Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 50):
ältern

publiziert: Chmel
 1440 05 17 Wien
Reichsregister

Chmel: 0043
Privilegienbestätigung für Heinrich von Fleckenstein den ältern.

 

publiziert: Chmel
 1440 09 10 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0129
verleiht Anton Frickinger dem ältern, Bürger zu Nördlingen, den Hof zu Hergolting.

 

publiziert: Chmel
 1442 04 02 Innsbruck
Reichsregister

Chmel: 0474
gibt dem Herzog Ludwig von Bayern dem ältern, Grafen zu Mortani, ein sicheres Geleit von Dato über ein ganzes Jahr, für sich und die Seinen.

 

publiziert: Chmel
 1442 06 01 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0567
verleiht dem Kaspar Beger, als dem ältern "Munelsheim, Zwing und Bann und den Kirchensatz daselbst. Wald wasser Bunnen und waid it. Mittel-Hauspergen, it. die Veste Waldsperg."

 

publiziert: Chmel
 1442 08 30 Breisach
Reichsregister

Chmel: 1063
verleiht dem edlen Dongi dem ältern von Hatstat und seinem Bruder Hanns Ulrich die Veste Nieder-Hatstat und "20 mark silber gelts auf den von Wynsheim. item ain marck silber auf Nydern Marszwiler item zu Amerszwiler ain huse und hofe und 20

acker reben item die mule zu Durinkeim. item das halb dorff zu Zymerbach item das dorff Gruszbach und Furder Zelle item das dorff zu Gunspach item vier amer weins zu Amerszwiler item sechs huner und ain ganns."

 

publiziert: Chmel
 1442 09 06 Ensisheim
Reichsregister

Chmel: 1095
erlaubt dem Rudolph, Eberhart, Hanns, Heinrich Petermann dem ältern Vettern von Andlau, Petermann dem jüngern Hanns und Lazarus, Gebrüdern, auch von Andelo, Söhnen Walthers von Andelo, zu Andelo ein Ungelt und einen Zoll zu erheben.

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1850
bestätigt dem Jörg Haller, Bürger zu Nürnberg, das Testament seines Vaters Peter des ältern, der ihm und seinen Brüdern das Haus Ziegelstain vermacht hat (?).

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1855
verleiht Hanns von Lochaim dem ältern das Haus und Dorf zu Swarczenpruck mit Zugehör; it. einen Hof zu Obern-Aspach.

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1857
bestätigt das Testament des Sebald Elbanger des ältern von Nürnberg.

 

publiziert: Chmel
 1444 09 11 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1733
hebt die königliche Ungnade und den Unwillen auf, in welchen Herzog Ludwig der jüngere von Bayern wegen der Händel mit seinem Vater Herzog Ludwig dem ältern verfallen war, und welche ihm und seinen Anhängern nun vergeben werden.

 

publiziert: Chmel
 1447 09 22 Wien
Reichsregister

Chmel: 2337
verleiht das Gut, genannt die zerbrochene Zelle, so der Graf Wilhelm von Montfort sel. als Eigen an sich erkauft und doch zu mehrerer Sicherheit von weiland K. Albrecht "als ferr es vom reiche lehen wär" zu Lehen empfangen, dessen Sohn

aber, Graf Hugo von Montfort "Josen dem jungen Huntbiss und Ytel Hundbys dem ältern von Ravenspurg" verkauft hatte, denselben Huntbissen "so ferre das von dem reiche lehen ist."

 

publiziert: Chmel
 1452 08 27 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2930
verleiht den Lehensträgern der Stadt Ravensburg, Itel Hundbiss dem ältern und Josen Hundbiss dem jüngern, Vettern und Bürgern daselbst, die Münze, den Zoll, die Wage, auch das Oberst-Forstamt des Altdorfer Waldes und anderer Forste, die sie

hat.

