Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 72):
Wimpfen

unveröffentliche Sammlung
 1441 07 21 Wiener Neustadt
Reichsregister

Erste Bitte an St. Peter im Tal zu Wimpfen für Jeronimus Volprecht

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 07 22 Wiener Neustadt
Reichsregister

Erste Bitte an Stift St. Stephan in Mainz für Johann Volprecht von Wimpfen d. J.

 

publiziert: Chmel
 1442 05 01 Nürnberg
Literaturbeleg

Chmel: 0505
belehnt Burkhard von Weiler mit Schultheissenamt und Vogteil zu Heibronn und Wimpfen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 16 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 8-32
Chmel: 0707
Privilegienbestätigung Stadt Wimpfen

 

publiziert: Chmel
 1442 07 20 Frankfurt
Literaturbeleg

Chmel: 0749
Privilegienbestätigung Stadt Wimpfen

 

publiziert: Chmel
 1443 05 28 Wien
Reichsregister

Chmel: 1444
Wappenbrief und Nobilitierung seinem Diener Johann Volbrecht von Wimpfen

 

publiziert: Chmel
 1443 05 29 Wien
Reichsregister

Chmel: 1445
gibt dem Johann Wimphen einen Secretariatsbrief.

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 07 /ca(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

schreibt Johann Volprecht von Wimpfen über Kg. Wladislaw v. Ungarn und Polen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1444 02/03(keine Ortsangabe)
Kopial

Reg Fr.III.: 12-200
Chmel: 1479
beauftragt Johann Volprecht v. Wimpfen, Gerüchten über Tod des Kg. Ladislaus zu widersprechen

 

unveröffentliche Sammlung
 1448 01 25 Wien
Literaturbeleg

gestattet Wiprecht von Helmstatt Lösung der an Anna von Hirschhorn und an die Kinder der Elsbeth von Hirschhorn übergegangene Reichssteuer zu Heilbronn und Wimpfen

 

publiziert: Chmel
 1448 01 25(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

Chmel: 2536
erlaubt Wiprecht von Helmstatt, Reichssteuern Heilbronn und Wimpfen zu lösen

 

unveröffentliche Sammlung
 1451 02 20 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

gebietet Gf. Ulrich v. Württemberg, sein Verbot der Zufuhr in die Reichsstädte Esslingen, Reutlingen, Gmünd, Heilbronn, Weil und Wimpfen wieder aufzuheben

 

publiziert: Regg.F.III.
 1451 02 20 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 23-56
befiehlt Gf. Ulrich V. von Württemberg, da Verbot der Zufuhr nach Eßlingen, Reutlingen, Gmünd, Heilbronn, Weil der Stadt und Wimpfen aufzuheben

 

publiziert: Regg.F.III.
 1451 02 20 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 23-59
befiehlt Wilhelm Stickel, gegen die Stadt Wimpfen nichts wegen angeblicher Beschädigung seiner Burg Heuchelheim zu unternehmen, sondern den Spruch des kgl. Gerichts abzuwarten

 

publiziert: Regg.F.III.
 1453 10 26 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 23-77 †
erteilt Bf. Gottfried von Würzburg eine Rechtskommission in der Fehde zwischen Wimpfen und Philipp von Fechenbach

 

publiziert: Regg.F.III.
 1453 10 26 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 23-78 †
teilt Wimpfen und Verbündeten die Würzburger Kommission mit

 

publiziert: Regg.F.III.
 1455 02 06 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 23-94 †
erteilt Eb. Dietrich von Mainz eine Rechtskommission in der Fehde zwischen Wimpfen und Philipp von Fechenbach

 

unveröffentliche Sammlung
 1457 10 18 /ca -
Literaturbeleg

fordert von Wimpfen Bezahlung der ausstehenden Reichssteuer

 

unveröffentliche Sammlung
 1457 10 26 /nach -
Literaturbeleg

berechtigt Wiprecht den Älteren von Helmstatt zur Reichssteuererhebung in Heilbronn und Wimpfen

 

unveröffentliche Sammlung
 1458 08 14 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

belehnt Dietrich von Weiler mit dem Schultheissenamt und der Vogtei zu Heilbronn und Wimpfen und befiehlt Huldigung an Graf Hesse von Leiningen im Namen des Reichs

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 72):


Nach oben...