Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 264):
Elsass, Elsaß

publiziert: Chmel
 1440 05 16 Wien
Reichsregister

Chmel: 0031
befiehlt der Stadt Rosheim, die Stadtsteuer für 1439 dem Churfürsten und Pfalzgrafen am Rhein, Ludwig, zu bezahlen.

 

publiziert: Chmel
 1440 05 17 Wien
Literaturbeleg

Chmel: 0046
befiehlt Hagenau, Colmar, Weissenburg u.a. Reichsstädten im Elsaß, dem Landvogt Pfalzgf. Ludwig gehorsam zu sein

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1440 05 17 Wien
Kopial

Reg Fr.III.: 25-3
Chmel: 0039
KF bestätigt Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein die (inserierte) Verpfändung der Landvogtei im Elsaß

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 09 16 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

gebietet allen Hofrichtern, Landrichtern etc. zu Nürnberg, Rottweil etc., nicht über Untertanen des Hauses Österreich im Elsaß, Breisgau, Schwarzwald und am Rhein zu richten

 

publiziert: Chmel
 1440 12 17 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0183
befiehlt der Stadt Rosheim, die Stadtsteuer (vom vergangenen St. Martinstag) dem Churfürsten Ludwig, Pfalzgrafen bey Rhein, zu bezahlen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1440 12 30(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 14-43 †
gebietet Hagenau, Colmar, Schlettstadt, Weißenburg und den übrigen elsässischen Reichsstädten Besuch des Mainzer Tages.

 

publiziert: Chmel
 1441 05 12 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 0266
Privilegienbestätigung Stadt Rosheim

 

publiziert: Chmel
 1441 05 12 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 0269
Privilegienbestätigung der elsässischen Reichsstädte Gerichtsfreiheit betr.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 07 04 Wien
Reichsregister

Erste Bitte an Kl. Weissenburg (Elsaß) für Heinrich v. Herxheim, Kler. Speyerer Diözese

 

publiziert: Chmel
 1441 07 18 Wien
Reichsregister

Chmel: 0319
belehnt den Wernher und den Heinrich von Landsberg, Gebrüder, mit dem Dorfe Lingolfheim. (Wernher von Landsberg verwies seine Ehefrau mit iherer Eheaussteuer, 1000 Gulden rheinisch, auf dieses Lehen.)

 

publiziert: Chmel
 1441 07 19 Wien
Reichsregister

Chmel: 0320
belehnt den Wernher und Heinrich von Landsberg, Gebrüder, mit 14 Pfund Gülten auf Häusern zu Ober-Ehenheim, der Kriegsmatt bey Bernharsweiler etc.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 07 27 Wiener Neustadt
Original

beauftragt auf Bitten des Kl. Säckingen Mgf. Wilhelm v. Hochberg als Landvogt im Elsaß, darauf zu achten, daß die v. dem verst. Hz. Friedrich von Österreich best. Vereinbarung betr. das Speichwärter-Amt zwischen dem Kloster und (Anastasia) v.

Geroldseck eingehalten wird

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 08 01 Wiener Neustadt
Kopial

befiehlt Mgf. Wilhelm v. Hochberg u. allen anderen Vögten im Elsaß, Sundgau, Breisgau u. Schwarzwald, Kl. Säckingen zu schützen

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 08 19 Graz
Literaturbeleg

erlaubt Verlegung des Stift St. Amarin nach Thann

 

publiziert: Chmel
 1441 10 08 Konstanz
Literaturbeleg

Chmel: 0388
bevollmächtigt die Bischöfe Peter von Augsburg und Sylvester von Chiemsee, dann den Markgrafen Wilhelm von Hochberg, Herrn von Röteln, königl. Landvogt im Elsass, den Ritter Wolfhard Fuchs von Fuchsberg, den Doctor Thomas von Haselbach,

Canonicus bey St. Stephan zu Wien, und den Heinrich Leubing, Protonotarius der königl. Kanzley, als seine Gesandten bey dem Reichstage zu Frankfurt, am nächsten Martinifeste abzuhalten.

 

publiziert: Chmel
 1441 11 30 Graz
Reichsregister

Chmel: 0413
befiehlt der Stadt Rosheim, die gewöhnliche Stadtsteuer dem Churfürsten Ludwig, Pfalzgrafen bey Rhein, zu reichen.

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0833
Privilegienbestätigung des Wirich von Hohenburg (Hoemburg) "und sunderlich uber die vesten Hoemburg mit den dorffern gerichten und iren zugehorungen."

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0846
verleiht dem Heinrich Wepfermann das Henkeramt zu Ober-Ehenheim, das Bottigenthum und die Reben daselbst.

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0857
verleiht Clausen Zorn, den man spricht Lapp, und Walthern von Girssbach die Lehen und Güter des Dinghofs zu Barr ("sechs gulden gelts").

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0905
verleiht dem Wierich von Hohemburg von Reichs wegen die Veste Hohemburg mit ihrem "Begriff", das halbe Dorf Winden, it. Ingelsam, Rode, Steinfels, Obern-Hoffen, Nyder-Yngelsam und Hunssbach.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 264):


Nach oben...