Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 85):
it

publiziert: Chmel
 1440 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0188
Erste Bitte für Heinrich Schlick ad Canonicatus et Praebendas Ecclesiae majoris Ratisbonensis (it. ad Can. et Praeb. Eccl. Eystetensis pro eodem)

 

publiziert: Chmel
 1442 Salzburg
Reichsregister

Chmel: 0465
verleiht dem Jörg von Seckendorff zu Dettelsau "Kornberg den pern und Wald und was darczu gehort, it. das vischwasser und die vischerey in der Swarczach und die lehen die in die Stat Swabach gehoren; it. Rorbersrewtt, Newn Rewt, das gutlin zu

Rotelpach das Conz Erge innhat die vorsthube auf dem Newenpergwald mit Zugehör; it. Kleinswerczenloe und den Hamer bey Swarczach bej Swerczenloe gelegen und was darczu gehört."

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0905
verleiht dem Wierich von Hohemburg von Reichs wegen die Veste Hohemburg mit ihrem "Begriff", das halbe Dorf Winden, it. Ingelsam, Rode, Steinfels, Obern-Hoffen, Nyder-Yngelsam und Hunssbach.

 

publiziert: Chmel
 1442 01 30 Graz
Reichsregister

Chmel: 0445
verleiht dem Hanns Besserer zwey Theile des Zehents zu Mettenbuch, it. einen hof zu Sole und zwey Theile des Zehents des Wilers Sole und einen hof zu Servatigen, welche Stücke vom Hanns von Hodorff, Bürger zu Ueberlingen, an ihn gekommen sind.

 

publiziert: Chmel
 1442 04 23 Augsburg
Reichsregister

Chmel: 0496
verleiht dem Lienhart Radower zu Radow, Bürger zu Augsburg, als einem Lehenträger seiner Schwester, der Witwe des sel. Hanns Longinger und ihrer Kinder "54 tagwerk wismats under Swabenegke gelegen, it. die Vogtey zu Swaben Mulhausen und das

dorffgericht daselbs und auch die vogtey und dorffgericht zu Küczenhoven und die vogtey uber drey hoff zu ladmatingen m. a. zugehör."

 

publiziert: Chmel
 1442 05 14 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 0514
verleiht dem Jacob Truchsess für sich und seine Brüder folgende Lehen: die Veste Waldburg; it. alle Forste, die sie oder die Ihren im Altdorfer Walde haben.

 

publiziert: Chmel
 1442 05 31 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0559
verleiht Hannsen von Utenheim und Casparn Beger die drey Dörfer Ergersheim, Innenhaim und Oderszhaim, it. 20 Gulden Gülten auf Kaisersperg und 8 Pfund Gülten auf Rossheim.

 

publiziert: Chmel
 1442 06 01 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0567
verleiht dem Kaspar Beger, als dem ältern "Munelsheim, Zwing und Bann und den Kirchensatz daselbst. Wald wasser Bunnen und waid it. Mittel-Hauspergen, it. die Veste Waldsperg."

 

publiziert: Chmel
 1442 08 08 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0952
it. Georgio de Canalibus de Sabaudia.

 

publiziert: Chmel
 1442 09 08 Ensisheim
Reichsregister

Chmel: 1102
it. bestätigt einen Brief K. Sigismunds, dass die Stadt Hagenau ihrer Güter halben zu keinem Dienste verbunden sey, "on allein soliche zinse die von den gutern gevallen," und dass die Hagenauer vor kein fremdes Gericht geladen werden

sollen

 

publiziert: Chmel
 1442 11 21 Konstanz
Reichsregister

Chmel: 1232
it. verleiht den Grafen von Thierstein diese dem Reiche übergebenen Güter.

