Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 270):
Propst

unveröffentliche Sammlung
 1439 11 09 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Hz. Friedrich verschiebt den Rechtstag betr. den Zehntstreit zwischen Propst zu St. Andre im Lavanttal und Abt von St.Paul

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 06 11 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

gebietet Propst von Klosterneuburg auf St. Peter und Paulsabend nach Wien zu schicken

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 09 26 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

befiehlt Propst von Klosterneuburg, Reisige zu schicken

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 10 26 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

gebietet Propst von Klosterneuburg Beschickungen eines Tages zu Wien

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 Wiener Neustadt
Reichsregister

Erste Bitte an Peter von Udenheim, Scholaster des Domstifts Mainz und Propst v. St. Alban Mainz für Nikolas de Merle, Kler. Trierer Diözese

 

publiziert: Chmel
 1441 01 28 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0214
erlässt eine Erste Bitte an den Propst und das Capitel der St. Andreaskirche zu Freising, für Ulrich Weiss.

 

publiziert: Chmel
 1441 02 15 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0232
verordnet der von Ihm bestätigten und in des Reiches Schirm genommene Stiftung U. L. Fr. Pfarrkirche, und des neuen Pfründhauses zu Ingolstadt den Conrad, Propst zu St. Stephan zu Wien, s. Kanzler und jeden nachfolgenden Kanzler im Reich zu

Conservatoren und Beschirmern.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 03 29 o. O.
Literaturbeleg

gebietet Propst zu Klosterneuburg, auf Donnerstag in der Osterwoche nach Wien zu schicken

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 05 10 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

ernennt Reichskanzler Konrad, Propst zu St. Stephan in Wien, zum Konservator der Stiftungen des Hz. Ludwig von Bayern mit dem Recht, einen oder mehrere Subkonservatoren zu bestellen

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 07 04 Wien
Reichsregister

Erste Bitte an Domstift Münster für Arnold Bernychusen, Propst der Kirche St. Walpurgis Meschede

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 09 29 o. O.
Literaturbeleg

gebietet Propst von Klosterneuburg, sich auf Allerheiligen in St. Pölten einzufinden

 

publiziert: Chmel
 1441 10 03 Graz
Reichsregister

Chmel: 0385
Erste Bitte für Johann Müller, Propst zu St. Amarin, an die Aebtissin und den Convent zu St. Leodegarien zu Masmünster, Ord. S. B.

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 1004
Kaplanatsbrief, Dienstbrief ernennt den Meister (Magister) Heinrich Raistop, Propst der Lieben Frauenkirche zu Utrecht zum königl. Kaplan, Rath und Diener.

 

publiziert: Chmel
 1442(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1322
gibt dem Johann de Grolean, Propst des Klosters "Montisionis", Barthol. Montisflacon Ratsbrief mit freyem Geleite.

 

publiziert: Chmel
 1442 01 01 /? Graz
Reichsregister

Chmel: 0447
befiehlt den Gebrüdern Ludwig und Ulrich, Grafen zu Wirtemberg, und dem Heinrich Leubing, Propst zu Heiligenstadt, "lehrer in kayserlichen und Licentiat in geistlichen Rechten k. Rath und Protonotar", dass sie zwischen einigen vom Adel

und der Ritterschaft einerseits und etlichen Reichsstädten und ihren Bundesgenossen andererseits zu vermitteln

 

publiziert: Chmel
 1442 01 28 Graz
Reichsregister

Chmel: 0443
beauftragt den Dechant der Kirche St. Mariae ad gradus zu Mainz, den Heinrich Leubing, Propst der St. Martinskirche in Heiligenstadt und königl. Protonotar, zu was immer für einem geistlichen Beneficium der Diözesen Mainz, Trier, Worms oder

Speyer, welches dem besagten Leubing anständig und dessen Präsentation dem Röm. König zuständig ist, zu präsentiren.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 03 13 Innsbruck
Literaturbeleg

erklärt wie Hg. Albrecht 1370 01 17, dass alle Güter in der Oblei Hötting in die Propstei Innsbruck Steuer geben sollen, jene, die solche Güter kaufen, diese Steuer zu zahlen haben und befiehlt dem Hauptmann in Tirolund dem Propst in Innsbruck

die Widerstrebenden dazu zu zwingen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 05 11 Nürnberg
Original

Reg Fr.III.: 12-103
Chmel: 0512
bestätigt die Rechnungslegung d. Nikolaus Ipphofer, Propst von Amras

 

publiziert: Chmel
 1442 08 10 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0963
Dienstbrief und Familiarbrief Heinrich Roscop, Propst der l. Frauenkirche zu Utrecht, königl. Rath und Tischgenossen (commensali regio)

 

publiziert: Chmel
 1442 11 15 Basel
Reichsregister

Chmel: 1229
gibt dem Propst und Convent zu Interlaken, Ordens St. Augustin, einen Willebrief über den ihnen verkauften halben Theil des Schlosses und der Herrschaft Rinkenberg, so sie als Eigen besitzen und davon dem Reiche zu dienen nicht pflichtig seyn

sollen.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 270):


Nach oben...