Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 61):
Reiches

publiziert: Chmel
 1441 02 15 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0232
verordnet der von Ihm bestätigten und in des Reiches Schirm genommene Stiftung U. L. Fr. Pfarrkirche, und des neuen Pfründhauses zu Ingolstadt den Conrad, Propst zu St. Stephan zu Wien, s. Kanzler und jeden nachfolgenden Kanzler im Reich zu

Conservatoren und Beschirmern.

 

publiziert: Chmel
 1442 09 29 Zürich
Reichsregister

Chmel: 1159
nimmt den Bischof von Augsburg und sein Bistum in des Reiches Schutz und bestellt u. a. den Bischof von Konstanz, Die Hzz. von Bayern, Bgff. v. Nürnberg, Mgff. von Baden und Gff. v. Württemberg zu Konservatoren.

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 09 09 Nürnberg
Kopial

verspricht Rheinfelden, deren Privilegien des Reiches u. der Herzöge von Österreich kostenlos zu bestätigen

 

unveröffentliche Sammlung
 1445 05 29 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

spricht die über vierzehn Jahre alten männlichen Einwohner der Städte Borgentreich, Niemetal, Brakel und Peckelsheim, des weiteren Jörg und Hermann Spigel sowie Dietmar, Hans und Albrecht von Stockhausen zu der Bramborch in seine und des

Reiches Acht.

 

publiziert: Chmel
 1446(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 2216
bevollmächtigt den Herzog Ludwig von Bayern, Pfalzgrafen bey Rhein und Churfürsten, dem Erzbischof Dietrich von Köln, falls er von demselben angerufen würde, wider die in des Reiches Acht und Aberacht gesetzte Stadt Soist zu Hülfe zu kommen

und das Reichs-Banner wider sie im Felde zu führen.

 

publiziert: Chmel
 1446 03 28 Wien
Reichsregister

Chmel: 2049
gibt dem Bischof Peter von Waizen, dem Ladislaus von Palovitz, dem Gregor Bodo und andern Abgeordneten der ungarischen Stände einen Sicherheits- und Geleitsbrief, dass sie mit einem Gefolge von hächstens 200 Reitern an seinen Hof kommen mögen in

Geschäften, welche das Wohl des Reiches und des Königs Ladislaus angehen, gültig auf 50 Tage

 

publiziert: Chmel
 1446 08 30 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 2137
stimmt dem Kauf zu, wodurch der Mgf. Jakob von Baden, Gf. zu Sponheim, vom Gf. Jakob zu Mörs und Saarwerden die Hälfte der Herrschaft Lahr und Mahlberg auf einen Wiederkauf an sich brachte, soweit Güter es Reiches darunter sind, und verleiht

dieselben dem Mgf.

 

unveröffentliche Sammlung
 1447(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

behält sich für den Kohlberger Klosterhof die Vogtei des Reiches vor

 

publiziert: Chmel
 1452 05 16 Ferrara
Reichsregister

Chmel: 2859
Palatinatsbrief und Nobilitierung bestätigt dem Bernhard de Gignis (Philippi) und den Gebrüdern Nicolaus und Johannes de Gignis von Florenz die Briefe K. Albrechts II., worin er den Bernhard und Anton de Gignis, Gebrüder von Florenz zu

Pfalzgrafen macht, und erhebt selbe, wie auch die Erben des besagten Anton zu Freiherren des Reiches. ("In nobiles barones regni.")

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1453 12 10 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 26-539
Chmel: 3140
Dienstbrief dem Juden Israhel und nimmt ihn mit seinem Hausgesinde "gedingtn knechtn" und ihrem Hab und Gut in des Reiches Schutz und Schirm.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1461 12 04 Graz
Original

Reg Fr.III.: 23-187
fordert alle Untertanen des Reiches auf, seinen Hauptleuten Mgf. Albrecht von Brandenburg, Mgf. Karl von Baden und Gf. Ulrich v. Württemberg zuzuziehen, Pön 1000 Mark lötigen Goldes

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1465 07 10 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 23-548
Chmel: 4225
nimmt Mechthild, geb. Pfalzgräfin bei Rhein, Witwe des Erzherzog Albrecht, mit allen Besitzungen und allem Hofgesinde, Dienern und Untertanen in seinen und des Reiches Schutz und gebietet allen Getreuen, sie in diesem Schutz bleiben zu lassen, bei

der Pön von 50 Mk. lötigen Goldes, halb an die Kammer und halb an die Fürstin zu zahlen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1466 05 17 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 16-78
Chmel: 4480
nimmt den Grafen Günther zu Mühlingen, Herrn zu Barby, seine Söhne und ihre Erben und Unterthanen (mit der ihnen ertheilten Freyheit, von Barby aus mit Schiffen auf der Elbe Getreide, Wein und Bier bey Magdeburg vorbeyzuführen oder daselbst

abzuladen), in seinen und des Reiches besondern Schutz und Schirm und Geleit.

 

unveröffentliche Sammlung
 1466 07 19 Wiener Neustadt
Original

befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, dem zum Hauptmann gegen die Türken bestellten Ulrich von Grafenegg im Interesse des Reiches gehorsam zu sein

 

publiziert: Chmel
 1466 10 20 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 4702
verleiht dem Hanns Grisz von Getzis und Leonhard Rewsch von Rudlingen die Mühllehen auf dem Rhein ("nemlich von Reinegk ab uncz gen Inlands") als des Reiches Eigen.

 

publiziert: Chmel
 1467 02 20 Linz
Original

Chmel: 4907
nimmt Lorenz und Franz Waldstromer in des Reiches Schutz

 

publiziert: Chmel
 1467 10 16 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 5216
Dienstbrief nimmt Konrad Flar zum Diener auf und gewährt ihm und seiner Familie auf zehn Jahre des Reiches Schutz.

 

unveröffentliche Sammlung
 1471 08 11 /ca.(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

ermahnt Fürsten und Herren des Reiches, dem Heinrich Wulffaus Haslach keine Einbußen in seinem Zehntrecht über Urfeld zu verursachen, sondern sich rechtmäßig zu verhalten

 

publiziert: Chmel
 1471 08 27 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 6438
nimmt den Hans Funck, Bürger zu Erfurt, seine Ehefrau und ihre Kinder samt ihrem Hab und Gut in des Reiches Schutz und Schirm und gibt ihnen die Freiheit, dass sie nur vor dem Kaiser oder Könige oder dem Kurfürsten von Mainz und seinem Richter

zu Erfurt belangt werden können.

 

unveröffentliche Sammlung
 1471 10 05 /ca.(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

lädt alle Juden in und außerhalb des Reiches vor sich

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 61):


Nach oben...