Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 186):
Sohn

publiziert: Chmel
 1440 05 08 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0026
Dienstbrief Matthäus, Sohn d. Petrus de Nero von Pisa, und verleiht ihm die Mauthfreiheit.

 

publiziert: Chmel
 1440 07 02 Wien
Kopial

Chmel: 0086
verordnet vierjährigen Frieden zwischen Hz. Ludwig von Bayern und dessen Sohn Hz. Ludwig (gerichtet an Ludwig d. Ä.).

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1440 07 02 Wien
Kopial

Reg Fr.III.: 14-27
Chmel: 0086
verkündet Hz. Ludwig (VII.) von Bayern vierjährigen Frieden mit seinem Sohn Ludwig (VIII.)

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1440 07 02 Wien
Original

Reg Fr.III.: 23-3
Chmel: 0086
verordnet vierjährigen Frieden zwischen Hz. Ludwig von Bayern und dessen Sohn Hz. Ludwig (gerichtet an Ulm und die Bundesstädte).

 

unveröffentliche Sammlung
 1441(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

gibt Leutold und seinem Sohn Friedrich von Stubenberg die Feste und Herrschaft Wildon samt Landgericht zu Leibgeding

 

publiziert: Regg.F.III.
 1441 03 28 Graz
Original

Reg Fr.III.: 14-54
gebietet Bartholomäus Truchseß v. Pommersfelden oder wer Landrichter ist, den Hans Rot, Kürschner von Augsburg, Walter Ehinger, Conrad Karg sen. und Conrat seinen Sohn, die vor das Landger. Nürnberg vorgeladen worden waren, auf die Beschwerde

der Stadt Ulm freizugeben. Das gleiche gilt von Conrat Krafft und Hans Swaeblin, die mit anderen LAdungen des Lutzen v. Louffen wegen zitiert waren, wie das den Mgf. Albrecht u. Friedrich mitgeteilt war.

 

publiziert: Chmel
 1441 11 19 Graz
Reichsregister

Chmel: 0405
gibt dem Hanns Kamrer, seinem Sohn und Tochtermann, einen Geleitsbrief.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 11 25 Graz
Literaturbeleg

belehnt seinen Rat Leutold von Stubenberg und dessen Sohn Friedrich mit Burg und Herrschaft Wildon samt Landgericht und Zugehör

 

publiziert: Chmel
 1442 Breisach
Reichsregister

Chmel: 1078
verleiht den Gebrüdern Hanns und Claus, Söhnen des Ortmann von Mühlheim sel., den Gebrüdern Hanns, Burkhart und Hanns Ludwig, Söhnen des Burghart von Rechperg sel. und dem Heinrich, Sohn des Bartholomäus von Mühlheim sel. in Gemeinschaft

ihre Lehen.

 

publiziert: Chmel
 1442(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1319
Legitimation Adolph von Nassau, Sohn des Grafen von Nassau (ex soluta).

 

publiziert: Chmel
 1442(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1330
verleiht dem Berchtold von Wickershaim als einem Lehenträger Erharts, Sohn des Erhart Lannden, den vierten Theil des Zehents, der erblich auf denselben gekommen ist.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 03 15 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 15-18 †
schreibt Hz. Ludwig VII. und seinem Sohn Hz. Ludwig VIII. von Bayern

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 05 25 Miltenberg
Literaturbeleg

gebietet Hz. Ludwig d. Ä. von Bayern Frieden mit seinem Sohn zu halten

 

publiziert: Chmel
 1442 06 07 Mainz
Reichsregister

Chmel: 0591
erlaubt, dass Berthold und Hanns Mansen, Gebrüder, und der Sohn des sel. Hanns Schönmonzen den Conrad von Reinhartsweiler anstatt des verstorbenen Hanns Zorn, genannt Schenk, zu ihnen in die Gemeinschaft der Lehen aufnehmen, welche folgende sind

 

publiziert: Chmel
 1442 08 Breisach
Reichsregister

Chmel: 1080
Legitimation Sohn des Johann von Siebenrot

 

publiziert: Chmel
 1442 08 07 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0940
Legitimation Bernhard, Sohn des Johann Noldes de Brula (de soluto et soluta genitum).

 

publiziert: Chmel
 1442 08 25 Straßburg
Literaturbeleg

Chmel: 0867
verleiht dem Gf. Gumprecht von Neuenahr, Erbvogt zu Köln, Herrn zu Alpen und ksl. Hofrichter, seinem Sohn Friedrich und Erben den Grafentitel zu Neuenahr und die Ehren und Freiheiten ihrer Vorfahren, obwohl diesen die Grafschaft Neuenahr abhängig

gemacht worden ist

 

publiziert: Chmel
 1442 11 05 Besançon
Reichsregister

Chmel: 1218
Legitimation Theobald Domo, Sohn des Hugo Domo.

 

publiziert: Chmel
 1442 11 23 Konstanz
Reichsregister

Chmel: 1236
erlässt ein Mandat, den Johann von Reele und Walter seinen Sohn zu arrestiren und unter der Strafe der kaiserlichen Reichsacht zu verhalten, dem Johann von Ophen nach Laut der Sentenz, die das Concilium von Basel ergehen liess, Genugthuung zu

leisten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 12 06 Graz
Literaturbeleg

belehnt Anna, Witwe Sebats des Schlüsslers, für ihren Sohn Ernst Pranker mit den väterl. Erblehen in der Freyachtalpfarre und unter dem Wolfstein im Ennstal

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 186):


Nach oben...