Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 90):
Rath

publiziert: Chmel
 1440 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0191
macht den Hermann Gneser zu seinem Rath.

 

publiziert: Chmel
 1440 11 04 Wiener Neustadt
Original

Chmel: 0161
befiehlt dem Bürgermeister und Rath der Stadt Lübeck, dass die die auf Maria Geburt 1439 und 1440 verfallene gewöhnliche Steuer daselbst, dem Hartung von Clux, Ritter, geben und ausrichten sollen.

 

publiziert: Chmel
 1441 10 27 Graz
Reichsregister

Chmel: 0398
Erste Bitte an Bürgermeister und Rath zu Erfurt für Hannsen Kindehusen um eine Gottesgab.

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 1004
Kaplanatsbrief, Dienstbrief ernennt den Meister (Magister) Heinrich Raistop, Propst der Lieben Frauenkirche zu Utrecht zum königl. Kaplan, Rath und Diener.

 

publiziert: Chmel
 1442 Zürich
Reichsregister

Chmel: 1161
ernennt den Bischof Friedrich von Basel zum königl. Rath und nimmt ihn sammt seiner Kirche in Reichsschutz.

 

publiziert: Chmel
 1442 01 01 /? Graz
Reichsregister

Chmel: 0447
befiehlt den Gebrüdern Ludwig und Ulrich, Grafen zu Wirtemberg, und dem Heinrich Leubing, Propst zu Heiligenstadt, "lehrer in kayserlichen und Licentiat in geistlichen Rechten k. Rath und Protonotar", dass sie zwischen einigen vom Adel

und der Ritterschaft einerseits und etlichen Reichsstädten und ihren Bundesgenossen andererseits zu vermitteln

 

publiziert: Chmel
 1442 08 10 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0963
Dienstbrief und Familiarbrief Heinrich Roscop, Propst der l. Frauenkirche zu Utrecht, königl. Rath und Tischgenossen (commensali regio)

 

publiziert: Chmel
 1442 08 24 Straßburg
Reichsregister

Chmel: 1029
macht den Anselm, Doctor in Decretis, und (corrector literarum regis) Archidiaconus zu Lüttich, zu seinem Rath.

 

publiziert: Chmel
 1444 09 11 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1734
verpricht dem Herzog Ludwig von Bayern, Pfalzgrafen bey Rhein, Grafen zu Graispach, den er auf 6 Jahre zum königlichen Rath und Diener aufgenommen, und der sich auf diese Zeit zur Hülfe mit einer Anzahl Kriegsleute wider des Königs Feinde

anheischig gemacht hat, falls in solchen Kriegen vielleicht einige seiner Schlösser verloren gehen sollten, ihm wieder zu solchen zu verhelfen.

 

publiziert: Chmel
 1445 05 31 Wien
Reichsregister

Chmel: 1922
begehrt vom Bürgermeister und Rath der Stadt Nürnberg, dass sie auf Abschlag der zu Martini fälligen Stadtsteuer dem Stephan Geyer die ausständigen 129 Gulden Rhein. (Jahres-Sold) bezahlen.

 

publiziert: Chmel
 1446 12 16 Wien
Reichsregister

Chmel: 2206
erlaubt, dass Wiprecht von Helmstatt, Amtmann am Bruchrein, im Städtlein Weybstatt (welches dem Reiche eigen gehört, jedoch dem Bischof und Stifte von Speyer versetzt, von diesen aber dem gedachten Wiprecht verpfändet wurde) eine Mühle nach

Rath des Gerichts und der Inwohner zu Weybstat bauen mag, die Baukosten aber sollen, wenn die Lösung geschieht, ihm und seinen Erben, mitsammt dem Hauptgeld wiedergegeben werden.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1447 09 07 Wien
Original

Reg Fr.III.: 11-79
Chmel: 2323
bevollmächtigt den Markgrafen Friedrich von Brandenburg (der im Testament des Churfürsten von Sachsen subsidiarisch zum Vormund ernannt worden war), an seiner Statt den andern Geschäftsleuten auf ihr Anrufen Rath und Beystand zu ertheilen und zu

leisten.

 

publiziert: Chmel
 1452 03 20 Rom
Reichsregister

Chmel: 2788
verleiht dem Procop von Rabenstein, seinem Rath und dessen Brüdern ein neues Wapen, Wappenbrief.

 

publiziert: Chmel
 1452 04 29 Acquapendente ?
Reichsregister

Chmel: 2846
macht den Nicolaus de Amidanis von Cremona, Bischof von Piacenza, Vice-Kämmerer der heil. Röm. Kirche, zum beständigen kaiserl. geheimen Rath.

 

publiziert: Chmel
 1452 05 06 Rom ?
Reichsregister

Chmel: 2853
bestätigt die Uebereinkunft zwischen Jacob Johann, Sohn des Jacob Thomas von Lodron, Doctor der Medicin (kaiserl. Rath und Philosoph) einerseits, und Georg und Peter von Lodron, des Paris von Lodron Söhnen, andererseits.

 

publiziert: Chmel
 1452 05 18 Ferrara
Reichsregister

Chmel: 2866
Wappenbrief, Dienstbrief und Nobilitierung bessert dem Johannes de Blanckinis, Sohn des Emerich de Blankinis ("factori generali ducis Mutinae") sein Wapen, adelt ihn, und nimmt ihm zum Rath und Diener auf.

 

publiziert: Chmel
 1453 Graz
Reichsregister

Chmel: 3124
nimmt den Peter Kalde Julicher, Propst der heil. Kreuzkirche zu Nordhausen, k. Protonotarius und k. Rath, von Neuem als solchen auf, damit kein Zweifel daran sey, da er vom kaiserlichen Hofe durch längere Zeit abwesend ist.

 

publiziert: Chmel
 1453 04 07 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3036
ernennt den Hartung von Cappel, Doctor beyder Rechte, seine Rath zum Fiscal-Procurator des kaiserl. Fiscus und der k. Kammer im ganzen Reiche.

 

publiziert: Chmel
 1453 05 12 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3055
gibt dem Procop von Rabenstein, kaiserl. Rath, einen Privilegienbrief für seine Person und seine Familie.

 

publiziert: Chmel
 1454 02 05 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 3165
nimmt den Magister Johannes de Nichele zu seinem Rath auf.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 90):


Nach oben...