Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 76):
Rechten

unveröffentliche Sammlung
 1439 04 18 Innsbruck
Literaturbeleg

Hz. F. erklärt, daß die Bewilligung des Adels zu einer Hilfe und Steuer und deren Gewährung durch Städte, Märkte usw. denselben und allen Untertanen der Grafschaft Tirol an ihren Rechten keinerlei Abbruch gereichen soll

 

publiziert: Chmel
 1441 12 03 Graz
Original

Chmel: 0414
gebietet den Reichsfürsten, u.a. Abt Eglolf von St. Gallen, Städte St. Gallen, Arbon, Berneck, den Hans Ulrich von Ems gegen Eberhard von Ramswag und Gattin Klara in seinen Rechten zu schützen

 

publiziert: Chmel
 1442 01 01 /? Graz
Reichsregister

Chmel: 0447
befiehlt den Gebrüdern Ludwig und Ulrich, Grafen zu Wirtemberg, und dem Heinrich Leubing, Propst zu Heiligenstadt, "lehrer in kayserlichen und Licentiat in geistlichen Rechten k. Rath und Protonotar", dass sie zwischen einigen vom Adel

und der Ritterschaft einerseits und etlichen Reichsstädten und ihren Bundesgenossen andererseits zu vermitteln

 

publiziert: Chmel
 1442 06 04 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0583
verleiht Hetzel Schenken, genannt Ruber von Ober-Ehenheim, das Ambacht daselbst, das man das Marschalkthumamt nennet, mit seinen Rechten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 01 12 Brixen
Literaturbeleg

gebietet seinem Rat Jörg Meezner, Pfleger und Richter zu Sarnthein, die Sarntheiner bei ihren Rechten zu erhalten

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 03 16 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 8-64
gebietet Forstmeister des Büdinger Waldes, den Grafen Diether v. Isenburg- Büdingen nicht an seinen Rechten zu beeinträchtigen

 

publiziert: Chmel
 1445 01 20 Wien
Reichsregister

Chmel: 1892
erklärt, dass, nachdem vor Zeiten die römischen Kaiser und Könige und auch Er nun, die Bürger der Stadt Passau in den Bestätigungsbriefen und vielleicht auch in andern Schreiben, im Titel "des Reichs Liebe Getreue" genennet haben,

dies dem Bischof Leonhard von Passau und seinen Nachfolgern und dem Stifte an allen ihren Rechten, Gerichten, Herrlichkeiten und Eigenschaften keinen Schaden bringen soll.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1449 04 18 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 8-114
gebietet Hagenau, die Herren v. Lichtenberg in ihren Rechten nicht zu behindern, andernfalls lädt er sie vor

 

unveröffentliche Sammlung
 1449 07 18 Leoben
Original

gebietet zahlreichen genannten Reichsständen, die Söhne des Hans Ulrich von Ems gegen Eberhard von Ramswag und Gemahlin Klara in ihren Rechten zu schützen

 

unveröffentliche Sammlung
 1449 07 18 Leoben
Literaturbeleg

fordert u.a. Gf. Wilhelm von Sargans auf, Hans und Jakob von Ems, Söhne des verst. Hans Ulrich d. Ä. von Ems, bei ihren Rechten zu schützen

 

unveröffentliche Sammlung
 1449 07 18 Leoben
Literaturbeleg

gebietet einigen Städten und Adeligen, Hans und Jakob von Ems, Söhne des verst. Ulrich von Ems, in ihren Rechten gegen Eberhard und Klara von Ramswag zu schützen

 

unveröffentliche Sammlung
 1449 08 30 St. Veit in Kärnten
Literaturbeleg

gebietet Jörg Hallegger, Verweser in Kärnten, die von Klagenfurt in ihren Rechten an der dortigen Pfarre nicht zu hindern

 

publiziert: Regg.F.III.
 1451 08 14 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 2-40
gebietet allen Reichsuntertanen Kl. Kaisheim in Rechten zu schützen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1452 12 13 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 1-42
befiehlt Bf. Heinrich von Konstanz, die von Lindau in ihren Rechten nicht zu hindern

 

publiziert: Chmel
 1452 12 29 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2986
verleiht den Lehenträgern der Stadt Ulm, Mang Krafft und Conrad Ott, Rathsfreunden daselbst die "Hertbrücke" über die Donau, ausser der Stadt gelegen, mitsammt dem Zoll; it. die Silberwage inwendig der Stadt mit allen ihren Rechten.

 

publiziert: Chmel
 1454 04 27 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3187
befiehlt dem Grafen Ulrich von Württemberg, das Kloster Ellwangen bey seinen Rechten und Freyheiten zu erhalten und zu schirmen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1454 09 01 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 2-50
befiehlt Eb. Salzburg, Berchtesgaden in Rechten zu belassen

 

unveröffentliche Sammlung
 1456 03 04 Graz
Literaturbeleg

befiehlt die Stadt Mürzzuschlag in ihren Rechten nicht zu schmälern

 

unveröffentliche Sammlung
 1456 05 18 Wiener Neustadt
Kopial

erneuert und bestätigt dem Kloster Töss alle ihm von Kss. und Kgg. sowie von den Herzögen von Österreich und den Gff. von Kyburg erteilten Privilegien und nimmt die Klosterfrauen in Schutz und Schirm. Er gebietet der Stadt Zürich, das Kloster

bei seinen Rechten zu schützen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1456 12 07 Wiener Neustadt
Original

belehnt Ludwig u. Franz Waldstromer mit einer halben Forsthube in Eibach u. Rechten im Nürnberg Wald

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 76):


Nach oben...