Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 155):
Freiheiten

unveröffentliche Sammlung
 1439 03 25 Augsburg
Literaturbeleg

Hz. F. gewährt dem Dorf Ihlingen Freiheiten (bei Horb a. Neckar)

 

publiziert: Regg.F.III.
 1440 05 17 Wien
Original

Reg Fr.III.: 14-13
bestätigt der Stadt Nürnberg die durch (Insert) Kg. Albrecht II. 1438 Nov. 12 (mit Insert Sigmund) erteilte Generalkonfirmation und erneuert ihre Freiheiten

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 10 09 Baden
Original

bestätigt den Leuten zu Sannd Peter in der Aw (St. Peter in der Au) ihre Briefe und Freiheiten und beauftragt seinen Pfleger zu St. Peter in der Au, auf deren Beobachtung zu sehen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1440-1493(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

erläßt Freiheiten für aufgezählte Reichsstädte

 

publiziert: Chmel
 1441 07 16 Wien
Deperditum

Chmel: 0314
gestattet Rottweil den Genuss der von ihm noch nicht bestätigten Hofgerichts- und städt. Freiheiten auf ein weiteres Jahr

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 02 02(keine Ortsangabe)
Original

bestätigt auf Bitten des Reiner Abtes und Konvents die Rechte, Freiheiten und Privilegien des Klosters Rein; er tut dies um seines „lieben Vaters (Herzog Ernst d. Eisernen) willen, der leiblich daselbst (in Rein) begraben ist“.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 03 01 Salzburg
Literaturbeleg

trägt Reinprecht von Wallsee, Hauptmann ob der Enns, auf, die Rechte und Freiheiten der Linzer Bürger bis zu seiner Rückkehr aus dem Reich zu schützen.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 08 04 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 7-25
Chmel: 0928
erteilt Freiheiten für die Studenten der Kölner Universität

 

publiziert: Chmel
 1442 08 25 Straßburg
Literaturbeleg

Chmel: 0867
verleiht dem Gf. Gumprecht von Neuenahr, Erbvogt zu Köln, Herrn zu Alpen und ksl. Hofrichter, seinem Sohn Friedrich und Erben den Grafentitel zu Neuenahr und die Ehren und Freiheiten ihrer Vorfahren, obwohl diesen die Grafschaft Neuenahr abhängig

gemacht worden ist

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 09 08 Ensisheim
Kopial

bestätigt alle Gnaden Freiheiten Rechte und Privilegien der Stadt Tattenriet

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 09 10 Thann
Kopial

erneuert und bestätigt dem Stift Ottmarsheim alle seine Rechte Gnaden Freiheiten und Privilegien

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 11 26 Konstanz
Original

gewährt der Diessenhofen die Gnade, dass sie in Zukunft der österreichische Vogt bei den Freiheiten, dem Herkommen und den Gewohnheiten der Stadt belassen soll

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 06 14 Wien
Original

nimmt den Peter Gatz (Münzmeister zu Basel) in Ansehung seiner treuen Dienste zum familiaris des kgl. Hofes an und macht ihn aller den familiares eingeräumten Freiheiten und Graden teilhaftig

 

publiziert: Chmel
 1444 03 04 Laibach
Literaturbeleg

Chmel: 1605
bestätigt Freiheiten der Windischen Mark

 

publiziert: Regg.F.III.
 1444 09 15 Nürnberg
Kopial

Reg Fr.III.: 7-55
bestellt Beschützer für die Freiheiten des Aachener Augustinerklosters

 

unveröffentliche Sammlung
 1447 05 03 Pettau
Literaturbeleg

gebietet Gf. Duym von Modrusch, Hauptmann in Krain, die von Stein in Krain nicht an ihren Freiheiten zu hindern

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1448 01 20 Wien
Kopial

Reg Fr.III.: 13-62
Chmel: 2425
bestätigt dem Kloster Neuberg Freiheiten f. Haus in Wiener Neustadt

 

publiziert: Chmel
 1448 02 20 Wien
Literaturbeleg

Chmel: 2425
bestätigt Stift Neuberg Freiheiten des Hauses zu Wiener Neustadt

 

unveröffentliche Sammlung
 1448 05 08 Graz
Original

beauftragt den obersten Kämmerer und Hubmeister in Österreich Sigmund von Ebersdorf dafür zu sorgen, daß die Landrichter des Landgerichts, das weiland Jorg Schekch innegehabt hat, die Holden des Klosters Melk nicht wider ihre Freiheiten

beschweren.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1448 12 18 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 2-27
gibt Kl. Roggenburg Freiheiten für Hintersassen

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 155):


Nach oben...