Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 54):
Wochenmarkt

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0860
bestätigt dem Gumpert von Neuenahr, Grafen zu Limpurg, einen inserirten Brief K. Wilhelms, Dat. Brunswich VII. Kals. Maij 1252, worin er dem Theoderich, Grafen von Isenburg (welche später Grafen von Limpurg genannt wurden) einen Wochenmarkt

verleiht, in einem beliebigen Orte zu halten.

 

publiziert: Chmel
 1442(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1331
bestätigt einen Brief K. Albrechts, durch welchen dem Stephan Gewman und den Leuten zu Gailspach ein Wochenmarkt alle Mittwoche verliehen wird.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 08 10 Frankfurt
Reichsregister

erteilt Mgf. Rudolf v. Hochberg Vollmacht, den Zoll für den Wochenmarkt in Sennheim zu verlegen

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 08 25 Straßburg
Literaturbeleg

erteilt Gumprecht von Neuenahr das Recht, einen Wochenmarkt abzuhalten

 

publiziert: Chmel
 1442 09 08 Ensisheim
Reichsregister

Chmel: 1103
verleiht Sulzburg zwei Jahrmärkte u. erneuert Wochenmarkt zugunsten des Mgf. Wilhelm v. Hochberg

 

publiziert: Chmel
 1442 09 18 Waldshut
Reichsregister

Chmel: 1124
verleiht der österreichischen Stadt Triberg einen Wochenmarkt alle Samstag, sammt Freyung der Wagenstrasse

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 01 19 Innsbruck
Literaturbeleg

Privilegienbestätigung Gf. Heinrich von Werdenberg-Sargans, namentl. Grafschaft Sargans, Gerichte, Hochgerichte, Zugehör, Wochenmarkt zu Sargans

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 11 30 Graz
Literaturbeleg

gibt auf Bitten des Abtes Andreas dem Ort Admont das Privileg, einen Wochenmarkt abzuhalten

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1812
verleiht denselben einen Wochenmarkt zu Koczaw "albeg am dinstag und das sy auch juden daselbst gehaben mugen."

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1815
erlaubt dem Conrad von Freyberg zu Wale und seinen Erben, in seinem Dorfe Wal Stock und Galgen zu haben, und den Blutbann, auch das Marktrecht auszuüben, alle Mittwoch einen Wochenmarkt und zu ulrich und Martini einen Jahrmarkt.

 

publiziert: Chmel
 1444 04 17 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 1623
verleiht den Bürgern von Windischgarsten einen Wochenmarkt auf Bitten des Stift Spital

 

publiziert: Chmel
 1444 05 01 Wien
Reichsregister

Chmel: 1633
gibt dem Grafen Johann von Werdenberg, Herrn zu Heiligenberg, die Freyheit, zu Uldingen an dem Bodensee einen Wochenmarkt alle Donnerstag und zwey Jahrmärkte am St. Jörgen- und am Simon und Juda-Tag halten zu lassen.

 

publiziert: Chmel
 1444 08 15 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1690
bestätigt dem Ytel Westernach für das Dorf Tischingen, das er an sich gekauft hat, die Briefe, welche Herdegen von Kaczenstain vom K. Carl IV. und Georg von Kaczenstein vom K. Sigmund bekommen haben, über den Wochenmarkt, Jahrmarkt, Stock und

Galgen in dem besagten Dorf.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1445 06 11 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 14-306
gewährt auf Bitte des Abtes von St. Lambrecht seinen, des Konvents und Gotteshausleuten zu St. Peter im Aflenztal und deren Nachkommen an jedem Erchtag in der Woche einen Wochenmarkt daselbst zu St. Peter

 

publiziert: Chmel
 1447 09 22 Wien
Reichsregister

Chmel: 2336
erlaubt dem Grafen Hugo von Montfort, in seinem Dorfe zu der Langen Argen "ain kauff und gredhaus zu machen, und darinn gredgelt, messgelt und waggelt von kauffmanschafft und gut das darein gefurt wirdt zu nemen," auch einen Jahrmarkt am

St. Martinstage und einen Wochenmarkt alle Freytag im Dorfe zu halten.

 

publiziert: Chmel
 1447 09 27 Wien
Reichsregister

Chmel: 2343
verwilligt dem Grafen Hugo von Montfort, dass die Bürger und Inwohner seiner Stadt Ymenstad den Wochenmarkt vom Dinstag künftig auf den Samstag verlegen dürfen.

 

publiziert: Chmel
 1448(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

Chmel: 2540
verleiht dem zum Kl. Klein-Mariazell gehörenden Markt Altenmarkt einen Wochenmarkt

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1448 09 16 Wien
Original

Reg Fr.III.: 11-81
Chmel: 2535
verleiht den Brüdern Dietrich, Kaspar und Nikolaus von Schönburg einen Wochenmarkt in Wilsdruff

 

unveröffentliche Sammlung
 1451 05 14 Wien
Original

verleiht Böheimkirchen (im Mostviertel, NÖ) einen Jahrmarkt, der um Jakobi gehalten werden soll, und einen Wochenmarkt jeweils montags.

 

unveröffentliche Sammlung
 1452 03 20 -
Reichsregister

bestätigt für Mgf. Wilhelm v. Hochberg Vollmacht, den Zoll für den Wochenmarkt in Sennheim zu verlegen

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 54):


Nach oben...