Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 1271):
einen

unveröffentliche Sammlung
 (Kein Index-Datum)(keine Ortsangabe)
Deperditum

KF verleiht der Stadt Köln einen Teil am Rheinzoll zu Köln

 

unveröffentliche Sammlung
 1437 12 15 Graz
Literaturbeleg

gibt dem Dionys Seidennäher, Bürger zu Graz, einen Hof zu Hausmanstetten zum Lehen

 

unveröffentliche Sammlung
 1438 05 28 Bozen
Literaturbeleg

setzt denen von Kaltern, Tramin und Kurtatsch einen Termin zur Austragung des Moosstreits mit Neumarkt

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 02 08 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Hz. Friedrich lädt Hans Judel, Bürger zu Voitsberg, auf einen Rechttag zu Reminiscere nach Radkersburg wegen Andre dem Zuber, zu Radkersburg.

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 02 27 Wien
Literaturbeleg

Hz. Friedrich verleiht Ulrich Eitzinger einen Hof zu Wulkendorf, Stetzer Pfarre

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1440 05 17 Wien
Original

Reg Fr.III.: 5-1
Chmel: 0054
verleiht Junggf. Philipp v. Nassau-Beilstein einen Turnosen zu Lahnstein

 

publiziert: Chmel
 1440 05 24 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0060
ertheilt dem Ekkart Westranse von Danzig einen Gunstbrief, "dass er der Stadt Wismar Leute, Haab und Gut überall in dem Lande Preussen auf Recht aufhalten, bekümmern und arrestiren wie auch 2 eben so gute Schiffe deren von Lübeck, wie ihm

zwey Schiffe zu Danzig Heinrich Rapesilber, Bürgermeister zu Lübeck, von wegen der Bürger zu Wismar, mit schönen Worten aus der Hand gebracht, auch arrestiren möge, bis ihm von denen von Wismar um sein genommenes Haab und Gut, und von dem

obged. Bürgermeister wegen der Schiffe genug gethan wird."

 

publiziert: Chmel
 1440 06 14 Wien
Reichsregister

Chmel: 0075
gibt Bossen Vitzthum Ritter einen Anwartschaftsbrief auf die Stadtsteuer zu Lübeck, falls er den Hartung Clux, dem sie verschrieben ist, überleben sollte.

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 06 23 Wien
Literaturbeleg

übersendet Bürgermeister und Rat zu St. Gallen einen Brief betr. Appenzell

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1440 07 12 Wien
Kopial

Reg Fr.III.: 12-11
Chmel: 0089
überträgt dem Stift Seckau einen Forst

 

publiziert: Chmel
 1440 08 03 Hainburg
Literaturbeleg

Chmel: 0092
gibt KöniginElisabeth von Ungarn für 2500 fl. einen Revers, für die Verpfändung der Reichskrone auf 2 Jahre

 

publiziert: Chmel
 1440 08 23 Hainburg
Literaturbeleg

Chmel: 0095
schließt mit seinem Bruder Hz. Albrecht einen Vertrag betr. österreichischer Landeseinkünfte

 

publiziert: Chmel
 1440 09 06 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0119
verleiht Bartholomäus Greken, Bürger zu Ulm, einen Hof zu Ruglingen und den Meyerhof zu Riet.

 

publiziert: Chmel
 1440 09 06 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0120
verleiht dem Peter Ungelter, Bürger zu Ulm, einen Garten bey "Sanct-Kathrein zu Ulm".

 

publiziert: Chmel
 1440 09 08 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0125
verleiht dem Eberhard Besserer einen Hof zu Büren und 2 Sölden daselbst.

 

publiziert: Chmel
 1440 09 11 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0132
gibt dem Wolfgang Oesterreicher einen Geleitsbrief zu mauthfreier Verführung seiner Käse.

 

publiziert: Chmel
 1440 09 20 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0135
verleiht der Stadt Ober-Ehenheim einen Jahrmarkt (S. Gallustag, durch 3 Tage).

 

publiziert: Regg.F.III.
 1440-1493(keine Ortsangabe)
Original

Reg Fr.III.: 11-640
urkundet für einen unbekannten Empfänger (Fragment eines Originals).

 

publiziert: Chmel
 1441 02 02 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0217
bestätigt einen inserirten Brief K. Albrechts II. vom Jahre 1438, wodurch derselbe als Herzog von Oesterreich dem Jörgen Schek vom Walde, Ritter, und seinen Erben auf ewige Zeiten eine Mauth verliehen hat, die von allen (Geistliche ausgenommen)

die Donau aufwärts Fahrenden bey dem Hause "zu dem Aggstein" bezahlt werden soll.

 

publiziert: Chmel
 1441 02 02 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0218
bestätigt einen inserirten Brief K. Albrecht II. von 1439, wodurch dieser zugleich als Herzog von Oesterreich dem Georg Scheck vom Walde, Ritter, und s. Erben zu ewigen Zeiten in und bey der Veste Aggstein und den unter derselben liegenden und

dazu gehörigen Häusern eine Fürstenfreyung verliehen hat.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 1271):


Nach oben...