Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 148):
Fritz

publiziert: Chmel
 1442 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 0544
verleiht Fritzen Stock, Schultheiß zu Heidingsfeld, den Blutbann.

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0565
verleiht Pfaf-Fritzen zum Kesswasser zwey Tagwerk Wiesen. "ains am kronperg das ander am Aichpuhel gelegn acht morgen ackers zwischen dem geschaid und dem kesswasser gelegen."

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 05 21 Nürnberg
Original

Reg Fr.III.: 14-109
Chmel: 0538
belehnt die Gebrüder Hilpolt u. Fritz Kepf v. Nürnberg mit Gütern am Treiberg und bei der Lindenmühle

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 18 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 23-13
Chmel: 0735
Privilegienbestätigung Gf. Ludwig von Württemberg

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 18 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 23-14
Chmel: 0734
Privilegienbestätigung Gf. Ulrich v. Württemberg

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 18 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 9-30a
Chmel: 0731
belehnt Fritz von Schmidtburg mit Kirchsatz zu Hosenbach sowie Gütern in Sulzbach

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 19 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 23-15
Chmel: 0734 vgl.
belehnt Gf. Ulrich von Württemberg mit der Hälfte der Reichslehen und mit dem Blutbann.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 19 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 23-16
Chmel: 0735 vgl.
belehnt Gf. Ludwig von Württemberg mit der Hälfte der Reichslehen und mit dem Blutbann.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 11 29 Konstanz
Kopial

Reg Fr.III.: 23-21
Chmel: 1249
beurkundet die Richtung, die die Bff. v. Brixen u. Augsburg sowie Mgf. Jakob von Baden zwischen den Gebr. von Geroldseck und Pentelin v. Heimenhofen gg. gen. schwäbische Städte u. Hans v. Heimenhofen gemacht haben

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 06 18 Wien
Original

Reg Fr.III.: 14-179
gebietet Mgf. von Brandenburg, den Fritz v. Waldenfels anzuhalten, seine Fehde gg. Windsheim einzustellen

 

publiziert: Chmel
 1443 11 15 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1551
gibt dem Fritz Ofener einen Repressalien-Brief; Graf Heinrich von Görz nahm nämlich auf offener Strasse dem Niclas Schrimpf und seinem Vetter Erhart, Bürgern zu Villach "zwen som pernisch tuchs und ander gut weg," dafür gab K. Sigmund

denselben einen Repressalien- und Aufhaltbrief "und nach irem tode iren erben Niclasen Zäherlein und Gamreyden Heyden von neuem," und nun ist das Recht auf die Entschädigung an besagten Offener gekommen, dem dasselbe auch erneuert wird.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 11 15 Wiener Neustadt
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-177 †
Chmel: 1551
gebietet Reichsuntertanen Unterstützung für Fritz Ofener gg. d. Gf. Heinrich v. Görz

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1801
verleiht dem Fritz Steffel zu "Wundsidel" und seinen Erben fünf Höfe zu Ringersgrun.

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1848
verleiht dem Hanns Peyer und Fritz Prunner 3 Tagwerk Aecker und "Wiesmats" gelegen an "Swabach" welche des ersten Vater Michael Peyer von Penczendorf aufgesandt hatte.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 03 15 Graz
Original

Reg Fr.III.: 23-23
gestattet zugleich für Hz. Sigmund dem Gf. Ulrich V. von Württemberg das Jagen in allen Forsten der Herrschaft Hohenberg, wie es Jost von Hornstein gehabt hat

 

publiziert: Chmel
 1444 08 08 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1672
verleiht dem Friedrich Arnhover und Ulrich Schuster von Altdorf als Lehenträgern des Rathes und der Gemeinde von Altdorf vier Güter zu Pattenhofen unter Puckhaim gelegen, an die Capellmess zu Altdorff erkauft.

 

publiziert: Chmel
 1444 08 08 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1673
verleiht dem Fritz Arnhover von Altdorf, als einem Lehenträger seiner Hausfrau Elspet, und Hanns Hemerlins, seines Stiefsohnes, einen Hof, gelegen zu Ober-Ried, und zwey Wiesenflecke, die aus dem Rotenhofe zu Ober-Ried gekommen sind.

 

publiziert: Chmel
 1444 08 08 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1674
verleiht Fritz Arnhover von Altdorf ein Drittel des Zehends zu Hagenhausen klein und gross mit einem Fuder Zehend-Heues.

 

publiziert: Chmel
 1444 08 08 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1676
verleiht dem Hanns Tewrlein ein Gütlein, gelegen zu Lauffenholcz, das er von Fritz Kern, Bürger zu Nürnberg, erkauft hat, dann ein Gütlein zu Tauchersrewtt, das von seinem Vater erblich an ihn gekommen ist.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 08 30 Nürnberg
Deperditum

Reg Fr.III.: 23-26 †
proklamiert den Reichskrieg gegen die Eidgenossen unter Führung Hz. Albrechts VI. von Österreich

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 148):


Nach oben...