Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 62):
Colmar

publiziert: Chmel
 1440 05 16 Wien
Reichsregister

Chmel: 0031
befiehlt der Stadt Colmar, die Stadtsteuer für 1439 dem Churfürsten und Pfalzgrafen am Rhein, Ludwig, zu bezahlen.

 

publiziert: Chmel
 1440 05 17 Wien
Literaturbeleg

Chmel: 0046
befiehlt Hagenau, Colmar, Weissenburg u.a. Reichsstädten im Elsaß, dem Landvogt Pfalzgf. Ludwig gehorsam zu sein

 

publiziert: Chmel
 1440 12 17 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0183
befiehlt der Stadt Colmar, die Stadtsteuer (vom vergangenen St. Martinstag) dem Churfürsten Ludwig, Pfalzgrafen bey Rhein, zu bezahlen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1440 12 30(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 14-43 †
gebietet Hagenau, Colmar, Schlettstadt, Weißenburg und den übrigen elsässischen Reichsstädten Besuch des Mainzer Tages.

 

publiziert: Chmel
 1441(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 0426
verleiht als Herzog von Oesterreich dem Conrad von Kreig und Hanns Ungnad die durch unbeerbten Todesfall des Anton von Hadstätt dem Hause Oesterreich ledig gewordenen 30 Mark Silber auf der Stadt Colmar.

 

publiziert: Chmel
 1441 05 12 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 0263
Privilegienbestätigung Stadt Colmar

 

publiziert: Chmel
 1441 11 30 Graz
Reichsregister

Chmel: 0413
befiehlt der Stadt Colmar, die gewöhnliche Stadtsteuer dem Churfürsten Ludwig, Pfalzgrafen bey Rhein, zu reichen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 06 21 Bacharach
Literaturbeleg

gibt Stadt Colmar Steuerfreiheit für Besitzungen außerhalb

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 07 28 Frankfurt
Reichsregister

quittiert Stadtsteuer Schlettstadt, Colmar, Hagenau, Kaisersberg, Rosheim, Münster, Mülhausen und Oberehnheim Stadtsteuern für 1442 bis 1445, insg. 40 Quittungen

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 07 28 Frankfurt
Reichsregister

weist Pfalzgf. Ludwig die Stadtsteuer von Schlettstadt, Colmar, Hagenau, Kaisersberg, Rosheim, Münster, Mülhausen und Oberehnheim für die Jahre 1442 bis 1446 an (erteilt ihm also 40 Quittungen !)

 

publiziert: Chmel
 1442 09 11 Thann
Reichsregister

Chmel: 1111
erteilt Abt Dietrich (von Haus) von Murbach die Regalien Hachberg, Wilhelm Mgf

 

publiziert: Chmel
 1442 09 16 Rheinfelden
Reichsregister

Chmel: 1119
Privilegienbestätigung Dominikanerinnenkloster zu Unterlinden in Colmar, Bistum Basel.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 11 25(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

schreibt an die Städte der Landvogtei Elsass

 

publiziert: Chmel
 1443 04 07 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1404
Privilegienbestätigung Stadt Colmar

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 08 26 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Reg Fr.III.: 6-46
befiehlt der Stadt Basel Rücknahme der Absage

 

publiziert: Chmel
 1447 10 16 Wien
Reichsregister

Chmel: 2359
gibt dem Pfalzgrafen Ludwig bey Rhein Anweisungen auf die Steuer vom Jahre 1447, an die Städte Schlettstadt, Colmar, Hagenau, Kaisersperg, Rossheim, Münster im St. Gregorienthal, Mülhausen, Ehenheim, it. 8 Anweisungen fürs Jahr 1448.

 

unveröffentliche Sammlung
 1448 05 29(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

beauftragt Abt Friedrich vom Kl. Reichenau und Gf. Johann von Werdenberg, eine Untersuchung wegen des von den Rufacher Bürgern zerstörten Deutschordenshauses in Suntheim anzustellen

 

unveröffentliche Sammlung
 1450 06 12 /ca(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

befragt elsäss. Städte über Rechte des Landvogts

 

publiziert: Regg.F.III.
 1450 10 14(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 19-71 †
bittet Colmar um Besuch eines Hoftages zur Beilegung des Städtekrieges

 

publiziert: Regg.F.III.
 1452 09 14 /ca(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 19-294 †
ersucht Colmar um Beschickung eines Tages zu Wien

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 62):


Nach oben...