Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 47):
wurde

publiziert: Chmel
 1442 08 28 Schlettstadt
Reichsregister

Chmel: 1056
befiehlt der Stadt Weissenburg im Elsass, die jährliche Stadtsteuer per 400 Gulden, die vom K. Karl IV. und K. Sigmund den Grafen von Zweibrücken verliehen wurde, den Grafen Friedrich von Zweibrücken, Herrn zu Bitsch und seinen Erben jährlich

zu reichen.

 

publiziert: Chmel
 1443 11 26 Graz
Reichsregister

Chmel: 1555
beurkundet Kammergerichtsurteil "Heinrich Holneggker und sein vetter Andre klagen wider Heinrich grafen von Görz der inen ir gut und lehen zu Kirchaim on recht genomen und entwert und bej 19 jar vorenthalten hab," "die scheden und

kosten achten sie für 100 Pfund Pfennig." - Graf Heinrich wurde 3 Mahl vorgerufen (zwischen 6 Wochen und drey Tagen) und erschien nicht.

 

publiziert: Chmel
 1444 03 23 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1615
befiehlt Ulm, Gmünd, Pfullendorf und Bopfingen, ihre Reichssteuer an Gff. Johann, Ulrich und Wilhelm von Öttingen zu entrichten, denen sie von seinen Vorgängern verschrieben wurde

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1445 10 21 Wien
Original

Reg Fr.III.: 14-315
Chmel: 1970
verleiht Franz Rummel die niedere Gerichtsbarkeit in Lichtenau, die bisher von der Stadt Nürnberg ausgeübt wurde

 

publiziert: Chmel
 1446 12 16 Wien
Reichsregister

Chmel: 2206
erlaubt, dass Wiprecht von Helmstatt, Amtmann am Bruchrein, im Städtlein Weybstatt (welches dem Reiche eigen gehört, jedoch dem Bischof und Stifte von Speyer versetzt, von diesen aber dem gedachten Wiprecht verpfändet wurde) eine Mühle nach

Rath des Gerichts und der Inwohner zu Weybstat bauen mag, die Baukosten aber sollen, wenn die Lösung geschieht, ihm und seinen Erben, mitsammt dem Hauptgeld wiedergegeben werden.

 

unveröffentliche Sammlung
 1447 08 04 Wien
Original

gebietet dem Hofrichter zu Rottweil, dem Landrichter zu Nürnberg und allen anderen Landrichtern, daß die Kläger gegen die Bürger zu Bregenz, die im Krieg gegen die Eidgenossen auf seinen Befehl verhindert haben, daß den Eidgenossen über den

Bodensee Notdurft und Kost zugeführt wurde, zur Erledigung der Klagsache direkt an ihn gewiesen werden sollen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1449 06 25 Graz
Kopial

Reg Fr.III.: 24-85
gibt Peter Polan, Bürger zu Allenstein, der in seiner Sache gegen ungen. Bürger von Allenstein an Hz. Vlodko von Masowien als Kommissar verwiesen wurde, einen Geleit- und Förderungsbrief

 

publiziert: Regg.F.III.
 1451 02 10 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 19-104
teilt mit, daß über die auf den 11. 1. geladenen Parteien Brandenburg gegen Nürnberg heute im Hofgericht verhandelt wurde. Um weitere Beratungen vorzunehmen, wurde der nächste Termin auf den 25. 6. 1451 gelegt. Dazwischen sollen gütliche Tage

stattfinden.

 

publiziert: Chmel
 1452 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2991
gibt dem Trudpert, Herrn zu Stauffen, die Freyheit, dass der Jahrmarkt, genannt der Baumgartmarkt, welcher bisher alljährlich am Montag vor Christi Himmerfahrt vor der Stadt Staufen gehalten wurde, in dieselbe Stadt verlegt und daselbst gehalten

werde, und dass derselbe Trudpert, seine Erben und Nachkommen, Herren zu Stauffen, noch einen anderen Jahrmarkt, am Mittwoch nach Reminiscere in der Fasten daselbst halten mögen.

 

publiziert: Chmel
 1453 02 27 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3023
bestätigt dem Ritter Jörg Truchsess zu Waldburg seine Pfandschaft, die Albrecht von Kunigseck vom Reiche gehabt hat, die von K. Sigmund bestätigt wurde, nähmlich die "güter vor dem Altdorferwalde

 

publiziert: Chmel
 1453 11 11 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3137
verleiht dem Wiprecht von Helmstat dem jüngern den Zehend zu Ringenheim, der nach dem Tode seiner Hausfrau dem Reiche ledig wurde.

 

publiziert: Chmel
 1453 12 12 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3141
verleiht dem Laurenz Rumel und seinem Vetter Wilhelm in Gemeinschaft den Hof zu Zirendorf, auf welche der Awrenheimer sitzt, der ihnen vom Ritter Franz Rumel, Vater des Wilhelm, verkauft wurde.

 

publiziert: Chmel
 1455 04 28 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3343
gestattet dem Erzbischof Jacob von Trier, auf dessen Bitte die Reichsstat Köln begnadigt wurde, für diese Gnade 5000 fl. von derselben einzunehmen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1458 09 20 Wien
Original

befiehlt dem Hans Frodnacher, Feldrichter und dem Richter und Rate der Städte Krems und Stein, den Weingarten des Pfarrers von Meygen, der in der "Smidgasse" ein Haus bestitzt, das bei der böhm. Belagerung abgerissen wurde, zu schonen,

dazwischenstehende Mauer und Bäume, die der Stadt zu nach sind, jedoch zu entfernen.

 

publiziert: Chmel
 1459 03 27 Wiener Neustadt
Original

Chmel: 3685
befiehlt dem Richter und Rat zu Krems auf den Bericht des Jacob Hauser hin, daß er die Steine, von dem Hause des Niklas Gmünder, das im letzten Kriege niedergerissen wurde, nicht wegführe, sondern liegen lasse.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1459 07 29 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 15-145 †
beurkundet Kammergerichtsurteil, wonach Augsburg verurteilt wurde, an ihren ehemaligen Bürger Hans Lieber Schadensersatz zu leisten

 

publiziert: Regg.F.III.
 1460 10 21 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 15-156 †
verkündet Kammergerichtsurteil, wonach Regensburg von der Anklage des Fiskals in Sachen Erasmus Lerchenfelder freigesprochen wurde

 

unveröffentliche Sammlung
 1462 02 06(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

erteilt Puppelin vom Stein Absolution betr. eines Urteils, das auf Klage Sigmunds von Stein gegen ihn gefällt wurde.

 

unveröffentliche Sammlung
 1464 03 03 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

erklärt den Revers des Hans Süssenheim über den Kauf der Feste und Schloss Nieder- und Ober-Kamer nebst dem Sitz Ernau im Kamertal für nichtig, da der Kauf vollzogen wurde

 

publiziert: Regg.F.III.
 1464 09 07 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 15-179 †
verkündet Kammergerichtsurteil, wonach Erasmus Lerchenfelder, Bürger zu Straubing, dazu verurteilt wurde, an Regensburg Gerichtskosten in Höhe von 150 rh. fl. zu zahlen

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 47):


Nach oben...