Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 115):
Wapen

publiziert: Chmel
 1446 06 12 Wien
Reichsregister

Chmel: 2105
bestätigt das Vermächtniss des Grafen Wilhelm zu dem Vorchtenstein, welcher dem Friedrich Herrn zu Hohemberg, königl. Rathe, als seinem Freunde sein Wapen auf den Fall, dass er ohne männliche Leibeserben sterben sollte, vermacht hatte, da jetzt

dieser Fall eingetreten war, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1452 03 20 Rom
Reichsregister

Chmel: 2788
verleiht dem Procop von Rabenstein, seinem Rath und dessen Brüdern ein neues Wapen, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1452 03 23 Rom
Reichsregister

Chmel: 2812
macht die Gebrüder Hanns und Jacob Waltenheim zu Wapengenossen, und verleiht ihnen ein neues Wapen, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1452 04 03 Rom
Reichsregister

Chmel: 2818
bessert dem Jörg Obdacher, kaiserl. Truchsess, den er auf der Tiberbrücke zum Ritter geschlagen hat, und seinen Vettern Benedict, Michael und Hanns Obdacher ihr Wapen mit einer goldenen Krone auf dem Helm; auch verleiht er ihnen das ledig

gewordene Wapen der Kymberger (deren Erbgüter an die Obdacher gekommen sind) ebenfalls mit Hinzufügung einer goldenen Krone auf dem Helme, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1452 05 18 Ferrara
Reichsregister

Chmel: 2866
Wappenbrief, Dienstbrief und Nobilitierung bessert dem Johannes de Blanckinis, Sohn des Emerich de Blankinis ("factori generali ducis Mutinae") sein Wapen, adelt ihn, und nimmt ihm zum Rath und Diener auf.

 

publiziert: Chmel
 1452 05 24 Venedig
Reichsregister

Chmel: 2874
gibt dem Nicolaus Comes de Comitibus von Padua und seinem Bluthsfreunde (Consanguineo) Bonifacius Comes de Padua einen Investiturbrief über ihre Lehen, bestätigt ihre Privilegien, bessert ihr Wapen, und überträgt ihnen die Verpflichtung, so oft

ein Römischer Kaiser oder König in Padua einzieht, dass der Älteste ihres Geschlechts das Pferd desselben beym Zügel führe und bis zum Absteigquartiere geleite, ohne aber desshalb ein Recht auf das Pferd zu prätendiren, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1452 05 25 Venedig
Reichsregister

Chmel: 2877
investirt die Söhne des Gerardus de Corrigia (Correggio), Manfred, Anton und Sibert und den Nicolaus, Sohn des Nicolaus de Corrigia, mit den Schlössern Rossena und Rossevella (Reginae Diöces.), it. mit den Schlössern Bombia, Palancium,

Rumballia etc., bestätigt ihre Privilegien, erhebt sie zu Grafen von Corrigia und Bersilium und verleiht ihnen ein Wapen, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1452 07 14 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2902
Wappenbrief und Nobilitierung erhebt den Nicolaus de Amidanis, Bischof von Piacenza, und seine Brüder Melchior, Amidianus, Gelasius und Vincenz in den Adelsstand und verleiht ihnen ein Wapen.

 

publiziert: Chmel
 1452 09 06 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2939
verleiht dem Nicolaus Plencher (Archidiacono Trecensi Papae Nicolai V. Cubiculario) und seinen Brüdern Guillermus und Egidius ein Wapen, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1452 12 18 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2977
verleiht dem Kaspar Henntinger, Persevant, das durch den Abgang Antons von Waltershausen ledig gewordene Wapen, Wappenbrief

 

publiziert: Chmel
 1452 12 19 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2980
verleiht dem Hanns Sifrit von Northeim, als Wapengenoss und rittermässig, ein Wapen, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1453 09 20 Graz
Reichsregister

Chmel: 3109
bessert dem Wanko von Rochmanawa sein Wapen, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1453 11 06 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3133
verleiht dem Gregor Slewlung, Pfarrer in Klausenburg, Kaplan des Königs Ladislaus von Ungarn und Böhmen, dessen Bruder Laurenz und Vettern Peter, Matthias, Mertin und Leonhard Bawlchin und Johann de Longo Campo ein Wapen, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1453 12 13 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3142
verleiht dem Wolfgang Spitzbek, seinem und der Kaiserinn Eleonora treuem Diener ein Wapen, und nimmt ihn und die Seinen in besondern Schutz und Schirm, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1454 04 12 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3176
Wappenbrief verleiht dem Hanns Allersperger, den man nennt Ledler, und seinem Vetter Hanns Fürter, den man nennt Zierengast, von Landshut, ein Wapen.

 

publiziert: Chmel
 1454 05 25 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3199
Wappenbrief macht den Hanns Wieland von Schnellingen zum vollständigen Wapengenossen und bestätigt ihm sein Wapen.

 

publiziert: Chmel
 1454 08 27 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3232
Wappenbrief verleiht dem Niclas Tura, Bürger zu Portenau, das Wapen, das vormahls sein Schwiegervater Hanns Mündin führte.

 

publiziert: Chmel
 1454 09 13 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3244
Wappenbrief bessert dem Hanns Amman von Oberachdorf sein Wapen.

 

publiziert: Chmel
 1454 10 05 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3261
Wappenbrief macht den Hanns Kripp und seine ehelichen Leibeserben zu Wapengenossen, verleiht und bessert ihnen ihr Wapen.

 

publiziert: Chmel
 1455 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3327
Legitimation und Wappenbrief für Doctor (decretorum) Heinrich von Beinheim ("de soluto militari et soluta ex illicito coitu genitum"), verleiht ihm das Wapen seines Vaters. ("Videlicet Heinrici de Fleckenstein nostri et imperii

fidelis dilecti genitoris tui cum illa litera H. in medio scuti eoreumdem armorum collocata prout de eisdem hucusque usus es.")

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 115):


Nach oben...