Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 95):
nächsten

unveröffentliche Sammlung
 1438 05 01 Wien
Literaturbeleg

Hg. F. bestimmt dem Johann Straser, Probst von St. Andre in Lavanttal, eine zweite Tagsatzung auf den nächsten Sonntag vor Pfingsten zu Graz

 

unveröffentliche Sammlung
 1439 07 11 Hall in Tirol
Literaturbeleg

teilt Johann Strasser, Probst zu St. Andre in Lavanttal, mit, dass er die Tagsatzung wegen des Zehntstreites mit dem Kloster St. Paul auf den nächsten Martinstag verschoben habe

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 03 05 Wien
Literaturbeleg

befiehlt dem Hans Schrampf, da er den Tagsatz mit dem Abt von St. Paul wegen Pferdediebstahls erneut auf den nächsten Johannstag verschieben müsse, an diesem gewiss zu erscheinen

 

publiziert: Chmel
 1440 05 17 Wien
Deperditum

Chmel: 0044
ermächtigt Pfalzgf. Ludwig in den nächsten drei Jahren alle Reichslehen in Niederelsaß zu verleihen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1440 05 17 Wien
Original

Reg Fr.III.: 14-19
Chmel: 0035
erteilt den Inhabern von österreichischen Lehen in und um Nürnberg die Gnade, sie innerhalb des nächsten Jahres wieder in Empfang zu nehmen

 

publiziert: Chmel
 1441 10 08 Konstanz
Literaturbeleg

Chmel: 0388
bevollmächtigt die Bischöfe Peter von Augsburg und Sylvester von Chiemsee, dann den Markgrafen Wilhelm von Hochberg, Herrn von Röteln, königl. Landvogt im Elsass, den Ritter Wolfhard Fuchs von Fuchsberg, den Doctor Thomas von Haselbach,

Canonicus bey St. Stephan zu Wien, und den Heinrich Leubing, Protonotarius der königl. Kanzley, als seine Gesandten bey dem Reichstage zu Frankfurt, am nächsten Martinifeste abzuhalten.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 06 17 Aachen
Kopial

Reg Fr.III.: 7-7
befiehlt dem Stift St. Cäcilien in Köln die Annahme des Johann Dinslaken zur nächsten Kirchenpfründe

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 26 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 14-131
Chmel: 0795
bestätigt der Nürnberger Judenschaft alle Privilegien und gewährt Steuerfreiheit für die nächsten 5 Jahre

 

publiziert: Chmel
 1442 08 02 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0921
verleiht dem Hanns von Seckendorf, genannt Nolt, als dem nächsten Erben die Güter, so Eberhard vom Berge sel. verlassen hat.

 

publiziert: Chmel
 1443 01 22 Innsbruck
Reichsregister

Chmel: 1367
bevollmächtigt den Bischof Silvester von Chiemsee, den Herrn Caspar (Schlick ) von Neuhaus, Burggrafen von Eger und Elnbogen, k. Canzler, und den Thomas Haselpach, Professor der heil. Schrift, als Gesandte in seinem Nahmen bey dem Reichstage, der

am nächsten Lichtmesstage in Angelegenheit der Kirche zu Nürnberg gehalten werden soll.

 

publiziert: Chmel
 1444 08 11 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1679
Privilegienbestätigung Stadt Sulzbach, namentlich einen Brief K. Wenzel, Dat. Prag den nächsten Sonnabend vor dem Obristentag 1416. 3 Briefe von K. Sigmund. Dat. Nürnberg 1431, St. Mathiastag, it. Dat. Basel 1434 nächsten Mittwoch vor St.

Jorgentag, it. Dat. Regenspurg 1434. heil. Kreuz Exaltationistag.

 

publiziert: Chmel
 1444 09 15 Nürnberg
Original

Chmel: 1746
beurkundet Kammergerichtsurteil, daß die Stadt Osnabrück den gefangenen Gf. Johann von Hoya innerhalb der nächsten 14 Tage freilassen soll

 

unveröffentliche Sammlung
 1446 05 06 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

teilt Gff. von Oettingen mit, daß er den nächsten Gerichtstag auf Michaelis verlängere

 

publiziert: Chmel
 1446 10 28 Wien
Literaturbeleg

Chmel: 2173
fordert Krems und Stein nochmals auf, zum nächsten Martini gerüstet zu sein

 

publiziert: Regg.F.III.
 1447 08 18 Wien
Original

Reg Fr.III.: 17-77
macht bekannt, daß das Geleit für die noch zu Basel als Konzil Versammelten zum nächsten 11. Nov. aufgehoben ist

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1447 10 02 Wien
Original

Reg Fr.III.: 14-385
Chmel: 2349
befiehlt Nürnberg, seinem Rat Ulrich Riederer von der nächsten Stadtsteuer 436 fl. rhein. 60 Pfennige auszuzahlen

 

unveröffentliche Sammlung
 1448 05 13 Graz
Literaturbeleg

gebeitet Wiener Neustadt wegen dem Weinfuhrrecht über den Semmering Botschaft auf nächsten Montag nach St. Veitstag zu ihm zu schicken

 

unveröffentliche Sammlung
 1449 06 13 Graz
Literaturbeleg

verlegt in Georgi-Markt in Judenburg auf den nächsten Samstag nach Auffahrtstag

 

unveröffentliche Sammlung
 1450 03 24 Wien
Literaturbeleg

erneuert die an Stadt Wien gerichtete Aufforderung, ihre Leute am nächsten St. Jörgentag nach Korneuburg zu schicken

 

unveröffentliche Sammlung
 1450 05 20 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

teilt Stadt Wien mit, dass ihm der Priester Jacob Mosheimer vorgebracht habe, dass die Witwe Elsbeth im Hause des Wiener Bürgers Peter Engelhartsteter verstorben sei und dieser die nächsten Erben vom Nachlasse entsetzt habe. befiehlt eine

Verhandlung in der Streitsache einzusetzen

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 95):


Nach oben...