Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 53):
führen

publiziert: Chmel
 1440 Wien
Reichsregister

Chmel: 0187
Privilegienbestätigung bestätigt zwey Briefe vom R. K. Albrecht, womit dieser dem Peter Pachlein und seinen Söhnen Johansen und Sigmunden erlaubt hat, dass sie durch 10 Jahre jährlich 4 Ballen mit Gewand herab ins Herzogthum Oesterreich mauth-

und zollfrey führen und dem königl. Hof überall folgen, und daselbst wälsche Weine und "anders swäres Getränk ohne alle ungelt" kaufen und verkaufen mögen.

 

publiziert: Chmel
 1440 08 12 Hainburg
Literaturbeleg

Chmel: 0094
erlaubt dem Bf. von Chiemsee, 24 Dreiling Wein aus Österreich mautfrei führen zu lassen

 

publiziert: Chmel
 1440 09 21 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 0143
erlaubt dem Kl. Niederaltaich, 80 Dreiling Wein mautfrei zu führen

 

publiziert: Chmel
 1440 09 24 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 0148
erlaubt den armen Leuten des Spital zu St. Gilgen in Passau, 28 Dreiling Wein zu führen

 

publiziert: Chmel
 1440 09 30 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 0152
erlaubt dem Kapitel von St. Nikola zu Passau, 60 Dreiling Wein zu führen

 

publiziert: Chmel
 1441 02 15 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0229
bestätigt dem Hanns von Eberstorf, obersten Kämmerer in Oesterreich, die Freyheit, dass er und s. Leibserben des Namens von Eberstorf mit rothem Wachs siegeln und er, wie auch sein Vetter, Sigmund von Eberstorf und ihre eheliche Erben das Wappen

der Grafen von Thierstein führen mögen, welche Freyheiten ihnen K. Sigmund gegeben und K. Albrecht bestätigt hatte, Wappenbrief.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 11 22 Graz
Literaturbeleg

erlaubt Kl. Neuberg, den jenseits des Semmering wachsenden Bauwein zollfrei nach Neuberg zu führen

 

publiziert: Chmel
 1446(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 2216
bevollmächtigt den Herzog Ludwig von Bayern, Pfalzgrafen bey Rhein und Churfürsten, dem Erzbischof Dietrich von Köln, falls er von demselben angerufen würde, wider die in des Reiches Acht und Aberacht gesetzte Stadt Soist zu Hülfe zu kommen

und das Reichs-Banner wider sie im Felde zu führen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1447 03 04 Wien
Literaturbeleg

erlaubt seinem Rat Christian von Tahenstein, das Wappen des ausgestorbenen Geschlechts von Haslau zu führen

 

publiziert: Chmel
 1450 01 02(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

Chmel: 2668
erlaubt Walter von Zelking Wappen der Grafschaft Bernstein zu führen Wappenbrief

 

unveröffentliche Sammlung
 1450 08 02 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

teilt Stadt Wien mit, dass etliche Bürger von Pressburg dem Niclas Tellinger aus München geld schuldig gewesen seien, was dieser durch ein scheffart Wein begleichen wolle. ersucht daher Stadt Wien diesen den Wein ohne Zölle durch Wien führen zu

lassen

 

unveröffentliche Sammlung
 1450 08 27 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

ersucht Stadt Wien, dass dem Niclas Tellinger aus München gestatte werde eine scheffahrt Wein zur Begleichung seiner Schulden an etliche Pressburger Bürger durch Wien zu führen

 

unveröffentliche Sammlung
 1450 08 27 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

ersucht erneut Stadt Wien, dass dem Niclas Tellinger aus München gestatte werde eine scheffahrt Wein zur Begleichung seiner Schulden an etliche Pressburger Bürger durch Wien zu führen

 

unveröffentliche Sammlung
 1450 11 16 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

urteilt im Streit zwischen Engelhard v. Auersperg u. Gf. Heinrich von Görz, daß letzterer Beweis über den Besuch eines ihm gesetzten Tages führen soll.

 

unveröffentliche Sammlung
 1452 12 03 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

erlaubt Bürgern zu Obdach, Wein mautfrei nach Obdach zu führen

 

unveröffentliche Sammlung
 1455 12 24 Graz
Original

benachrichtigt alle Hauptleute, Pfleger, Burgrafen, Bürgermeister, Landrichter, Richter, Hansgrafen, Bürger und Gemeinden sowie Untertanen, dass das das Stift Rein das von ihm bewilligte Weinkontingent von 40 „Sem“ Wein oder Most die Straßen

nach Rottenmann und durch das Ennstal in das Oberland führen und verkaufen könne.

 

unveröffentliche Sammlung
 1456 10 02 Wiener Neustadt
Original

befiehlt Abt Johann von Reichenau, das Verfahren Jakob Payrer zu Reineck und Burkhard Rülasinger gegen Gegner zu führen

 

unveröffentliche Sammlung
 1460 08 29 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

teilt Kl. St. Paul im Lavanttal mit, dass er Leutold v. Stubenberg, Hauptmann in Steier, angeordnet habe, im Streit zwischen dem Kl. und der Stadt Marburg eine Verhandlung zu führen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1463 01 12 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 26-608
erlaubt den Bürgern der Stadt Brünn, Waren aus Venedig ungehindert durch seine Herrschaften nach Brünn zu führen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1464 02 01 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

teilt dem Andreas Greisenegg, seinem Kämmerer und Pfleger zu Clam, mit, dass er dem Stift St. Augustin in Wiener-Neustadt erlaubt hat, ihre Bau-Bergrecht und Zehntweine über den Semering zu führen und zu verkaufen

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 53):


Nach oben...