Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 298):
Hermann

publiziert: Chmel
 1440 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0191
macht den Hermann Gneser zu seinem Rath.

 

publiziert: Chmel
 1440 09 10 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0127
bestätigt die Verschreibung der halben Judensteuer und des Goldenen Opferpfennigs der Juden des Konstanzer Bistums an Hermann Hecht.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 06 12 Wien
Literaturbeleg

belehnt Hermann den Schaden mit Lehen bei Gefell und Leubs

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 07 04 Wien
Reichsregister

Erste Bitte an ULF Naumburg für Hermann de Wissenbach

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 10 14 Graz
Original

bittet den Abt (Hermann Molitor) von Rein, unverzüglich zu ihm zu kommen

 

publiziert: Chmel
 1442 03 13 Innsbruck
Reichsregister

Chmel: 0468
verleiht Mgf. Wilhelm v. Hochberg u. Gff. Hermann, Georg u. Hans v. Montfort den Blutbann in Bregenz und wo sie ihn sonst bisher innehatten

 

publiziert: Chmel
 1442 06 15 Köln
Reichsregister

Chmel: 0601
bestätigt den Hermann Haickenberg als Freigrafen des Sitzes in Volmesteyn, Diözese Köln.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 07 02 Mainz
Kopial

Reg Fr.III.: 12-108, 8-18
belehnt Hermann Windecke

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 02 Mainz
Kopial

Reg Fr.III.: 5-41 †, 8-18
Chmel: 1016
belehnt Hermann Windeck von Mainz mit Zoll zu Mainz

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 07 16 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 4-32
beauftragt d. Frankfurter Schultheißen mit d. Schutz Katharinas von Ingelheim

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 25 Frankfurt
Deperditum

Reg Fr.III.: 17-36 †
Chmel: 0786
verleiht dem Wenzel von der Weitenmühle, Wendling von Eschnals und Jörg Hüttel in Gemeinschaft "die acker und güter genant des kunigs güter oder das Buneygut in Goydercheimer bann gelegen dieselben guter dhainen zehenden gebent nach laut

ires lehenbriefes ..." Früher hatter der königlicher Protonotar Hermann Hecht diese Güter in Gemeinschaft mit dem Wenzla von der Weitenmühl.

 

publiziert: Chmel
 1442 08 14 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0981
verleiht dem Hermann Haynckyls, Bürger zu Frankfurt, die Lehenstücke, so er im Dorf Fechenheim oberhalb Frankfurt hat.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 08 17 /vor(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

beauftragt Herzog Bernhard von Sachsen mit der Entscheidung des Streits zwischen dem Bremer Domherr Hermann von Hasbergen und Johann Hogers.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 12 04 Feldkirch
Original

befreit als Gerhab (Vormund) der Grafen Hermann II., Johann III. und Georg I. von Montfort die von Lienhart Metzger zu Bregenz und dessen Frau Berchta Lütoltin (Leutold) sel. in die St. Gallen Pfarrkirche zu Bregenz auf Unser Lieben Frauen Altar

gestiftete Pfründe von allen Abgaben an die Grafen, insbesondere auch vom Erbrecht, so daß jeder Kaplan frei über sein Vermögen verfügen kann

 

publiziert: Chmel
 1443 Wien
Reichsregister

Chmel: 1452
Wappenbrief und Nobilitierung Gebrüder Hermann und Dietrich, genannt die "Markgrafen aus dem Gründal" und der Verwilligung, dass sie Wappengenossen heissen mögen

 

publiziert: Chmel
 1443 01 13 Brixen
Reichsregister

Chmel: 1349
Legitimation Hermann Benedict ("qui de subdyacono et quadam muliere soluta ex inconcesso coytu").

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 08 13 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

ersucht die Stadt Wien, Kaspar Hermann bei dem von dem Wiener Bürger Hans Frankchen getätigten Kauf behilflich zu sein.

 

publiziert: Chmel
 1443 10 21 Wien
Reichsregister

Chmel: 1537
Familiarbrief Hermanno Fabri Julyr de Novimagio (Nimwegen).

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 12 29 St. Veit an der Glan
Kopial

Reg Fr.III.: 26-58
Chmel: 1575
stellt den Landleuten in Kärnten einen Schadlosbrief aus

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1840
gibt dem Hermann Hecht eine Befreyung von jeder Steuer und allen andern Lasten.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 298):


Nach oben...