Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 77):
Mühlhausen

unveröffentliche Sammlung
 1440 03 17 Wien
Original

bittet Pfalzgf. Ludwig IV. um Zustimmung zu den 6 Mark Silber, die der Ritter Offenburg auf dem 'gewerft' zu Mühlhausen hat

 

publiziert: Chmel
 1442 Zürich
Reichsregister

Chmel: 1164
verleiht dem Hertrich zu Rein und seinen Vettern ihre in der Stadt Mühlhausen gelegene Lehen.

 

publiziert: Chmel
 1442(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1318
verleiht dem Hertrich von Rein und seinen Vettern ihre in der Stadt Mühlhausen gelegenen Reichslehen.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 12 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 10-16
Chmel: 0678
Privilegienbestätigung Stadt Mühlhausen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 07 12 /ca(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 10-32 †
gebietet Mühlhausen, die dortigen Juden um Entsendung von Bevollmächtigten nach Frankfurt anzuhalten

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 08 18 /ca(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 10-34 †
gebietet Stadt Mühlhausen, gen. kgl. Dienern bei Erhebung des 3. Pfennigs von den Juden zu unterstützen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1446 03 25 Wien
Literaturbeleg

befiehlt Dorf Mühlhausen a. d. Enz, dem Kl. Maulbronn gehorsam zu sein

 

publiziert: Regg.F.III.
 1449 08 01 /ca(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 10-82 †
gebietet Mühlhausen ihn auf dem Romzug zu begleiten

 

publiziert: Regg.F.III.
 1450 01 26 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 11-196
befiehlt Mühlhausen erneut, mit Truppen gegen Kf. Friedrich von Brandenburg bereit zu stehen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1450 01 26 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 11-138 †
befiehlt Mühlhausen, Kf. Friedrich von Sachsen mit Truppen gegen Kf. Friedrich von Brandenburg zu unterstützen, weil dieser die Lausitz mit Gewalt eingenommen hat.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1450 10 02 Wiener Neustadt
Deperditum

Reg Fr.III.: 19-42
gebietet den EB v. Magdeburg u. Bremen, den Bff. zu Hildesheim, Halberstadt, Naumburg, Merseburg, Brandenburg u. Meissen, den Städten Lübeck, Magdeburg, Bremen, Braunschweig, Erfurt, Hildesheim, Halberstadt, Goslar, Göttingen, Stettin, Rostock,

Stargard, Wismar, Stralsund, Hamburg, Hannover, Lüneburg, Nordhausen, Quedlinburg, Mühlhausen und Eger nach Beendigung des Krieges zwischen der Reichsstadt Nürnberg und dem Mgf. Albrecht Achilles, bei einer Strafe von 100 Mk Gold erstere nicht

in ihrer Kaufmannschaft zu behindern. "Geben zu der Newnstat an freytag nach sannd Michels tag ... 1450"

 

publiziert: Regg.F.III.
 1451 09 10 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 10-92
gebietet Mühlhausen Begleitung auf dem Romzug

 

publiziert: Chmel
 1452 11 29 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2966
verwilligt den Gebrüdern Peter und Conrad von Mörsberg, das dem Stadtrath und Schultheiss zu Mühlhausen verpfändete Schultheissenamt daselbst an sich zu lösen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1453 04 09 /ca(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 10-100 †
befiehlt den Juden der Stadt Mühlhausen zur Entrichtung der Judensteuer Abgesandte zu ihm zu entsenden

 

publiziert: Regg.F.III.
 1453 04 09 /ca(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 10-102 †
ersucht Mühlhausen um Auskunft über Judenvermögen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1453 10 01 Graz
Original

Reg Fr.III.: 10-104
befiehlt Mühlhausen, Juden zur Zahlung der Krönungssteuer anzuhalten

 

publiziert: Regg.F.III.
 1453 10 01 /ca(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 10-105 †
befiehlt den Juden zu Mühlhausen, Krönungssteuer zu entrichten

 

publiziert: Chmel
 1453 10 03 Graz
Reichsregister

Chmel: 3113
Privilegienbestätigung Stadt Mühlhausen "und auch das schultheissenamt und den bauwein daselbs."

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1454 04 22 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 10-109
Chmel: 3179
spricht die Stadt Mühlhausen, welche ihm statt ihrer jetzt zu zahlen unvermögenden Judenschaft den zur Kaiser-Krönung schuldigen dritten Pfennig per 1000 fl. Rhein. ausgerichtet hat, von der Klage des kaiserl. Kammerprokuratorfiskal, dass sie

die gedachte Judenschaft mit unbilliger Steuer beschwert haben soll, los, und erlaubt ihr, diese 1000 fl. Rhein. innerhalb 5 Jahren von der Judenschaft wieder einzubringen, soll aber dann den kaiserl. Quittbrief, den sie in Händen hat, alsdann

derselben übergaben.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1454 04 22 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 10-110
quittiert den Juden zu Mühlhausen die Krönungssteuer

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 77):


Nach oben...