Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 107):
halten

publiziert: Chmel
 1440 05 03 Wien
Literaturbeleg

Chmel: 0025
befiehlt Wolfgang Reuter, Rudolf von Starhemberg innerhalb von 14 Tagen zu befriedigen, andernfalls dürfe sich dieser selbst klaglos halten

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 01 13 Wiener Neustadt
Kopial

teilt den Bürgern und Leuten zu Grüningen mit, er haben denen von Bern und Schwyz geschrieben, sie bis zu seiner Ankunft an niemanden andern weiterzugeben und befiehlt ihnen, da sie ja dem Haus Österreich zugehören, zu ihm zu halten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 10 11 o. O.
Literaturbeleg

befiehlt dem Bf. Georg v. Brixen und allen Pfleger etc., die von Baumkirchen bei dem Salzburg erlangten Urteil zu halten und nicht zu irren

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 10 29 Graz
Literaturbeleg

gebietet den Gemeinden Mils und Baumkirchen Frieden zu halten

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0860
bestätigt dem Gumpert von Neuenahr, Grafen zu Limpurg, einen inserirten Brief K. Wilhelms, Dat. Brunswich VII. Kals. Maij 1252, worin er dem Theoderich, Grafen von Isenburg (welche später Grafen von Limpurg genannt wurden) einen Wochenmarkt

verleiht, in einem beliebigen Orte zu halten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 05 25 Miltenberg
Literaturbeleg

gebietet Hz. Ludwig d. Ä. von Bayern Frieden mit seinem Sohn zu halten

 

publiziert: Chmel
 1442 12 26 Innsbruck
Reichsregister

Chmel: 1302
gibt den Gebrüdern Thomas und Ludwig von Rotenstein die Freyheit, dass sie in ihren Dörfern Altysried und Grünenpuch Gerichte halten und die mit Richtern und Geschwornen besetzen sollen und mögen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 05 17 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 26-36 †
befiehlt denen von Budweis, mit Hans von Starhemberg vorerst Frieden zu halten

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 08 16 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 7-47
befiehlt allen Reichsuntertanen, obige für Ächter zu halten

 

publiziert: Chmel
 1443 08 25 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1519
erlässt einen Brief über seinen Vertrag mit den Grafen von Cilli, wegen der Gerichtsbarkeit über ihre Personen, Güter und Leute, mit dem Befehle an alle Amtleute und Unterthanen, diesem Vertrage Folge zu leisten, welchen zu halten, die Herzoge

Albrecht und Sigmund zu Ende dieses Briefes geloben.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 04 04 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 7-50 †
erlaubt H. v. d. Hallen, sich in Geldern schadlos zu halten

 

publiziert: Chmel
 1444 05 01 Wien
Reichsregister

Chmel: 1633
gibt dem Grafen Johann von Werdenberg, Herrn zu Heiligenberg, die Freyheit, zu Uldingen an dem Bodensee einen Wochenmarkt alle Donnerstag und zwey Jahrmärkte am St. Jörgen- und am Simon und Juda-Tag halten zu lassen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 09 09 Nürnberg
Kopial

erlaubt Rheinfelden, sich im gegenwärtigen Krieg neutral zu halten

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 12 11 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

befiehlt der Stadt Wien, auf Klage Erhards von Zelking festgesetzte Gefangene bis zur Stellungnahme Erhards in Gewahrsam zu halten.

 

publiziert: Chmel
 1447 05 18 Graz
Reichsregister

Chmel: 2281
bevollmächtigt den Herrn Caspar (Schlick) zu Weisskirchen, königl. Canzler, mit andern Räthen und Rechtsgelehrten zu Wien das königl. Kammergericht an seiner Statt in seiner Abwesenheit zu halten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1447 09 01 Wien
Literaturbeleg

fordert die Stadt Mailand auf, sich nach dem Tod ihres Hz. Philipp Maria an Kg. u. Reich als ihren wahren Herrn zu halten.

 

publiziert: Chmel
 1447 09 22 Wien
Reichsregister

Chmel: 2336
erlaubt dem Grafen Hugo von Montfort, in seinem Dorfe zu der Langen Argen "ain kauff und gredhaus zu machen, und darinn gredgelt, messgelt und waggelt von kauffmanschafft und gut das darein gefurt wirdt zu nemen," auch einen Jahrmarkt am

St. Martinstage und einen Wochenmarkt alle Freytag im Dorfe zu halten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1447 10 30 Wien
Original

bevollmächtigt seinen Bruder, Hz. Albrecht, alle in den Bistümern Augsburg, Straßburg, Basel u. Konstanz gesessenen Juden bei ihrem Herkommen zu halten u. sie von fremden Gerichten abzufordern

 

publiziert: Chmel
 1448 09 15 Wien
Literaturbeleg

Chmel: 2482
verbietet dem Bischof von Passau, daselbst Gericht zu halten über das auf österreichischem Gebiet liegende Schloß Pürnstein, Lehen von Passau

 

publiziert: Regg.F.III.
 1449 07 08 Graz
Kopial

Reg Fr.III.: 8-119
gebietet Diether v. Isenburg-Büdingen, das Urteil in Sachen Forstmeister zu halten

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 107):


Nach oben...