Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 326):
Reichslehen

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1440 05 16 Wien
Original

Reg Fr.III.: 8-1
Chmel: 0032
bestätigt Wenzel v. Cleen und seinem Mitganerben Wilhelm v. Ingelheim ihre Reichslehen in Sachsenhausen und Frankfurt

 

publiziert: Chmel
 1440 05 17 Wien
Literaturbeleg

Chmel: 0041
Privilegienbestätigung Pfalzgf. Ludwig bei Rhein, verordnet, daß alle von den Pfalzgf. vorgenommenen Veräußerungen von Reichslehen rechtens sind

 

publiziert: Chmel
 1440 05 17 Wien
Deperditum

Chmel: 0044
ermächtigt Pfalzgf. Ludwig in den nächsten drei Jahren alle Reichslehen in Niederelsaß zu verleihen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1440 05 17 Wien
Kopial

Reg Fr.III.: 17-1
Chmel: 0045
bessert Pfalzgf. Ludwig IV. bei Rhein die Reichslehen, bes. das Schloß Schönburg betr.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1440 05 17 Wien
Kopial

Reg Fr.III.: 17-2 †
Chmel: 0040
Privilegienbestätigung Pfalzgf. Ludwig bei Rhein betr. Verpfändbarkeit von Reichslehen durch die Pfalzgf. nach Karl IV.

 

publiziert: Chmel
 1440 05 17 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Chmel: 0040
bestätigt Pfalzgf. Ludwig IV. ein Privileg Kg. Ruprechts wegen Reichslehen

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 05 20 Wien
Original

ermächtigt Pfalzgf. Ludwig IV., alle Reichslehen im Unterelsaß zu übernehmen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1441 07 30 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 5-11, 9-18
Chmel: 0827
verspricht Arnold d. J. v. Sierck Anwartschaft auf Reichslehen.

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0882
verleiht dem Philipp von Kronenberg und seinem Bruder die Burg und Stadt Kronenberg.

 

publiziert: Chmel
 1442(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1318
verleiht dem Hertrich von Rein und seinen Vettern ihre in der Stadt Mühlhausen gelegenen Reichslehen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 -
Deperditum

Reg Fr.III.: 9-73 †
belehnt Gf. Heinrich v. Nassau-Diez mit seinen gen. Reichslehen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 02 24 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 5-12 †
belehnt Gf. Dietrich v. Sayn mit den Reichslehen

 

publiziert: Chmel
 1442 04 27 Donauwörth
Reichsregister

Chmel: 0502
verleiht dem Peter Vetter, Bürger zu Schwäbisch-Werd, und dem Georg Vetter zu Schwemmingen für sich und als Lehenträgern ihrer Brüder und Vettern 42 Käse auf dem Werdhof und 42 Käse auf dem Spindelhof bey Werde, die ein Reichslehen sind.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 05 16 Nürnberg
Original

Reg Fr.III.: 10-4
Chmel: 0519
belehnt Gf. Günther XXXII. von Schwarzburg-Wachsenburg mit Reichslehen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 05 29 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 14-115
Chmel: 0551
verleiht Jörg Geuder u. seinen Brüder Heinrich u. Konrad die Reichslehen

 

publiziert: Chmel
 1442 06 01 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0568
verleiht dem Kaspar Beger (Ritter) anstatt seiner Ehefrau ein Pfand-Burglehen zu Kaisersperg, nähmlich 5 Mark Silbers Gülte "ab dem Trothaus und den Reben so zu der Burg Kaisersperg gehören", und seinem Schwiegervater Philipp Riche als

Reichslehen gehörten.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 06 03 Frankfurt
Kopial

Reg Fr.III.: 8-10
Chmel: 0577
belehnt Gf. Philipp v. Rieneck mit den freien Leuten im Spessart und dem Zoll zu Hofstetten u.a. Reichslehen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 06 18 Aachen
Kopial

Reg Fr.III.: 3-5, 5-14
Chmel: 0609
bestätigt Johann von Katzenelnbogen die Reichslehen

 

publiziert: Chmel
 1442 07 Frankfurt
Literaturbeleg

Chmel: 0839
verleiht Philipp von Heusenstamm die Reichslehen, darunter den H. Wald

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 16 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 26-22
Chmel: 856
belehnt Martin und Stephan von Heßberg mit ihren Reichslehen.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 326):


Nach oben...