Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 195):
ihrem

unveröffentliche Sammlung
 1441 06 14 Wien
Literaturbeleg

belehnt Anna, Ehefrau Hans Aygners, mit ihrem Erbe in Österreich ob der Enns

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 09 08 o. O.
Literaturbeleg

gebietet der Stadt Wien, mit ihrem Aufgebot am kommenden Mittwoch in Eggenburg zu sein.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 10 14 Graz
Literaturbeleg

verleiht Hans Ungnad, Kammermeister, für seine Brüder alle ihre von ihrem Vetter Pankraz Ungnad ererbten Güter

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0905
verleiht dem Wierich von Hohemburg von Reichs wegen die Veste Hohemburg mit ihrem "Begriff", das halbe Dorf Winden, it. Ingelsam, Rode, Steinfels, Obern-Hoffen, Nyder-Yngelsam und Hunssbach.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 07 24 Frankfurt
Kopial

befiehlt Bf. Heinrich v. Münster, die von Osnabrück in ihrem Streit mit Gf. v. Hoya nicht zu unterstützen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 12 03 Feldkirch
Kopial

Reg Fr.III.: 6-41
befiehlt Grafen von Sulz, Heinrich Campner und Hans v. Tuffen bei ihrem Hof zu belassen

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 03 03 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

bittet die Stadt Wien, die nächste in ihrem Kolleg frei werdende Stelle mag. Matthias v. Heilbronn zu verleihen.

 

publiziert: Chmel
 1443 10 24 Wien
Reichsregister

Chmel: 1539
bestätigt einen inserirten Brief der verwitweten römischen Königin Elisabeth (Dat. in Nova Civitate Ducatus Stirie predicte Dominica proxima ante festum Kathedre b. Petri ap. 1441), worin dieselbe dem Dechant von Breslau, Nicolaus Stock (auch

Propst der St. Peterskirche zu Altofen), der dem K. Sigmund und K. Albrecht, und dann ihr und ihrem Sohne Ladislaus viele Gefälligkeiten und Dienste erwiesen hatte, zur Belohnung die Vollmacht ertheilt, ein Canonicat in der Collegiatkirche zu H.

Kreuz zu Breslau, und eine Pfarre entweder in Schlesien oder in Görlitz und dem Districte der 6 Städte im Erledigungsfalle zu besetzen mit ihm beliebigen Personen, wenn selbe Präbenden zu ihrem (Elisabeth) Patronate gehören.

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1823
bestätigt der Beatrix Chagrerin einen Brief K. Sigmunds, den derselbe ihrem Mann Ulrich Chagrer am 2. Februar 1437 zu Prag gegebenhat "von irer sachen so sy mit herzog Ludwigen von Baiern zu handeln hat."

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1837
verleiht dem Ludwig und Peter Haller die Behausung Ziegelstain, "mitsampt dem velde im dem See" .. die sie wieder an sich gekauft haben, von Paul Haller ihrem Vetter.

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1849
willigt ein, dass die Gebrüder Ludwig und Peter Haller ihrem Vetter Jörg Haller 12 Gulden jährlicher Gülte auf dem Stück, genannt Ziegelstain auf einen Wiederverkauf verkaufen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 05 18 Wien
Literaturbeleg

belehnt Gfin Anna von Schaunberg, Tochter Bernhards von Pettau, mit dem ihr von ihrem Bruder zugefallenen Burgstall und Amt Wartberg in Kärnten

 

publiziert: Chmel
 1444 09 25 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1758
bevollmächtigt den Sebald Beheim und Heinrich Herwart, mit der Judenschaft zu Bamberg, Forchheim und Schweinfurt übereinzukommen wegen des dritten Pfennigs von allem ihrem Gute, den sie ihm (dem König) nach seiner Krönung zu Achen zu geben

pflichtig ist.

 

publiziert: Chmel
 1444 09 29(keine Ortsangabe)
Original

Chmel: 1765
gebietet Stadt Enns, in ihrem Streit mit Stadt Grein vor seinen Räten in Wien zu erscheinen

 

unveröffentliche Sammlung
 1445 08 21 Wien
Literaturbeleg

teilt Walter Hartmann u. a. Bürger zu Ulm mit, daß er in ihrem Streit mit Abt von Reichenau Rechttag nach Gallus gesetzt habe

 

publiziert: Chmel
 1446 03 21 Wien
Reichsregister

Chmel: 2044
gestattet dem Caspar und seinem Bruder Jos. v. Laubenberg, in ihrem Dorfe Bräunlings, in dem "obern Alpgow" gelegen, wozu die obern und untern Höfe zu Meinhartz, it. die Höfe auf dem Nordenberg, it. die Höfe zu Stain und die Höfe in

der Rahenzelle gehören, "das alles ledig aigen", ein Gericht zu errichten und das mit einem Ammann oder Richter und 12 Urtheilern zu besetzen ("nach Swaben lanndrecht wie in undern gerichten").

 

unveröffentliche Sammlung
 1446 05 04 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

ersucht die Stadt Wien, Albrecht Hagnauer Verbleib in ihrem Burgbezirk zu gestatten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1446 07 09 Wien
Literaturbeleg

lädt die Bauern von Frauen-Riedhausen zur Urteilsverkündung in 45 Tagen in ihrem Streit gegen Lauingen

 

publiziert: Chmel
 1446 07 20 Klosterneuburg
Literaturbeleg

Chmel: 2117
befiehlt Krems und Stein, die Fischer zu Krems bei ihrem alten Herkommen zu lassen

 

publiziert: Chmel
 1446 09 14 Wien
Reichsregister

Chmel: 2147
verleiht dem Niclas von Thann und seinen Brüdern die von ihrem Vater Heinrich von Thann ererbten Reichslehen: "die vesten Geisburg mit a. z. und die zway dörffer darunder gelegen Buwenwilr und Flemeringen mit einem virdigen teil an den

zehenten an wein und an korn klein und gross was dann in den vorgenanten dörffern zehend gibt, und darczu das dorff Wermersberg mit allen rennten nuczen ..."

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 195):


Nach oben...