 

publiziert: Chmel
 1443 Wien
Reichsregister

Chmel: 1548
verleiht dem Sebald Berlin "vier güter zu Eychach .. it. ein weyerlein bei zwain VII tagwerk wismats zu Obernzwernberg gelegen, it. ein weyerlein bei zwain tagwerk wismats daselbs gelegen, it. ein hofe zu Uttenstetten gelegen darauf Seycz

Bappler gesessen ist, it. ein halben teil eins halben hof, daselbs gelegen ..."

 

publiziert: Chmel
 1443(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1577
verleiht dem Ritter Jörg von Ehenheim als Lehenträger der Magdalena und Margaretha Schenckin von Geyr den Bann und das Halsgericht zu Neusslingen; it. Bann und Halsgericht zu Happurg bey Reycheneck in einer Meile mit seiner Zugehörung; it. Bann,

Halsgericht, Zoll, Ungelt und Freyung zu Trawtlingen, auch die Wildbahn in den zu Trawtlingen gehörigen Hölzern, auch "ein Weyherlein bei Trawtlingen gelegen genant Grymhart mit allen zugehörungen."

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 06 /ca Wien
Reichsregister

Reg Fr.III.: 4-61 †
Chmel: 1482
bevollmächtigt den Ulrich Riedrer, Licentiat beyder Rechte, und den Jacob Vaist, die Steuer, so die Judenschaft dem römischen König bey Gelegenheit der zu Achen empfangenen Krönung zu geben schuldig ist, in den Stiften Mainz, Strassburg,

Speyer, Worms und in dem Landes des Markgrafen von Baden einzutreiben. it. besondere Vollmacht für Ulrich Riedrer.

 

publiziert: Chmel
 1444 Triest
Reichsregister

Chmel: 1604
it. dem Barnabas de Bonamitis de Pesauro.

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1791
verleiht den Gebrüdern Hanns und Paul Pirckheimer, Bürgern zu Nürnberg, drey Gütlein zu Galgenhof bey Nürnberg; it. ein gütlein zu dem Newnhof gelegen.

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1852
verleiht dem Franz und Heinz Rumel und den Söhnen Wilhelm Rumels Heinz und Wilhelm folgende Lehen "den zehend zu Nydern Esselbach (hat der von Castel an das reich gelöst); it. den zehend zu Prüm am Berg; it. ein gut zu dem Keslasser worauf

der Poffritz sitzt und jährlich 2 sumer korn, 3 sumer haber, 1 sumer weitzen, 18 käse, 2 herbsthühner, 2 vastnachthühner gibt; it. ein gütlein zu Lonerstat, worauf der Schuhlin sitzt, gibt jährlich 20 pfenninge, 8 käse, 1 herbst- 1

vastnachthuhn; it. ein anderes gütlein daselbst gibt dasselbe nur 9 käse; it. einen hof zu Zirndorf, eine schenkstatt und ein söldengut daselbst, geben 10 sumer korns, 34 käse, 6 herbst- 6 vastnachthühner, 5 schilling weniger 10 eyer; it.

einen acker zu der Gauchsmühl, gibt 90 pfennige."

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1855
verleiht Hanns von Lochaim dem ältern das Haus und Dorf zu Swarczenpruck mit Zugehör; it. einen Hof zu Obern-Aspach.

 

publiziert: Chmel
 1444(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1877
verleiht dem Ulrich von Westersteten als Lehenträger des Heinrich Craft, Bürgers zu Ulm, den Burgbau halb zu Eselsburg, 11 Tagwerk "Wiesmats", it. die Mühle, it. den Hof, den der "Brachat gebuwen hat" und dazu das obere

Fischwasser, alles zur Eselsburg gelegen, das er von Rudolf von Bopfingen gekauft hat.

 

publiziert: Chmel
 1444(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1881
verleiht den Gebrüdern Sigmund und Wilhelm, Schenken von Geyer, den Bann und das Halsgericht halb zu Neusling; it. ein Viertel an dem Halsgericht zu Trenkling; it. ein Viertel an dem Weiler zu Grynhart.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 85):


Nach oben...