Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 56):
Viertel

unveröffentliche Sammlung
 1441 08 07 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

belehnt Götz Heinrich von Eptingen mit verschiedenen Gütern, u. a. Viertel am Dorf Pratteln, Burgstatt Madeln

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0834
verleiht dem Henne von Holzhausen, Bürger zu Frankfurt, zwey Theile an dem Viertel des Zehenden zu "Gynnheim und zu Escherhaim und zwaytail an dem kunighofe zu Bergen" ... ("erben auf sone und tochter.")

 

publiziert: Chmel
 1442 Straßburg
Reichsregister

Chmel: 1041
verleiht dem Martin Mumemkint drey Mannsmatten in dem Banne zu Hagenau "bei dem gotsacker in dem biege, die do gehorten in Billinges zur Megde burglehen," und 16 Viertel Weitzengelts "und vogtey zu Dungelsheim by Criegesheim ..."

 

publiziert: Chmel
 1442 06 03 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0573
verleiht dem Conrad Bock von Strassburg und seinem Bruder Hanns Conrad 10 Pfund Pfennige auf Ober-Ehenheim und bey 60 Viertel Korngülte in dem Dorf Ebersheim.

 

publiziert: Chmel
 1442 09 07 Ensisheim
Reichsregister

Chmel: 1100
gibt seinen Willen zu der von Gottfried Herrn zu Eppenstein gemachten Verpfändung seines halben Antheils an der Grafschaft Dietz, nämlich ein Viertel an den Erzbischof von Trier.

 

publiziert: Chmel
 1444(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1881
verleiht den Gebrüdern Sigmund und Wilhelm, Schenken von Geyer, den Bann und das Halsgericht halb zu Neusling; it. ein Viertel an dem Halsgericht zu Trenkling; it. ein Viertel an dem Weiler zu Grynhart.

 

publiziert: Chmel
 1446(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 2214
verleiht dem Eberlin Firlin von Nürnberg zu der kleinen "Rut" ein Viertel Wiesmahds daselbst hinter der Veste gelegen.

 

publiziert: Chmel
 1453 01 02 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2996
verleiht dem Herman Geysler und Heinrich von Salcza, Gebrüdern, für ihre treuen Dienste und auf Bitte des Herzogs Wilhelm von Sachsen etc. 52 1/2 Scheffel Korn, it. 13 1/2 Scheffel Haber, it. 15 Scheffel Gerste, it. 6 1/2 Viertel Erbsen, it. 33

Hühner, it. 6 gulden Pfennig jährlichen Zinses, minder eines Schillings, in dem Dorf und Felde und Gericht zu Hamerstet, it. das Gericht über die Mannen und Güter daselbst zu Hamerstet, das alles dem reiche durch den Abgang Hermanns vom Berge

ledig geworden war.

 

publiziert: Chmel
 1454 12 23 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3290
verleiht dem Hanns von Rottenhan das Viertel des Zehends zu Zappendorf, das ihm von dem Nürnberger Bürger Lorenz Haller verkauft worden ist.

 

publiziert: Chmel
 1456 02 18 Graz
Reichsregister

Chmel: 3483
gestattet den 3 von ihm verordneten Kommissaren (siehe oben), von der Pön der Stadt Strassburg, die sie durch Uebereinkunft erhalten werden, 3 Theile zu behalten, das Viertel soll der kaiserl. Kammer gehören.

 

unveröffentliche Sammlung
 1456 12 25 Graz
Original

übergibt dem Münzmeister Erwein von Stege und seinen Erben ein Haus im Prediger Viertel

 

publiziert: Chmel
 1461 08 16 -
Literaturbeleg

Chmel: 3892
befiehlt Leuten im Viertel ob dem Mannhartsberg, dem Heinrich Streun als Hauptmann zu gehorchen

 

publiziert: Chmel
 1466 10 21 Graz
Literaturbeleg

Chmel: 4707
Befehl an den Kastner zu Voitsberg, dem Ulrich Pessnitzer, kaiserl. Diener, 100 Viertel Korn zu geben (aus Gnaden).

 

publiziert: Chmel
 1466 10 21 Graz
Literaturbeleg

Chmel: 4708
Befehl an Jörg Viertaler, Marchfutterer zu Grätz, dem Ulrich Pessnitzer 200 Viertel Habern von dem Haber "der heuer aus Leibnitz gevalln ist" aus Gnaden auszurichten.

 

publiziert: Chmel
 1466 12 02 Graz
Literaturbeleg

Chmel: 4779
Befehl an Lew Gutenberger, Pfleger zu Pfannberg, dem Ulrich Possitzer 100 Viertel Korn Grazer Mass, auszurichten (aus Gnaden).

 

publiziert: Chmel
 1466 12 15 Graz
Literaturbeleg

Chmel: 4811
Quittung für Hanns Gainfarner, Richter zu Voitsberg, über 1110 Viertel Haber, dem Kaiser in den Kasten nach Grätz geliefert nach k. Befehl.

 

publiziert: Chmel
 1466 12 28 Graz
Literaturbeleg

Chmel: 4830
Quittung für Jörg Viertaler, Marchfutterer zu Grätz, über 21924 Viertel Haber, "so er auf unsers herrn des kayser hofgesind hat verfuter von vergangner zeit her uncz auf heut."

 

publiziert: Chmel
 1467 01 09 Graz
Literaturbeleg

Chmel: 4862
Befehl an den Jörg Viertaler, Marchfutterer zu Grätz, dem Friedrich Herberstorffer, Pfleger zu Wildoni 62 Viertel Korn, die er vom Nestler am Herzogperg, und Ulrich Gysübl an der Gosnitz eingenommen hat, zu Nothdurft des Schlosses Wildoni zu

verabreichen.

 

publiziert: Chmel
 1467 08 06 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 5126
Befehl an Jörg Viertaler, Marchfutterer zu Grätz, dem Virgil Schrutawer 32 Viertel Habern auszurichten (aus Gnaden).

 

publiziert: Chmel
 1467 09 30 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 5185
führt auf dem Reichsgebiet von Esslingen einen Zoll ein, davon ein Viertel für das Reich, Rest soll zwischen Mgf. Karl von Baden und Esslingen geteilt werden. An Gff. v. Württemberg, Gmünd und weitere ungen. Städte ergeht Gebot, diesen Zoll

ohne Widerrede zu entrichten und ihre Untertanen bzw. Mitbürger entsprechend anzuweisen

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 56):


Nach oben...