Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 296):
sowie

unveröffentliche Sammlung
 1436 06 26 Innsbruck
Literaturbeleg

belehnt den Cyprian v. Leonburg mit seinem Anteil an Leonburg sowie an dem Gerichte und der Vogtei zu Niederlana

 

unveröffentliche Sammlung
 1439 09 12 Hall in Tirol
Literaturbeleg

bestätigt der Stadt Hall in Tirol, daß niemand ohne Zustimmung der Stadt zwischen Innsbruck und Terfens sowie Innsbruck, Amras, Aldrans und Kolsaß ein Gewerbe, Handel, Taverne usw. betreiben darf

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 07 19 Wien
Literaturbeleg

teilt Eb. Riga und dessen Klerus sowie Hochmeister des Deutschen Ordens und dessen Zugehörigen mit, daß die dem Erbkämmerer Konrad v. Weinsberg die Kosten in seinen Funktionen als Statthalter des verstorbenen Kg. Albrecht und Reichsvikar

Pfalzgf. Ludwigs im Baseler Konzil von dem in Preußen und Livland gesammelten Ablaßgeld erstatten

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 07 19 Wien
Literaturbeleg

teilt Eb. Riga und dessen Suffragane und Prälaten, Hochmeister des Deutschen Ordens sowie Meister, Gebietiger, Ritterschaft und Städte in Preußen und Livland mit, sie sollen dem Erbkämmerer Konrad v. Weinsberg seine Kosten als Statthalter des

verst. Kg. Albrecht und des Reichsvikars Pfalzgf. Ludwig im Baseler Konzil von dem in Preußen und Livland gesammelten Ablaßgeld ersetzen

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 06 30 Frankfurt
Kopial

bestätigt Urteil des Hofrichters Mgf. Wilhelm v. Hachberg im Prozeß Pfalzgf. Otto und gen. Familienmitglieder v. Venningen sowie Ablösung der Reichspfandschaft Reihen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 18 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 9-30a
Chmel: 0731
belehnt Fritz von Schmidtburg mit Kirchsatz zu Hosenbach sowie Gütern in Sulzbach

 

publiziert: Chmel
 1442 07 23 Frankfurt
Literaturbeleg

Chmel: 0777
belehnt Ulrich Nenninger mit dem Dorf Flein, dem Dorf Böckingen mit allen Pertinentien sowie dem Lad- und Eichamt zu Heilbronn

 

publiziert: Chmel
 1442 09 07 Ensisheim
Original

Chmel: 1099
belehnt Arnold u. Bernhard v. Rotberg, deren Vetter Arnold v. Rotberg sowie Rudolph v. Ramstein, Herrn zu Gilgenberg, mit gen. Gütern

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 11 29(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 1-21 †
beauftragt Jakob Truchseß von Waldburg, als Schiedsrichter den Streit zwischen Konrad und Pentelin von Heimenhofen einerseits sowie Hans von Heimenhofen und der Stadt Kempten andererseits durch sein Urteil zu entscheiden

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 11 29 Konstanz
Kopial

Reg Fr.III.: 23-21
Chmel: 1249
beurkundet die Richtung, die die Bff. v. Brixen u. Augsburg sowie Mgf. Jakob von Baden zwischen den Gebr. von Geroldseck und Pentelin v. Heimenhofen gg. gen. schwäbische Städte u. Hans v. Heimenhofen gemacht haben

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 11 29 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 23-20 †
beauftragt die Bischöfe Georg von Brixen und Peter von Augsburg sowie Mgf. Johann von Baden mit der Beilegung der Fehde zwischen den Herren von Geroldseck und Heimenhofen sowie 23 schwäbischen Städten

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 01 15 -
Literaturbeleg

gibt gen. Räten Vollmacht zur Verpfändung seiner eigenen vorderösterr. Schlösser und Gefälle sowie derer seines Bruders u. seiner Vetter

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 05 04 Wien
Original

bestätigt den Kaufanteil v. Gf. Ludwig von Württemberg an Burg u. Stadt Hornberg v. Konrad v. Hornberg sowie an der Vogtei über Kl. St. Georgen von Konrad v. Falkenstein u. belehnt ihn damit

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1444 08 10 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 5-59 †
Chmel: 0839 vgl.
belehnt Anna v. Gemmingen, Witwe Eberhards v. Heusenstamm, sowie ihre gen. Söhne mit Gütern zwischen Karben und Dortelweil

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 08 18 Nürnberg
Literaturbeleg

beauftragt Werner Overstolz, Gf. des Hochgerichts zu Köln und Deutschordensritter, sowie übrige Schöffen, Johann David von Liebenstadt freizulassen, wenn er zustimmt, seinen Streit mit dem Hochmeister Konrad von Erlichshausen vor dem König

entscheiden lassen will, den Prozeß vom Mgf. Jakob von Baden abzuziehen und wieder an die kgl. Kammer zu übergeben

 

publiziert: Chmel
 1444 09 07 Nürnberg
Literaturbeleg

Chmel: 1725
beurkundet Kammergerichtsurteil zwischen Andreas u. Heinrich von Hollenegg einer- sowie Gf. Heinrich von Görz andererseits.

 

publiziert: Chmel
 1444 10 01 Nürnberg
Literaturbeleg

Chmel: 1766
gebietet den Gff. Heinrich v. Görz u. Ulrich v. Cilli sowie Konrad von Kraig, Hofmeister u. Hauptmann zu Kärnten, Kl. Millstatt gg. Gf. Morand v. Porcile zu schützen.

 

publiziert: Chmel
 1445 01 01(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

Chmel: 1886
bevollmächtigt Bff. von Augsburg und Würzburg sowie Mgf. Jakob von Baden als Unterhändler mit frz. Gesandten auf Reichstag zu Mainz

 

unveröffentliche Sammlung
 1445 05 29 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

spricht die über vierzehn Jahre alten männlichen Einwohner der Städte Borgentreich, Niemetal, Brakel und Peckelsheim, des weiteren Jörg und Hermann Spigel sowie Dietmar, Hans und Albrecht von Stockhausen zu der Bramborch in seine und des

Reiches Acht.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1445 08 13 Wien
Original

Reg Fr.III.: 26-153
beglaubigt seinen Diener Hans Pruckner bei Bf. Paul von Olmütz sowie bei den übrigen Prälaten, Herren etc. und Städten von Mähren.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 296):


Nach oben...