Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 174):
Rechte

publiziert: Regg.F.III.
 1440 08 08 Hainburg
Original

Reg Fr.III.: 4-4
sagt Frankfurt Wahrung d. (Steuer-) Rechte zu

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 02 11 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

gebietet der Stadt Wien, nicht zuzulassen, daß Schuldner ihre Güter verkaufen, ohne ihre Gläubiger von den Einnahmen zu bezahlen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1441 11 02 Graz
Original

Reg Fr.III.: 4-15
sagt Frankfurt Wahrung d. (Steuer-) Rechte zu

 

publiziert: Regg.F.III.
 1441 12 02 Graz
Original

Reg Fr.III.: 26-17
bestätigt der Stadt Feldbach alle Privilegien und Rechte.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

regelt die Rechte der Rodführer der Waren von und nach Venedig

 

publiziert: Chmel
 1442 Straßburg
Reichsregister

Chmel: 1043
verleiht dem Heinrich Menichenhemmer dem jungen von Erwenbruck, als Lehenträger der Katharina von Schaumberg, seiner ehelichen Hausfrau einen halben Theil des Zehends der Pfarrkirche des Dorfes Sesenheim, einen halben Theil zweyer Dinghöfe in

demselben Dorfe Sesenheim und in dem Dorfe Süfelnheim gelegen, und den halben Theil aller Zinse, Güter, Rechte und Zugehörungen, die dazu gehören.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 02 02(keine Ortsangabe)
Original

bestätigt auf Bitten des Reiner Abtes und Konvents die Rechte, Freiheiten und Privilegien des Klosters Rein; er tut dies um seines „lieben Vaters (Herzog Ernst d. Eisernen) willen, der leiblich daselbst (in Rein) begraben ist“.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 03 01 Salzburg
Literaturbeleg

trägt Reinprecht von Wallsee, Hauptmann ob der Enns, auf, die Rechte und Freiheiten der Linzer Bürger bis zu seiner Rückkehr aus dem Reich zu schützen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 06 17 Aachen
Original

Reg Fr.III.: 6-14
bestimmt Rechte der Stadt Zürich bei Rückgewinnung von Kyburg und Baden

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 07 17 Frankfurt
Kopial

bestätigt Gff. Johann und Philipp alle Rechte und Privilegien

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 07 25 Frankfurt
Literaturbeleg

hat Eberhard Truchseß v. Waldburg seine Herrschaft Scheer und Friedberg mit allem Zubehör pfandweise innezuhaben erlaubt; dieser darf nun alle dem Haus Österreich zugehörigen Stücke, Gülten und Güter für sich einlösen oder sie notfalls in

Besitz zu nehmen, damit dem Haus Österreich keine Rechte verloren gehen

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 08 01 Frankfurt
Reichsregister

konfirmiert alle Rechte und Privilegien der Stadt Neunkirch.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 08 01 Frankfurt
Reichsregister

konfirmiert alle Rechte und Privilegien der Stadt Bischofszell.

 

publiziert: Chmel
 1442 08 06 Frankfurt
Original

Chmel: 0939
bestätigt Hz. v. Braunschweig-Lüneburg Rechte an der Ilmenau, die sie bereits von Ruprecht erhalten haben

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 09 08 Ensisheim
Kopial

bestätigt alle Gnaden Freiheiten Rechte und Privilegien der Stadt Tattenriet

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 09 10 Thann
Kopial

erneuert und bestätigt dem Stift Ottmarsheim alle seine Rechte Gnaden Freiheiten und Privilegien

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 09 20 Wien
Original

beurkundet als Vormund des Königs Ladislaus, dass Hans von Kewschach und dessen Gattin Margaretha ihre von der Herrschaft Weitra lehenbare Pfenniggülte, Zehent und Faschinghühner, gelegen auf dem Dorf zu Wultschau in der Herrschaft und der

Pfarre Weitra, dem Peter Pogner und Paul Sneider, Bürgern zu Weitra, mit dem Rechte des Wiederkaufes verkauft haben.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 09 24 Zürich
Kopial

Reg Fr.III.: 10-39
Chmel: 1139
bestätigt Mathias Schlick die Rechte an der Erfurter Judensteuer und die sonstigen Privilegien

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 09 24 Zürich
Original

Reg Fr.III.: 26-29
Chmel: 1138
bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Eger alle Privilegien und Rechte.

 

publiziert: Chmel
 1442 11 03 Besançon
Reichsregister

Chmel: 1215
erklärt, daß das Generalmandat wegen der Benefizien vom 19.Juli dem Bischof Walram von Utrecht nicht hinderlich sein soll, sich seiner Rechte zu bedienen

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 174):


Nach oben...