Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 108):
Oettingen, Öttingen

unveröffentliche Sammlung
 1440 06 05 Wiener Neustadt
Original

befiehlt, die Stadtsteuer von Gmünd für 1439 an Gf. Ludwig von Oettingen zu zahlen

 

publiziert: Chmel
 1440 06 05 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0068
befiehlt der Stadt Schweinfurt, die zu Martini 1439 verfallene Reichssteuer per 100 Gulden rhein. dem Ludwig Grafen von Oettingen zu geben.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 07 04 Wien
Literaturbeleg

gebietet Frieden für ein Jahr zwischen Hz. Ludwig von Bayern und Lauingen und Gf. von Oettingen

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 12 09 Bruck an der Mur
Literaturbeleg

lädt durch Bf. Albrecht von Eichstätt die Hzz. Ludwig d. Ä. u. d. J. von Bayern und die Gff. von Oettingen vor

 

publiziert: Chmel
 1442 07 20 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0750
Legitimation Conrad von Oettingen, de Friderico comite de Oettingen, soluto et soluta genito.

 

publiziert: Chmel
 1442 07 20 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0755
Privilegienbestätigung Grafen von Oettingen

 

publiziert: Chmel
 1442 08 06 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0937
bekundet Kammergerichtsurteil gegen die Gff. von Oettingen

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 10 10 Freiburg i. Ü.
Literaturbeleg

befiehlt Gff. von Oettingen binnen sechs Wochen Gefangene aus Lauingen freizugeben

 

publiziert: Chmel
 1443 05 17 Wien
Reichsregister

Chmel: 1433
befiehlt Pfullendorf, rückständige Reichssteuer an Gff. Ulrich und Johann von Oettingen zu entrichten

 

publiziert: Chmel
 1443 05 17 (Wien)
Reichsregister

Chmel: 1433
befiehlt Gmünd, rückständige Reichssteuer an Gff. Ulrich und Johann von Öttingen zu entrichten

 

publiziert: Chmel
 1443 05 17 Wien
Reichsregister

Chmel: 1433
befiehlt Bopfingen, rückständige Reichssteuer an Gff. Ulrich und Johann von Öttingen zu entrichten

 

publiziert: Chmel
 1444 03 21 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1613
befiehlt der Stadt Ulm, die 100 Pfund Pfennige, welche K. Sigmund dem Grafen von Oettingen jährlich von dem Ammanamte daselbst verschafft hatte, und welche seit seiner (Friedrichs) Erwählung nicht bezahlt worden waren, dem gedachten Grafen zu

entrichten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 03 23 Wiener Neustadt
Kopial

an Gf. Ulrich v. Öttingen Ulm, Gmünd, Pfullendorf, Bopfingen

 

publiziert: Chmel
 1444 03 23 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1615
befiehlt Ulm, Gmünd, Pfullendorf und Bopfingen, ihre Reichssteuer an Gff. Johann, Ulrich und Wilhelm von Öttingen zu entrichten, denen sie von seinen Vorgängern verschrieben wurde

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 04 22 Salzburg
Literaturbeleg

teilt Lauingen Verlegung des Gerichtstags in Sachen gg. von Oettingen auf Exaudi 1445 mit

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 08 27 Nürnberg
Literaturbeleg

teilt Gff. von Oettingen mit, daß er Martin Sweitthart mit Schadensaufnahme in Lauingen beauftragt habe

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 08 27 Nürnberg
Literaturbeleg

befiehlt Martin Sweitthart, er soll am 15. September nach Lauingen ziehen, dort die Bürger über ihre Schäden in Sachen Oettingen verhören, und ihm die Schadensbeschreibung zustellen

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 10 06 Nürnberg
Literaturbeleg

teilt Gff. von Oettingen den erhobenen Schaden der Lauinger mit und bestimmt den 45. Tag zur Einrede

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 12 06 Feldkirch
Literaturbeleg

verlängert Frieden zwischen Hzz. Johann und Heinrich von Bayern, Mgf. Friedrich von Brandenburg, Gff. von Oettingen, den Städten Nördlingen, Donauwörth, Weissenburg, Dischingen, Rothenburg, Passau usw.

 

unveröffentliche Sammlung
 1445 03 10 Wien
Literaturbeleg

schreibt Bf. von Augsburg, daß er einen Tag zwischen Hz. Ludwig von Bayern, Lauingen und von Oettingen ansetze, hoffe aber, er werden sie vorher gütlich vertragen

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 108):


Nach oben...