Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 90):
schuldig

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1441 02 06 o.O.
Original

Reg Fr.III.: 24-3
Chmel: 0224
erteilt den Städten Kulm und Thorn das Recht, sich mit andern Städten, auch Rittern und Knechten, zum Schutz ihrer Privilegien zu verbinden, so jedoch, daß sie dem Deutschen Orden alles tun, was sie ihm von Rechts wegen zu tun schuldig sind

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 06 /ca Wien
Reichsregister

Reg Fr.III.: 4-61 †
Chmel: 1482
bevollmächtigt besonders den Ulrich Riedrer, Licentiat beyder Rechte, die Steuer, so die Judenschaft dem römischen König bey Gelegenheit der zu Achen empfangenen Krönung zu geben schuldig ist, in den Stiften Mainz, Strassburg, Speyer, Worms und

in dem Landes des Markgrafen von Baden einzutreiben.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 06 /ca Wien
Reichsregister

Reg Fr.III.: 4-61 †
Chmel: 1482
bevollmächtigt den Ulrich Riedrer, Licentiat beyder Rechte, und den Jacob Vaist, die Steuer, so die Judenschaft dem römischen König bey Gelegenheit der zu Achen empfangenen Krönung zu geben schuldig ist, in den Stiften Mainz, Strassburg,

Speyer, Worms und in dem Landes des Markgrafen von Baden einzutreiben. it. besondere Vollmacht für Ulrich Riedrer.

 

publiziert: Chmel
 1444 07 04 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 1658
bekennt für sich und Hz. Sigmund, dem Konrad von Kraig 2106 Pfund Pfennig schuldig zu sein

 

publiziert: Regg.F.III.
 1445 09 22 Wien
Kopial

Reg Fr.III.: 14-313
bekundet Kammergerichtsurteil in Sachen Cunz Bütner v. Groß-Geschaidt gg. Jörg Geuder sowie Heinrich, Martin, Sebald Geuder, Vettern des Seitz G. zu Nürnberg (Anwalt: Erhard Giener). Nachdem Cunz B. von den Urteilen des Stadtgerichts Nürnberg

u. Landgericht Sulzbach nicht beruft haben, sollen diese Urteile kräftig bleiben u. die Geuder die Ansprüche ledig sein. Sie sind nicht schuldig, den Urfehdebrief (1418 Nov. 30) zu weisen. Inhalt der Klage: Hans B., Vater, hatte freies

Reichslehen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1448 07 25 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 14-426
spricht Jörg und Hans v. Vilanders der Summe von 100 Mark Goldes, die sie ihm schuldig waren, und sonstiger Ansprüche, die er im Namen des Konrad Aschbach an sie zu machen hatte, los und ledig

 

publiziert: Chmel
 1448 12 13 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2518
schlägt für sich und K. Ladislaus dem Prokop von Rabenstein, seinem Rathe und dessen Bruder, vermög Rechnung schuldig gebliebene 75 gulden ungarisch zu der auf die Judenschaft zu Budweis ihm verschriebenen Summe.

 

unveröffentliche Sammlung
 1450 03 09 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

befiehlt den Geschäftsleuten des Erhard Doss (Ulrich Eitzinger u. a.), dem Oswald Eitzinger von dem Geld, welches Doss von der Rechnung des Forstmeisteramts her noch schuldig war, die Burghut auszurichten

 

unveröffentliche Sammlung
 1450 08 02 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

teilt Stadt Wien mit, dass etliche Bürger von Pressburg dem Niclas Tellinger aus München geld schuldig gewesen seien, was dieser durch ein scheffart Wein begleichen wolle. ersucht daher Stadt Wien diesen den Wein ohne Zölle durch Wien führen zu

lassen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1450 08 28 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 19-19
befiehlt Nürnberg, dem Ulrich Riederer von der Stadtsteuer 1450 333 fl. 29 Pfennige, die er ihm an Sold schuldig war, auszuhändigen

 

unveröffentliche Sammlung
 1450 11 06(keine Ortsangabe)
Original

benachrichtigt den Abt zu den Schotten zu Wien, den Propst zu Klosternewnburg, den Propst zu Sand Dorothee zu Wien, den Prior zu Maurbach und seinen obersten Kämmerer und Hubmeister in Österreich, Sigmund von Eberstorf, daß der Abt zum Kottweig

ihm von den 200 Gulden, die er zur Mitgift seiner Muhme, der Gemahlin Herzog Wilhalms von Sachsen, noch schuldig war, 100 Gulden zu seinen Handen bezahlt hat, während er ihm die anderen 100 Gulden nachließ

 

publiziert: Regg.F.III.
 1453 01 14 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Reg Fr.III.: 26-535 †
bekundet dem Ulrich Grafenegger 1500 fl. ung. schuldig zu sein

 

unveröffentliche Sammlung
 1453 06 15 Graz
Literaturbeleg

beurkundet, Agnes Rindscheit 1000 Pfund Pfennige schuldig zu sein

 

unveröffentliche Sammlung
 1453 07 04 Graz
Literaturbeleg

beurkundet seinem Rat Friedrich von Graben 2000 fl. ung. schuldig zu sein

 

unveröffentliche Sammlung
 1453 09 08 Graz
Literaturbeleg

beurkundet, daß er Jörg von Puchheim, Truchseß, 4400 Pfund Pfennige schuldig ist

 

unveröffentliche Sammlung
 1453 09 17 Graz
Literaturbeleg

beurkundet, Leutold von Stubenberg, Hauptmann in Steiermark, 1000 fl. ung. schuldig zu sein

 

unveröffentliche Sammlung
 1453 11 13 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

beurkundet Christoph von Mörsberg, Kämmerer, 4000 neue ung. fl. schuldig zu sein

 

unveröffentliche Sammlung
 1453 11 29 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

beurkundet, Jörg Muldorff 1500 Pfund Landeswährung in Steiermark schuldig zu sein

 

unveröffentliche Sammlung
 1454 09 29 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

beurkundet, seinem Kämmerer Christoph von Mörsberg 1100 ung. fl. schuldig zu sein und gibt ihm dafür das Urbar in Stenez im Mürzthal

 

publiziert: Regg.F.III.
 1454 09 29 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 13-307
beurkundet, seinem Kämmerer Christoph von Mörsberg 1100 ung. fl. schuldig zu sein und gibt ihm dafür das Urbar in Stenez im Mürzthal

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 90):


Nach oben...