Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 97):
Ehefrau

unveröffentliche Sammlung
 1440 02 18 Wien
Literaturbeleg

Hz. Friedrich belehnt Margarete Teindorfer, Ehefrau Bernhard Prauns, mit Zehnten zu Brodersdorf.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 06 14 Wien
Literaturbeleg

belehnt Anna, Ehefrau Hans Aygners, mit ihrem Erbe in Österreich ob der Enns

 

publiziert: Chmel
 1441 07 18 Wien
Reichsregister

Chmel: 0319
belehnt den Wernher und den Heinrich von Landsberg, Gebrüder, mit dem Dorfe Lingolfheim. (Wernher von Landsberg verwies seine Ehefrau mit iherer Eheaussteuer, 1000 Gulden rheinisch, auf dieses Lehen.)

 

publiziert: Chmel
 1442 05 21 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 0534
verleiht Hannsen von Locheim dem jungen von Nürnberg, als Lehenträger seiner Ehefrau Walpurg, den Hof zu Ribling, "der halber von uns und dem heiligen Rich zu Lehen ruret und der ander halb tail ain Zeidlerb von uns und dem Rich ist ..."

 

publiziert: Chmel
 1442 06 01 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0568
verleiht dem Kaspar Beger (Ritter) anstatt seiner Ehefrau ein Pfand-Burglehen zu Kaisersperg, nähmlich 5 Mark Silbers Gülte "ab dem Trothaus und den Reben so zu der Burg Kaisersperg gehören", und seinem Schwiegervater Philipp Riche als

Reichslehen gehörten.

 

publiziert: Chmel
 1442 08 09 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0960
bestätigt als Gerhab des K. Ladislaus, Herzogs zu Luxenburg, dem Johann von Elcze und seiner Ehefrau Agnes von Coneren, als nächster Erbin des Hanns von Forste einen inserirten Brief des Herzogs Wenzel von Luxenburg, Dat. Bruxelle 19. Maij 1356,

worin derselbe dem Hanns von Forste und seinen Erben, wegen getreuer Dienste, 30 kleine Florenzergulden auf dem Geleite zu Luxenburg jährlich zu Liechtmess fallend, zu Lehen so lange verschrieben hat, bis solche 30 mit 300 gulden gelöset werden;

doch soll nach der Ablösung dieses Geld auf ihren Allodialgütern angelegt und von den Herzogen von Luxenburg zu Lehen rühren und empfangen werden.

 

unveröffentliche Sammlung
 1444 11 26 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

beauftragt die Stadt Wien, in einem Streit Reginas, der Witwe Leopold Flöczers u. Ehefrau Erhart Kristans, mit Erasmus Innsbrucker, Schaden von Regina abzuwenden.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1445 07 30 o. O.
Original

Reg Fr.III.: 26-152
bestätigt die Heimsteuer, die Georg von Puchheim seiner Ehefrau Elisabeth angewiesen hat.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1453 03 12 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 24-135
lädt Hochmeister des Deutschen Ordens vor auf Klage der Ehefrau des Niclas von Galuncko

 

publiziert: Regg.F.III.
 1458 05 07 /ca(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 7-155 †
lädt Johann von Neuss und Ehefrau vor das Kammergericht

 

unveröffentliche Sammlung
 1459 06 19 Wien
Original

bestätigt Kammergerichtsurteil Appellation Lienhart Ebin u. Ehefrau Barbara Wöllig gegen Konrad Weyger v. Britzingen u. Ehefrau Ennlin Hesin

 

unveröffentliche Sammlung
 1459 12 23 Wien
Original

belehnt den Hanns Ganynnger und Katharina, dessen Ehefrau, mit einem halben Hof zu Wetzles, der ein Lehen der Hft. Weitra ist.

 

unveröffentliche Sammlung
 1460 01 18 Wien
Original

belehnt den Michael Prewer, genannt Pogner, Bürger zu Weitra, und dessen Ehefrau Margarete mit 2 Teilen Zehent auf dem Dorfe Lobnitz (Kleingloms), dem ganzen Getreidezehent und zwei Teilen des kleinen Zehents auf der Mühle dabei, sowie mit einem

Hof zu Wetzles und 60 Pf. Geld, die der Perger zu Wetzles dorthin dient, diese alle sind Lehen der Hft. Weitra

 

unveröffentliche Sammlung
 1461 04 13 Graz
Kopial

Kommission Bf. Johann von Speyer im Prozeß Martin u. Simon v. Balshofen u. Konrad u. Dieter v. Talheim gegen Heinz Groß, Bürger zu Speyer, u. Ehefrau sowie Barbara, Dirnsteins Magd wegen Schuldenforderung

 

unveröffentliche Sammlung
 1462 08 02 Graz
Kopial

verbietet auf Klage der Kunigunde, Ulman Hegneins d. J. Ehefrau zu Nürnberg, Bartholomäus Stieber zu Regensburg u. Martha seine Frau, die von Ludwig Waldstromer von Nürnberg hinterlassenen u. gemäß Testament der gen. Kunigunde, dessen

Schwester, z. T. zustehenden Güter nicht weiter vor dem geistl. Gericht zu Bamberg zu berechten

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1470 02 28 Wien
Original

Reg Fr.III.: 27-18
Chmel: 5943
belehnt Andreas Lederer, Bürger von Wels, und dessen Ehefrau Katharina mit Einkünften in der Pfarre Meggenhofen.

 

publiziert: Chmel
 1470 03 19 Wien
Literaturbeleg

Chmel: 5964
gestattet Katharina, Ehefrau des Reinprecht d. J. von Wallsee, das ihr von Reinprecht als Witwensitz vermachte lehenbare Schloß Scharnstein innezuhaben

 

publiziert: Regg.F.III.
 1471 07 01 /ca(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

Reg Fr.III.: 7-333 †
lädt Johann von Drolshagen und Ehefrau vor sich

 

unveröffentliche Sammlung
 1471 07 10 /ca.(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

lädt auf Klage von Hans d. J. Zollner von Hallburg den Kunz Schelm und seine Ehefrau vor sich

 

unveröffentliche Sammlung
 1471 07 27 /ca.(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

lädt auf Klage von Ludwig Meuting Leonhard Fend und dessen Ehefrau vor sich

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 97):


Nach oben...