Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 99):
Jahrmarkt

publiziert: Chmel
 1440 09 20 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0135
verleiht der Stadt Ober-Ehenheim einen Jahrmarkt (S. Gallustag, durch 3 Tage).

 

publiziert: Chmel
 1441 08 07 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0352
bestätigt den inserirten Brief K. Sigmunds vom Jahre 1414, worin derselbe auf Ansuchen der Stadt Strassburg den St. Martins-Jahrmarkt daselbst auf den Tag Johannis Baptistae verlegt hat. (Dat. zu Pontistent 1414 des nechsten Dinstags nach St.

Johannstag ante portam latinam.)

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 05 20 Nürnberg
Literaturbeleg

untersagt Graz, denen er einen Jahrmarkt bewilligt, den dem EB von Salzburg zustehenden Jahrmarkt zu Leibnitz zu behindern

 

publiziert: Chmel
 1442 09 22 Zürich
Reichsregister

Chmel: 1130
verleiht Thann einen zweiten Jahrmarkt

 

publiziert: Chmel
 1442 12 20 Innsbruck
Reichsregister

Chmel: 1293
bestätigt der österreichischen Stadt Veringen ihren Wochen- und Jahrmarkt, erstern alle Dienstage, letzteren am St. Michelstag, inserirt ist ein Brief K. Rudolphs, Dat. Baden V. Idus Octobris Indict. XIII. 1285. Regni vero n. anno XIII.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 07 27 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 12-156
Chmel: 1504
bestätigt Jahrmarkt in Pulkau

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 10 22 Wien
Literaturbeleg

Privilegienbestätigung Kl. Stainz und bewilligt dem Markt Stainz einen Jahrmarkt

 

publiziert: Chmel
 1444 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1815
erlaubt dem Conrad von Freyberg zu Wale und seinen Erben, in seinem Dorfe Wal Stock und Galgen zu haben, und den Blutbann, auch das Marktrecht auszuüben, alle Mittwoch einen Wochenmarkt und zu ulrich und Martini einen Jahrmarkt.

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 06 09 Graz
Literaturbeleg

verleiht Stadt Weiz den Jahrmarkt an St. Katharina als kgl. freien Jahrmarkt

 

publiziert: Chmel
 1444 08 15 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1690
bestätigt dem Ytel Westernach für das Dorf Tischingen, das er an sich gekauft hat, die Briefe, welche Herdegen von Kaczenstain vom K. Carl IV. und Georg von Kaczenstein vom K. Sigmund bekommen haben, über den Wochenmarkt, Jahrmarkt, Stock und

Galgen in dem besagten Dorf.

 

unveröffentliche Sammlung
 1445 01 28 Wien
Literaturbeleg

erteilt der Stadt Retz einen Jahrmarkt

 

publiziert: Regg.F.III.
 1445 01 28 Wien
Original

Reg Fr.III.: 12-268
verschiebt Jahrmarkt-Termin in Eggenburg

 

publiziert: Regg.F.III.
 1447 08 04 Wien
Original

Reg Fr.III.: 25-51
Kg. F. verlegt den Jahrmarkt zu Mainz

 

publiziert: Chmel
 1447 09 22 Wien
Reichsregister

Chmel: 2336
erlaubt dem Grafen Hugo von Montfort, in seinem Dorfe zu der Langen Argen "ain kauff und gredhaus zu machen, und darinn gredgelt, messgelt und waggelt von kauffmanschafft und gut das darein gefurt wirdt zu nemen," auch einen Jahrmarkt am

St. Martinstage und einen Wochenmarkt alle Freytag im Dorfe zu halten.

 

unveröffentliche Sammlung
 1449 08 07 Judenburg
Original

erlaubt Hans v. Klingenberg, Jahrmarkt in Blumenfeld zu halten und verleiht ihm den dortigen Blutbann u. Gerichtsbesetzung

 

unveröffentliche Sammlung
 1449 10 16 Laibach
Literaturbeleg

belehnt Gaudenz v. Rechberg mit Brückenzoll zu Kellmünz u. Jahrmarkt zu Oberaichen

 

publiziert: Chmel
 1450 09 26 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 2651
verleiht Waidhofen an der Ybbs einen Jahrmarkt

 

unveröffentliche Sammlung
 1451 05 14 Wien
Original

verleiht Böheimkirchen (im Mostviertel, NÖ) einen Jahrmarkt, der um Jakobi gehalten werden soll, und einen Wochenmarkt jeweils montags.

 

publiziert: Chmel
 1451 07 17 Wien
Literaturbeleg

Chmel: 2705
erteilt Familie Holzer die Erlaubnis, in Pöggstall Jahrmarkt zu halten

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1451 07 17 Wien
Original

Reg Fr.III.: 13-211
Chmel: 2705
verleiht der Familie Hölzler Jahrmarkt zu Pöggstall

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 99):


Nach oben...