Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 61):
Dörfer

publiziert: Regg.F.III.
 1440 05 30 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 14-24
lädt Hans Weidner, Bauermeister und Bauern der Dörfer Retzbach u. Thüngersheim

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 09 01 Breisach
Literaturbeleg

befiehlt Mgf. Wilhelm v. Hochberg, dem Heinrich Veschlin die Dörfer Schaffhausen u. Betzingen samt Zubehör nicht länger vorzuenthalten

 

publiziert: Chmel
 1442 05 18 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 0524
verleiht dem Ulrich Sack die Dörfer Oberpranpach und Rotenpach mit den Gerichten daselbst, "zwen höff im fragruen und ain akker im Hopfgartn gelegen mit aller zugehorung."

 

publiziert: Chmel
 1442 05 31 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0559
verleiht Hannsen von Utenheim und Casparn Beger die drey Dörfer Ergersheim, Innenhaim und Oderszhaim, it. 20 Gulden Gülten auf Kaisersperg und 8 Pfund Gülten auf Rossheim.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 07 20 Frankfurt
Original

Reg Fr.III.: 17-29
Chmel: 0763
verfügt zugunsten des Hans von Ramberg, daß gen. Dörfer keinen Anspruch auf Feste Ramberg haben sollen.

 

publiziert: Chmel
 1442 07 21 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0762
verleiht dem Hanns von Ramberg die Dörfer Gomersheim und Freisbach, jedes zum halben Theil.

 

publiziert: Chmel
 1442 07 28 Frankfurt
Original

Chmel: 0806
befreit gen. Dörfer der Herrschaft Blumeck (Thüring v. Hallwil) v. fremden Gerichten und gestattet ihnen, Ächter u. Aberächter zu beherbergen

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 08 31 Breisach
Original

gibt auf seine Bitten hin dem Heinrich Veschli die halben Dörfer Schaffhausen und Bötzingen zu Lehen, die sein verstorbener Vetter Herzog Friedrich von Österreich jenem übertragen hatte

 

publiziert: Chmel
 1442 09 08 Ensisheim
Reichsregister

Chmel: 1104
verleiht dem Bernhard und Arnold von Rotberg die Dörfer Bamnach und Regnweiler im Breisgau, mit allen Zugehörungen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 11 15 Basel
Kopial

gibt dem Bischof Friedrich von Basel die Freiheit, daß Niemand des Bischofs oder der Stift Lehenleute, Diener, Räte, Hofgesinde, Städte, Schlösser, Dörfer u. s. w. vor einem andern Gerichte belangen dürfe als vor dem Bischof oder dem Gericht

ihres Wohnortes

 

publiziert: Chmel
 1443 11 14(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1580
verleiht dem Hanns von Uttenheim, Adolph und Hanns zum Trubel und Caspar, Melchior und Hannsen Beger als Gemeinern das Burglehen der Dörfer Innenheim, Ergerssheim und Oderssheim, auch das Ungelt daselbst, nämlich von einem "omen weins"

6 Pfennige. It. 20 Gulden Gülte auf Kaysersperg und 8 Pfund Gülte auf Rossheim (letztere den Begern allein).

 

publiziert: Regg.F.III.
 1447 04 12 Graz
Original

Reg Fr.III.: 3-36, 8-88
lädt Dörfer des Bornheimer Bergs vor

 

publiziert: Chmel
 1447 09 29 Wien
Original

Chmel: 2346
verpfändet Kf. Ludwig v.d. Pfalz die Hälfte v. Schloß Ortenberg sowie Offenburg, Gengenbach u. Zell u. dazugehörige Dörfer

 

unveröffentliche Sammlung
 1448 02 05 Wien
Literaturbeleg

lädt Buchau und die Dörfer Alatshausen, Seekirchen usw. auf Klage Mgf. Albrechts von Brandenburg vor

 

publiziert: Regg.F.III.
 1448 02 22(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 3-44 †
lädt Dörfer des Bornheimer Bergs

 

publiziert: Chmel
 1448 10 18 Wien
Reichsregister

Chmel: 2501
erlaubt dem Churfürsten Ludwig, Pfalzgrafen bey Rhein und seinen Erben (Churfürsten) Schlösser, Städte, Märkte, Dörfer, Leute und güter, die von röm. Kaisern und Königen versetzt sind, zu lösen und dieselben pfandweise inne zu haben.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1449 01 31 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 8-111
befiehlt Zentgrafen mehrerer genannter Dörfer, die Sanktionen Dieters v. Isenburg gegen die Stadt Gelnhausen nicht zu befolgen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1453 02 19 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 19-329
lädt Weigel Strobel in Sachen gg. Bauernschaft der Dörfer Kraftshof u. Neunhof vor

 

publiziert: Chmel
 1453 06 03 Wiener Neustadt ?
Reichsregister

Chmel: 3062
verleiht dem Jos. Huntpiss von Ravenspurg den Gerichtszwang und Bann über seine Dörfer, Leute und Güter in der Pfarre zu Rantzenried "als weyt die begriffen ist und (dieselben) zu seinem hause daselbs zu Rantzenried gehören."

 

publiziert: Chmel
 1453 10 04 Graz
Reichsregister

Chmel: 3122
Privilegienbestätigung Stadt Münster im Gregorienthal und der dazu gehörigen Dörfer und Weiler.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 61):


Nach oben...