Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 48):
gekauft

unveröffentliche Sammlung
 1441 12 07 Bruck an der Mur
Literaturbeleg

bestätigt Kl. Oberndorf im Jauntal Besitz mehrerer Güter, die sie von Hans Rechberger d. Ä. und seinen Söhnen gekauft haben

 

publiziert: Chmel
 1442 12 18 Innsbruck
Reichsregister

Chmel: 1290
verleiht dem Rudolph von Montfort, Herrn von Rotenvels, ein Gut, die zerbrochene Zelle, welches sein Vater weiland Wilhelm von Montfort als Eigen an sich gekauft hatte, wegen grösserer Sicherheit, "als ferre das vom reiche zu lehen

rüret."

 

publiziert: Chmel
 1443(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1578
verleiht der Stadt Wunsiedel des Dörflein "Neydessen mit 8 hofflen, das ir Sigmund von Wanne abgetreten, der es von Hansen Schonsteter gekauft hat.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 05 08 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 14-173
Chmel: 1421
belehnt Contz Paumgartner d. J. mit Gütern zu Weismannsdorf, die er von Markart Ofenhauser von Nürnberg gekauft hat

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1808
verleiht dem Conrad Fiechberger von Herspruck eine Mühle, genannt zum Fall, oberhalb des Hartmanns-Hofes gelegen, die er neulich von Niclas Trachter, Bürger zu Nürnberg, gekauft hat.

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1837
verleiht dem Ludwig und Peter Haller die Behausung Ziegelstain, "mitsampt dem velde im dem See" .. die sie wieder an sich gekauft haben, von Paul Haller ihrem Vetter.

 

publiziert: Chmel
 1444(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1877
verleiht dem Ulrich von Westersteten als Lehenträger des Heinrich Craft, Bürgers zu Ulm, den Burgbau halb zu Eselsburg, 11 Tagwerk "Wiesmats", it. die Mühle, it. den Hof, den der "Brachat gebuwen hat" und dazu das obere

Fischwasser, alles zur Eselsburg gelegen, das er von Rudolf von Bopfingen gekauft hat.

 

publiziert: Chmel
 1444 08 14 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1684
verleiht dem Ritter Paul Haller ein Sechstel an der Behausung zum Ziegelstein bey Nürnberg gelegen, mit seinen Nutzen sammt dem Felde in dem See, die er von seinem Bruder Christian gekauft hat.

 

publiziert: Chmel
 1444 08 15 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1690
bestätigt dem Ytel Westernach für das Dorf Tischingen, das er an sich gekauft hat, die Briefe, welche Herdegen von Kaczenstain vom K. Carl IV. und Georg von Kaczenstein vom K. Sigmund bekommen haben, über den Wochenmarkt, Jahrmarkt, Stock und

Galgen in dem besagten Dorf.

 

publiziert: Chmel
 1444 09 14(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1745
verleiht dem Burkhard Pesler und seinen Brüdern Martin und Hanns zu Nürnberg "den halbaw zu Prawnspach mit sambt den 2 hofstetten und allen ackern und wisen und zugehör, it. 1 seldgutlein daselbs do der bischoff aufsiczet, it. 1 gutlein zu

Prugk do der Jörg aufsiczt, it. 1 gutlein do der Sperer aufsiczet, it. 1 wisen und acker die der Trager zu erb hat, it. 1 wislin und ekker," die sie von Peter Haller, Bürger zu Nürnberg, gekauft haben.

 

unveröffentliche Sammlung
 1446 11 20 Wien
Original

verzichtet auf die Lehenschaft von Zehenten in Frankenreut, die der Zwettler Spitalmeister Andre Peck für das Spital gekauft hat, solange sie in dessen Besitz sind

 

publiziert: Chmel
 1446 11 23 Wien
Reichsregister

Chmel: 2190
verleiht dem Conrad "Apoteker" von Nürnberg 2 Güter zu Auerstorff bey Trautsskirchen gelegen (auf dem einen sitzt Sewtz Kewtlin und giebt jährlich davon 6 Gulden, 2 Herbsthühner und 1 Fastnachthuhn, auf dem andern sitzt Hans Toler und

gibt 10 Gulden, 2 Herbsthühner und 1 Fastnachthuhn) die er von Ulrich Rumel, Bürger zu Nürnberg gekauft hat "und die im Conrat Bomgartner auch von Nuremberg bisz her zu lehen vorgetragen ..."

 

publiziert: Chmel
 1447(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 2398
verleiht dem Heinrich, Peter und Jacob Harstorffer den Zehend zu Affaltarn, den sie von Benedict und Christian Pfinzing von Nürnberg gekauft haben.

 

publiziert: Chmel
 1447 09 22 Wien
Reichsregister

Chmel: 2332
willigt ein in die Lösung von 3 Fuder Weingülte (welche K. Albrecht II. denen von Ellerbach für 200 Mark Silber auf dem Reichshof zu Kohlberg, der dem Kloster Zwiefalten jetzt gehört, verschrieben hatte), die dasselbe Kloster von den Gebrüdern

Pupilin, Burghard und Heinrich von Ellerbach um 1450 Gulden Rh. an sich gekauft und eingelöst hat

 

publiziert: Regg.F.III.
 1448 07 27 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 14-427
belehnt Konrad Paumgartner d. J. mit 2 Gütern zu Weismannsdorf, die er von Konrad Haller gekauft hat

 

publiziert: Chmel
 1452 12 29 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2987
verleiht denselben Lehenträgern der Stadt Ulm die Vogtey des Klosters Ursperg, welche die Stadt von Heinrich von Ellerbach an sich gekauft hat.

 

publiziert: Chmel
 1452 12 29 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2988
verleiht denselben Lehenträgern der Stadt Ulm die Zölle und Geleite zu Gysslingen, Kuchen, Heidenheim und Blaubüren, auch andere dazu gehörige Zölle, Geleite und Rechte, welche die Stadt von den Grafen Conrad und Ulrich von Helfenstein an sich

gekauft hat.

 

publiziert: Chmel
 1455 05 13 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3367
bestätigt von Neuem, wie früher als Röm. König, den Kauf, vermög welchen Jos. Humpis der jüngere und Ital Humpis der ältere von dem Grafen Hugo von Montfort ein Gut, die zerbrochene Zelle genannt, gekauft haben.

 

unveröffentliche Sammlung
 1459 04 02 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

übereignet dem Kl. Rottenmann jene 3 Teile des Eisenbergwerks zu Liezen gen. der Sall, die sie von Bernhard Praun gekauft haben

 

unveröffentliche Sammlung
 1459 12 23 Wien
Original

belehnt auf Bitten der Aufsender, der Gebrüder Konrad und Michael Pirichenprugker, die Bürger zu Weitra mit nachstehenden Lehen der Hft. Weitra, welche sie von Stefan Pirichenprugker zur Frühmesse gekauft haben: 7 Sh. 20 Pf. Geld auf 2

gestifteten Lehen und einem öden Lehen zu Lembach (Unterlembach) und auf einem Lehen zu Reinpolz und 2 Teile großen und kleinen Zehent.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 48):


Nach oben...