 

publiziert: Chmel
 1454 05 31 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3202
verleiht dem Anton Frickinger und Hanns Hofmann, Bürgern zu Nördlingen, als Lehenträgern der minderjährigen Kinder des Anton Frickinger des ältern, Hanns, Anton, Balthasar und Melchior, einen Hof zu Hergoltingen, worauf Hanns Moll sitzt, dient

jährlich 12 Malter Rocken, 4 Malter Gerste, 4 Malter Hafer, alles Nördlinger-Mass, 20 Pfund Landeswährung "weissgelts", 4 Gänse, 8 Herbsthennen, 1 Fastnachtshuhn, 100 Eyer.

 

publiziert: Chmel
 1455 04 02 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3328
bestätigt die Verschreibung des Sebald Groland des ältern, Bürgers zu Nürnberg, welcher seiner Hausfrau Barbara, Tochter des weiland Ulrich von Egloffstein zu Pernfels zur Besserung ihres Witthums 206 fl. Rhein. auf 4 reichslehenbaren Gütern

zu Erlenstegen versichert hat.

 

publiziert: Chmel
 1465 03 20 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 4159
bestätigt dem Hanns von Degenberg zu Alten-Nusperg, Erbhofmeister in Bayern und kaiserlicher Rath, dann seinem Bruder Peter und ihrem Vetter Hanns von Degenberg dem ältern, deren Vorfahren sich Freiherren geschrieben und alle ihre Briefe mit

rothem Wachse gesiegelt hatten ("aber in kurczen iaren her seyen sein anherre vatter und er sölher freyheiten und gnaden nicht in geprauch gewesen"), von Neuem dieselbe Freiherrnwürde und Siegelung mit rothem Wachse.

 

publiziert: Chmel
 1465 03 20 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 4161
erhebt die Fraunberger zum Hag (Hanns den jüngern, Jörg und Hanns den ältern) zu Reichs-Freyherren zum Hag ("auf irer graveschaft zum Hag") mit dem Rechte der Siegelung mit rothem Wachse.

 

publiziert: Chmel
 1465 12 16 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 4316
verleiht dem Hanns dem ältern von Leonrod als Lehenträger des Hanns der jüngern und Wilhelm von Leonrod die von ihrem Vetter Hanns von Buttendorf aufgesandten "manlehen oder aberlehen, die er nennet die Helmlehen."

 

publiziert: Chmel
 1466 07 23 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 4570
bestätigt, auf Bitte Jörgs Truchsess zu Waldburg (Walpurg) des ältern, die Privilegien der Reichsstadt Wurzen, und gestattet ihr, den Wochenmarkt vom Donnerstag auf den Samstag zu verlegen.

 

publiziert: Chmel
 1466 10 18 Graz
Reichsregister

Chmel: 4699
Wappenbrief für Hanns Zunner dem ältern und seine ehelichen Leibeserben von Neuem

 

publiziert: Chmel
 1467 02 12 Linz
Literaturbeleg

Chmel: 4901
K. Friedrich verleiht Gf. Bernhard von Schaunberg, als dem ältern, und Lehensträger für sich und Gf. Ulrich von Schaunberg, kaiserl. Rath und Hauptmann zu Obercilli, Sigmund, Albrecht und Wolfgang von Schaunberg, Gebrüder, die Vesten und

Schlösser Schaunburg, Stauff, Neuhaus und Eferding; item die Zehenten zu dem Sagkher, item zu dem Khöglein, item zu dem Dürring, item zu dem Zauner, zu dem Guthern, zu dem Leodolden, zu dem Lueglein, zu dem Velder, zu dem Stöckhlein, zu dem

Guckhenberg, zu dem Geroldten, auf den Gütern drittheil Zehent, item am Lehen und im Pach, 2 Theil Zehent zu nehmen, item zu Khuntzendorff auff 2 Häusern und 1 Hofstatt und zu Eschleinstorff auf 3 Häusern, auch zum Stadl auf 1 Haus und 1

Hofstatt, ganzen Zehent zu nehmen, alles in St. Mertenpfarr gelegen.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 50):


Nach oben...