Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 176):
Ruprecht

unveröffentliche Sammlung
 1441 02 03 Wiener Neustadt
Reichsregister

gewährt Bf. von Straßburg Frist zum Empfang der Regalien

 

publiziert: Chmel
 1441 06 05 Wien
Reichsregister

Chmel: 0284
bestätigt dem Steffan Kunstmann, Bürger zu Passau, die über sein Bräurecht daselbst ihm und seinen Vorfahren von den Bischöfen Ruprecht, Georg und Leonhard gegebenen Lehen- und Bestätigungsbriefe.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 07 07 Wien
Literaturbeleg

schreibt an Hz. Adolf von Kleve in der Klage desselben gegen die Grafen Ruprecht von Virneburg und Engelbert von Nassau

 

publiziert: Chmel
 1441 07 10 Wien
Reichsregister

Chmel: 0303
gibt in gleicher Form einen Gerichtsbrief dem Ruprecht Spielberger, Richter zu Wasserburg.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 12 21 Bruck an der Mur
Literaturbeleg

befiehlt Bf. Ruprecht von Straßburg auf Klage der Reichsstädte Abstellung von Zöllen u. Geleiten.

 

publiziert: Chmel
 1442(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

Chmel: 1320
gibt dem Bf. von Straßburg Schirmbrief.

 

publiziert: Chmel
 1442 08 06 Frankfurt
Original

Chmel: 0939
bestätigt Hz. v. Braunschweig-Lüneburg Rechte an der Ilmenau, die sie bereits von Ruprecht erhalten haben

 

publiziert: Chmel
 1442 08 08 Frankfurt
Literaturbeleg

Chmel: 0948
bestätigt Domkapitel Bamberg Gerichtsbarkeit, mit Insert Karl IV u. Ruprecht, bes. von Landgerichten

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 08 08 Frankfurt
Kopial

Reg Fr.III.: 14-147
Chmel: 0948
bestätigt Domkapitel Bamberg Gerichtsbarkeit, mit Insert Karl IV u. Ruprecht, bes. von Landgerichten

 

publiziert: Chmel
 1442 08 31 Breisach
Reichsregister

Chmel: 1075
Privilegienbestätigung Bf. von Straßburg.

 

publiziert: Chmel
 1442 09 11 Thann
Reichsregister

Chmel: 1110
bekundet Kammergerichtsurteil zwischen Bf. Ruprecht von Straßburg und gen. Herren wegen Geleit

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 10 10 Freiburg i. Ü.
Literaturbeleg

Ladung an Hz. Adolf von Kleve in der Streitsache mit Gf. Ruprecht von Virneburg

 

publiziert: Chmel
 1442 10 14 Freiburg i. Ü.
Reichsregister

Chmel: 1194
gibt seinen Willen dazu, das Ruprecht von Rudingen 27 Achtel Korngelds als ein ihm auszurichten befohlenes Almosen der Stadt Frankfurt auf einen Wiederkauf verkauft, und auf seinen vom Reiche zu Lehen rührenden Zehenden zu Massenheim verschrieben

hat.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 11 01 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 3-25 †
lädt Bf. Ruprecht v. Straßburg auf Klage gen. elsäss. Städte vor sich nach Breisach

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 11 16 Basel
Literaturbeleg

Kommission an Hz. Ludwig von Bayern in der Sache Ruprecht von Virneburg gegen Adolf von Kleve u. Engelbert von Nassau

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 11 30(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

schreibt Bf. von Straßburg wegen Beschwerden der elsässischen Städte

 

publiziert: Chmel
 1443(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1441
beauftragt die Bischöfe von Strassburg und Basel und den Stephan von Novaria, Archidiacon von Turin, das Capitel St. Peter (junioris) zu Strassburg, wenn es sich weigern sollte, dem Andreas Raser das nächst erledigte Canonicat sammt Präbende zu

Folge der königl. ersten Bitte zu geben, dazu zu verhalten.

 

publiziert: Chmel
 1443(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1442
beauftragt die Bischöfe von Strassburg und Basel und den Stephan von Novaria, Archidiacon von Turin, das Capitel St. Peter (junioris) zu Strassburg, wenn es sich weigern sollte, dem Peter Risen das nächst erledigte Canonicat sammt Präbende zu

Folge der königl. ersten Bitte zu geben, dazu zu verhalten

 

publiziert: Chmel
 1443(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1442
beauftragt die Bischöfe von Strassburg und Basel und den Stephan von Novaria, Archidiacon von Turin, das Capitel St. Peter (junioris) zu Strassburg, wenn es sich weigern sollte, dem Johann Volperti das nächst erledigte Canonicat sammt Präbende

zu Folge der königl. ersten Bitte zu geben, dazu zu verhalten

 

publiziert: Chmel
 1443(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1442
beauftragt die Bischöfe von Strassburg und Basel und den Stephan von Novaria, Archidiacon von Turin, das Capitel St. Peter (junioris) zu Strassburg, wenn es sich weigern sollte, dem Heinrich Fuldener das nächst erledigte Canonicat sammt Präbende

zu Folge der königl. ersten Bitte zu geben, dazu zu verhalten

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 176):


Nach oben...