Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 101):
Gmünd

unveröffentliche Sammlung
 1440 06 05 Wiener Neustadt
Original

befiehlt, die Stadtsteuer von Gmünd für 1439 an Gf. Ludwig von Oettingen zu zahlen

 

publiziert: Chmel
 1440 06 05 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0069
quittiert Stadtsteuer von Schwäbisch Gmünd

 

publiziert: Chmel
 1440 09 04 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 0106
Privilegienbestätigung Gmünd

 

publiziert: Chmel
 1442 07 11 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0673
gibt dem Bernhard Vener zu Schwäbisch Gmünd das Eich- und Ladamt daselbst, das vor ihm sein Vater Gerwig innehatte, zu Lehen

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 07 23 Frankfurt
Literaturbeleg

Privilegienbestätigung Gmünd

 

publiziert: Chmel
 1442 07 24 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0780
Privilegienbestätigung für Ulm, Nördlingen, Rothenburg o.d.T., Schwäbisch Hall , Gmünd, Memmingen, Dinkelsbühl, Kauffbeuren, Kempten, Donauwörth, Giengen, Leutkirch, Aalen und Bopfingen

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 11 29 Konstanz
Kopial

Reg Fr.III.: 23-21
Chmel: 1249
beurkundet die Richtung, die die Bff. v. Brixen u. Augsburg sowie Mgf. Jakob von Baden zwischen den Gebr. von Geroldseck und Pentelin v. Heimenhofen gg. gen. schwäbische Städte u. Hans v. Heimenhofen gemacht haben

 

publiziert: Chmel
 1443 05 17 (Wien)
Reichsregister

Chmel: 1433
befiehlt Gmünd, rückständige Reichssteuer an Gff. Ulrich und Johann von Öttingen zu entrichten

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 03 23 Wiener Neustadt
Kopial

an Gf. Ulrich v. Öttingen Ulm, Gmünd, Pfullendorf, Bopfingen

 

publiziert: Chmel
 1444 03 23 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1615
befiehlt Ulm, Gmünd, Pfullendorf und Bopfingen, ihre Reichssteuer an Gff. Johann, Ulrich und Wilhelm von Öttingen zu entrichten, denen sie von seinen Vorgängern verschrieben wurde

 

unveröffentliche Sammlung
 1447 09 14 -
Literaturbeleg

ermahnt die von Gmünd, nicht mehr im Wildbann des Gf. Ulrich zu jagen und ihr Recht vor dem König zu suchen

 

unveröffentliche Sammlung
 1451 02 20 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

gebietet Gf. Ulrich v. Württemberg, sein Verbot der Zufuhr in die Reichsstädte Esslingen, Reutlingen, Gmünd, Heilbronn, Weil und Wimpfen wieder aufzuheben

 

publiziert: Regg.F.III.
 1451 02 20 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 23-56
befiehlt Gf. Ulrich V. von Württemberg, da Verbot der Zufuhr nach Eßlingen, Reutlingen, Gmünd, Heilbronn, Weil der Stadt und Wimpfen aufzuheben

 

unveröffentliche Sammlung
 1456 12 07 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

ermächtigt Albrecht von Brandenburg zur Einigung mit Reichsstädten in Schwaben, Bayern, Franken oder den Niederlanden

 

publiziert: Regg.F.III.
 1456 12 07 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 20-85
erteilt Kommission für Reichserbmarschall Heinrich von Pappenheim und Ritter Walter v. Hürnhein in Sachen Mgf. Albrecht von Brandenburg gg. Reichsstädte Augsburg, Ulm, Nördlingen, Hall, Gmünd, Memmingen, Donauwörth, Giengen, Aalen und

Bopfingen betr. Landgericht Nürnberg

 

publiziert: Regg.F.III.
 1456 12 07 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 20-86
erlaubt Mgf. Albrecht von Brandenburg Einigung mit den Reichsstädten in Schwaben Bayern und Franken

 

publiziert: Regg.F.III.
 1456 12 07 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 23-95
erteilt Ritter Heinrich Marschall von Pappenheim und Walter von Hürnheim einen Komissionsauftrag zur Schlichtung des Streits zwischen Mgf. Albrecht von Brandenburg und den Städten der Vereinigung in Schwaben betr. Landgericht Nürnberg

 

publiziert: Regg.F.III.
 1456 12 07 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 23-96
erlaubt Mgf. Albrecht von Brandenburg, sich mit den oberdeutschen Reichsstädten wegen dem Landgericht Nürnberg gütlich zu einigen

 

unveröffentliche Sammlung
 1458 05 27 Wien
Literaturbeleg

befiehlt seinem Hauptmann Hans Kainacher usw., den Bürgern zu Gmünd u. a. in der Grafschaft Ortenburg Getreideverkauf zu erlauben

 

unveröffentliche Sammlung
 1458 12 01(keine Ortsangabe)
Kopial

erteilt Kommission an Rottweil, ein Urteil zwischen Ulm, Schwäbisch Gmünd und Kempten als Klägern und Reutlingen, Memmingen, Ravensburg, Biberach, Dinkelsbühl und Kaufbeuren als Beklagten wegen der Kosten der Verpfändung der Herrschaft

Hohenberg zu füllen

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 101):


Nach oben...