpstlichen Briefe zugunsten Freibergs unberücksichtigt zu lassen und für Otto von Sonnenberg, den Dompropst, Dekan und Kapitel einzutreten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 20 Neuss
Literaturbeleg

an Schaffhausen, Appenzell, St. Gallen, Reutlingen, Rottweil und Johann Abt der Reichenau mit der Aufforderung, die päpstlichen Briefe zugunsten Freibergs unberücksichtigt zu lassen und für Otto von Sonnenberg, den Dompropst, Dekan und Kapitel

einzutreten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 20 Neuss
Literaturbeleg

an Esslingen mit der Aufforderung, die päpstlichen Briefe zugunsten Freibergs unberücksichtigt zu lassen und für Otto von Sonnenberg, den Dompropst, Dekan und Kapitel einzutreten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 20 Neuss
Kopial

an die Reichsstadt Konstanz: Er hat erfahren, daß einige Anhänger Ludwigs von Freiberg in die Stadt eingedrungen sind, Aufläufe verursachten und die Domkirche entweihten. Er gebietet ihnen, Heinrich von Randegg beim Schutz des Bistums

beizustehen. Sie sollen den am Aufruhr Beteiligten Wohnsitz und Aufenthalt in Konstanz verbieten und sie aus der Stadt weisen.

 

publiziert: Chmel
 1475 06 21 Neuss, im Lager bei
Literaturbeleg

Chmel: 6983
bestätigt Nikolasch Ungelasen (Ungelays) und dessen Bruder Hans das von ihren Vorfahren geführte Wappen und bessert dasselbe durch eine goldene Krone als Helmzier. Im Wappen in Rot eine nach rechts aufspringende Bracke, auf gekröntem Helm ein

Federbusch, Decken rot-weiß, Wappenbrief

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 22 Neuss, im Heer bei
Original

Reg Fr.III.: 10-418, 11-456
sichert den Hzz. Ernst, Albrecht und Wilhelm von Sachsen zu, keine weiteren Forderungen an sie zu richten

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 23 Neuss
Literaturbeleg

teilt Bürgermeister und Rat von Zürich (wegen des Tages zu Schaffhausen) mit, daß er Otto den Besuch des Tages gestattet und an die Bischöfe von Augsburg und Chur geschrieben habe, den Tag zu besuchen und Otto zu unterstützen. Er befiehlt

Zürich, für den Fall, daß einer der Anwärter nicht erscheine, nichts zu unternehmen, sondern Otto von Sonnenberg zu helfen, ihn zu schützen und zu schirmen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 23 Neuss
Literaturbeleg

an Dekan und Kapitel des Domstifts zu Konstanz. Nachdem Otto von Sonnenberg nach altem Herkommen zum Bischof gewählt wurde, gebürt es sich für den Kaiser als Beschirmer der Kirche, diesen in seinem Streit zu unterstützen. Er befiehlt, Otto die

Schlösser, Städte und Festungen, die sie mit Heinrich von Randegg für Stift und Reich innehaben, auszuhändigen und zu überlassen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 23 Neuss, im Lager bei
Literaturbeleg

dankt dem Papst, daß er die Liga des Dogen von Venedig mit Florenz nicht bestätigt habe

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 23 Neuss
Literaturbeleg

in der gleichen Sache (wie Reg. Nr. 270) an Heinrich von Randegg.

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 23 Neuss
Literaturbeleg

an Dekan und Kapitel von Konstanz. Wenn einer der Kandidaten den angesetzten Tag nicht besuchen könne, so sollten sie auf diesem Tag nicht erscheinen, sondern Otto von Sonnenberg beistehen.

 

publiziert: Chmel
 1475 06 23 Neuss, im Lager bei
Reichsregister

Chmel: 6984
Dienstbrief Johann Ortt und Schirmbrief.

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 24 Neuss, im Heer bei
Literaturbeleg

gebietet Bff. Reinhard von Worms und Matthias von Speyer, in Sachen Weibstadt gg. Helmstatt zu handeln

 

publiziert: Chmel
 1475 06 24 Neuss, im Lager bei
Reichsregister

Chmel: 6985
Wappenbrief, Palatinatsbrief und Nobilitierung Lucas Schnitzer, Secretär der kaiserlichen Kanzley

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 25 Neuss, bei
Original

Reg Fr.III.: 7-497
befiehlt seinen Hauptleuten auf den Steinen, die Beuteschiffe passieren zu lassen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 26 Neuss, bei
Original

Reg Fr.III.: 7-498
befiehlt den Fährleuten auf dem Rhein nochmals die Zulassung des Heinrich Stobe zum Fähramt

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 26(keine Ortsangabe)
Original

Reg Fr.III.: 16-130
gebietet Zerbst, Huldigung gegenüber Fürsten von Anhalt zu leisten

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1475 06 26 Neuss, im Heer bei
Kopial

Reg Fr.III.: 11-457
Chmel: 6986
befiehlt Stuhlherren, Freigrafen etc. der westfälischen Gerichte, Hz. Sigmund von Österreich und seine Untertanen nicht vor die heimlichen Gerichte zu laden

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1475 06 26 Neuss, im Heer bei
Kopial

Reg Fr.III.: 11-457
Chmel: 6986
befiehlt Stuhlherren, Freigrafen etc. der westfälischen Gerichte, Hz. Sigmund von Österreich und seine Untertanen nicht vor die heimlichen Gerichte zu laden

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 26 im kaiserlichen Heer bei Neuss
Original

Reg Fr.III.: 27-265, 11-457
verbietet den westfälischen Gerichten, Hz. Sigmund von Österreich und seine Untertanen vor ihre Gerichte zu laden.

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 27 Neuss, im Lager bei
Original

gebietet Zollfreiheit auf dem Rhein für 200 Zollfuder Wein für Gf. Johann von Wertheim

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 27 Neuss, im Heer bei
Literaturbeleg

gebietet allen Reichsuntertanen Zollfreiheit des Gf. Johann von Wertheim für 200 Fuder Wein zu beachten

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 27 Neuss, im Heer bei
Literaturbeleg

gebietet allen Reichsuntertanen Zollfreiheit des Walter Zobel für 100 Fuder Wein zu beachten

 

publiziert: Chmel
 1475 06 27 Augsburg
Literaturbeleg

Chmel: 6988
verleiht Kl. St. Niklas bei Augsburg zwei Lehen zu Bobingen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1475 06 27 Augsburg
Original

Reg Fr.III.: 27-266
Chmel: 6988
belehnt Hans Conzelmann aus Augsburg als Lehensträger des Benediktinerinnenkloster St. Nikolaus mit der Vogtei über zwei Reichslehen in Bobingen bei Augsburg.

 

unveröffentliche Sammlung
 1475 06 28 Neuss, im Lager bei
Literaturbeleg

bestätigt Eberhard Förtsch von Thurnau das dortige Halsgericht (mit Insert Wenzel).

 

publiziert: Regg.F.III.
 1475 06 29 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 27-267 †
übergibt Niklas Rauber und dessen Erben die Wassermaut in Laibach bestandsweise.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1475 06 30 Köln
Original

Reg Fr.III.: 16-131
Chmel: 6989
verleiht dem Waldemar, Fürsten zu Anhalt und Grafen von Aschanien für sich und seine Brüder und Vettern Georg, Sigmund, Magnus, Adolph, Ernst, Rudolph und Philipp ihre Lehen und bestätigt ihre Privilegien.