Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 222):
zahlen

unveröffentliche Sammlung
 1440 06 05 Wiener Neustadt
Original

befiehlt, die Stadtsteuer von Gmünd für 1439 an Gf. Ludwig von Oettingen zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1441 07 28 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 14-67
Chmel: 0339
gebietet Nürnberg, dem Heinrich von Pappenheim die am vergangenen St. Michaelstag (1440) verfallene halbe Judensteuer zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1441 07 28 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 14-68
Chmel: 0339
gebietet Nürnberg, dem Heinrich von Pappenheim die am kommenden St. Michaelstag fällige halbe Judensteuer zu zahlen

 

publiziert: Chmel
 1441 08 21 -
Literaturbeleg

Chmel: 0363
verspricht dem Jan Smykossky von Zdiara u. a. 2600 fl. Sold zu zahlen

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 03 13 Innsbruck
Literaturbeleg

erklärt wie Hg. Albrecht 1370 01 17, dass alle Güter in der Oblei Hötting in die Propstei Innsbruck Steuer geben sollen, jene, die solche Güter kaufen, diese Steuer zu zahlen haben und befiehlt dem Hauptmann in Tirolund dem Propst in Innsbruck

die Widerstrebenden dazu zu zwingen

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 04 10 Innsbruck
Literaturbeleg

teilt Einwohner von Luxemburg mit, daß in Kürze die Vermählung der Herzogin Anna mit Hz. Wilhelm von Sachsen vollendet sei, sie sollen nun an Sachsen zahlen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 08 07 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 24-10 †
befiehlt dem Hochmeister des Deutschen Ordens Konrad von Erlichshausen, das von Preußen aufzubringende Ablaßgeld von 8.000 fl. an Konrad von Weinsberg zu zahlen.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 10 11 Freiburg i. Ü.
Original

Reg Fr.III.: 14-157
Chmel: 1187
gebietet Nürnberg, dem Heinrich von Pappenheim die jährliche halbe Judensteuer zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 11 06 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 14-207
befiehlt Nürnberg, die jährliche halbe Judensteuer an Heinrich von Pappenheim zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 11 26 - 1444 09 15(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 15-50 †
gebietet Jakob von Degenberg, dem Hans Closner von Stubenberg aufgrund Kammergerichtsurteils 1000 ung. fl. zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 11 26 - 1444 09 15(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 15-51 †
gebietet Hans Fraunberger zum Haag zu Falkenfels, dem Hans Closner von Stubenberg aufgrund Kammergerichtsurteils 1000 ung. fl. zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 11 26 - 1444 09 15(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 15-51 †
gebietet Haimeram und Kaspar Nußberger, dem Hans Closner von Stubenberg aufgrund Kammergerichtsurteils 1000 ung. fl. zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 11 26 - 1444 09 15(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 15-51 †
gebietet Sigmund Puchberger, dem Hans Closner von Stubenberg aufgrund Kammergerichtsurteils 1000 ung. fl. zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 11 26 - 1444 09 15(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 15-52 †
gebietet Jakob von Degenberg, dem Hans Closner von Stubenberg aufgrund Kammergerichtsurteils 500 ung. fl. zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 11 26 - 1444 09 15(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 15-53 †
gebietet Haimeram und Kaspar Nußberger, dem Hans Closner von Stubenberg aufgrund Kammergerichtsurteils 500 ung. fl. zu zahlen

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1825
gibt dem Heinrich Marschall von Pappenheim eine Anweisung auf die 200 gulden, welche die Stadt Nördlingen vom Ammanamte zu zahlen hat.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1444 09 13 Nürnberg
Original

Reg Fr.III.: 14-260
Chmel: 1737
befiehlt Nürnberg, die letzte Rate, 1000 fl., von der Judenschaft zu Regensburg geschuldeten Krönungssteuer, seinem Bevollmächtigten Bf. Silvester v. Chiemsee zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 09 22 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 15-57 †
befiehlt Anna Nothaft, Kammergerichtsurteil nachzukommen und Hans Fraunberger 2000 ung. fl. zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 09 29 Nürnberg
Original

Reg Fr.III.: 14-273
gebietet Nürnberg, dem Heinrich von Pappenheim die jährliche halbe Judensteuer zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 12 21 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 1-22
befiehlt Lindau Steuer an Bf. Peter von Augsburg zu zahlen

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 222):


Nach oben...