Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 105):
Goerz, Görz

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1441 06 27 Wien
Kopial

Reg Fr.III.: 12-55
Chmel: 0295
verspricht die Belehnung des Hz. Philipp von Burgund nicht vor Befriedigung von Wittumsansprüchen d. Elisabeth von Görlitz vorzunehmen

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 03 12 Innsbruck
Kopial

gebietet Gf. Heinrich von Görz, Jörg Vilander nicht an seinem Besitz zu Reischach zu hindern

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 25 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 12-112, 7-21, 25-22
Chmel: 0789
bestätigt dem Haus Österreich alle Königsurkunden

 

publiziert: Chmel
 1443 01 14 Brixen
Reichsregister

Chmel: 1354
gestattet dem Grafen Heinrich von Görz einen Aufschub von einem Jahre zum Empfange seiner Lehen ("wegen swacheit seines leibs und anderer ursachen willen").

 

publiziert: Chmel
 1443 11 15 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1551
gibt dem Fritz Ofener einen Repressalien-Brief; Graf Heinrich von Görz nahm nämlich auf offener Strasse dem Niclas Schrimpf und seinem Vetter Erhart, Bürgern zu Villach "zwen som pernisch tuchs und ander gut weg," dafür gab K. Sigmund

denselben einen Repressalien- und Aufhaltbrief "und nach irem tode iren erben Niclasen Zäherlein und Gamreyden Heyden von neuem," und nun ist das Recht auf die Entschädigung an besagten Offener gekommen, dem dasselbe auch erneuert wird.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 11 15 Wiener Neustadt
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-177 †
Chmel: 1551
gebietet Reichsuntertanen Unterstützung für Fritz Ofener gg. d. Gf. Heinrich v. Görz

 

publiziert: Chmel
 1443 11 26 Graz
Reichsregister

Chmel: 1555
beurkundet Kammergerichtsurteil "Heinrich Holneggker und sein vetter Andre klagen wider Heinrich grafen von Görz der inen ir gut und lehen zu Kirchaim on recht genomen und entwert und bej 19 jar vorenthalten hab," "die scheden und

kosten achten sie für 100 Pfund Pfennig." - Graf Heinrich wurde 3 Mahl vorgerufen (zwischen 6 Wochen und drey Tagen) und erschien nicht.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 11 26 Graz
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-179 †
Chmel: 1555
beurkundet Kammergerichtsurteil, betr. Streit zwischen Andreas u. Heinrich v. Hollenegg u. Gf. Heinrich von Görz

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 11 26 /ca. Graz
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-180 †
befiehlt Gf. Heinrich v. Görz, Kammergerichtsurteil (n. 179) Folge zu leisten

 

publiziert: Chmel
 1444 04 30 Wien
Reichsregister

Chmel: 1629
bekundet Kammergerichtsurteil zugunsten Johann von Schaunberg gg. Gf. Heinrich von Görz

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1444 04 30 Wien
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-212 †
Chmel: 1629
beurkundet Kammergerichtsurteil gg. Gf. Heinrich v. Görz

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 04 30 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-213 †
befiehlt Gf. Heinrich v. Görz Zahlung an Gf. Johann von Schaunberg gemäß Kammergerichtsurteil (n. 212)

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 04 30 /ca. Wien
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-214 †
beurkundet Kammergerichtsurteil, betr. Streit zwischen Gf. Heinrich v. Görz und Andreas und Heinrich v. Hollenegg

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 04 30 /ca. Wien
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-215 †
befiehlt Gf. Heinrich v. Görz, Kammergerichtsurteil (n.214) Folge zu leisten

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 04 30 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-211 †
lädt Gf. Heinrich von Görz vor das Kammergericht

 

publiziert: Chmel
 1444 09 03 Nürnberg
Literaturbeleg

Chmel: 1720
beurkundet Kammergerichtsurteil zwischen Gf. Johann von Schaunberg u. Gf. Heinrich von Görz.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1444 09 03 Nürnberg
Original

Reg Fr.III.: 12-251
Chmel: 1720
beurkundet Kammergerichtsurteil gegen Gf. Heinrich von Görz betr. Klage Gf. Johanns von Schaunberg

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1444 09 05 Nürnberg
Kopial

Reg Fr.III.: 12-252
Chmel: 1724
befiehlt Konrad von Kraig, dem Jörg Halleger in Sachen Gf. Heinrich von Görz Beistand zu leisten

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1444 09 05 Nürnberg
Kopial

Reg Fr.III.: 12-253
Chmel: 1724
befiehlt Gf. Ulrich von Cilli, dem Jörg Halleger in Sachen Gf. Heinrich von Görz Beistand zu leisten

 

publiziert: Chmel
 1444 09 07 Nürnberg
Literaturbeleg

Chmel: 1725
beurkundet Kammergerichtsurteil zwischen Andreas u. Heinrich von Hollenegg einer- sowie Gf. Heinrich von Görz andererseits.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 105):


Nach oben...