Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 243):
Cilli

unveröffentliche Sammlung
 1438 02 28 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Hz. Friedrich d. J. von Österreich bittet Hz. Friedrich d. Ä., seine Räte wegen Verhandlungen mit dem Gf. v. Cilli zu ihm zu senden.

 

unveröffentliche Sammlung
 1438 05 01 Wien
Literaturbeleg

Friedrich u. Albrecht, Hzz. von Österreich, übertragen die Entscheidung ihrer Streitigkeiten mit den Gff. von Cilli dem Kg. Albrecht II.

 

publiziert: Chmel
 1440 08 23 Hainburg
Literaturbeleg

Chmel: 0097
trifft eine Übereinkunft mit den Gff. v. Cilli bzgl. Waffenstillstand.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1440 08 23 Hainburg
Original

Reg Fr.III.: 12-19
Chmel: 0097
trifft Vereinbarung mit den Gf.. von Cilli

 

publiziert: Regg.F.III.
 1441 03 12 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-51 †
verlängert Frieden mit Gff. v. Cilli

 

publiziert: Chmel
 1441 09 04 Graz
Literaturbeleg

Chmel: 0367
verlängert den Waffenstillstand mit den Grafen von Cilli bis St. Georgentag

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1441 09 04 Graz
Original

Reg Fr.III.: 12-75
Chmel: 0367
verlängert Frieden mit dem Gff. von Cilli

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 08 25 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

gebietet allen Untertanen in Österreich, nichts gegen die Vereinbarungen mit den Grafen von Cilli zu tun

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 04 15 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-134 †
überträgt Jörg Apfaltrer d. Feste Schärffenberg

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 04 17 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-135 †
überträgt Kaspar Melz d. Feste Weixelburg

 

publiziert: Chmel
 1443 08 16 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1509
schliesst mit den Grafen Friedrich und Ulrich von Cilli einen Friedensvertrag; es soll, was sie einander an Schlössern und Gütern abgenommen hatten, von beyden Seiten bis Michaelis zurückgegeben werden.

 

publiziert: Chmel
 1443 08 16 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1510
verbindet sich (für sich und K. Ladislaus und die Herzoge Albrecht und Sigmund von Oesterreich), dem Grafen von Cilli wider männiglich, die Kirche und das Reich ausgenommen, zu helfen.

 

publiziert: Chmel
 1443 08 16 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1511
erhebt die Grafen von Cilli zu gefürsteten Grafen

 

publiziert: Chmel
 1443 08 16 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1513
schliesst für sich und K. Ladislaus und die Herzoge Albrecht und Sigmund von Oesterreich mit den Grafen von Cilli einen Erbvertrag.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 08 16 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 12-162
Chmel: 1509
beurkundet Übereinkunft mit den Gff. von Cilli

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 08 16 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 12-163
Chmel: 1513
schließt Erbvertrag mit den Gff. von Cilli

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 08 16 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 12-164
Chmel: 1510
schließt Schutzbündnis mit den Gff. von Cilli (Entwurf)

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 08 16 Wiener Neustadt
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-165 †
Chmel: 1511 / 1512
erhebt die Gff. v. Cilli zu gefürsteten Gff.

 

publiziert: Chmel
 1443 08 17 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1515
entledigt die Grafen von Cilli von der Pflicht, ihre Herrschaften vom Reiche zu Lehen zu empfangen.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 08 17 Wiener Neustadt
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-166 †
Chmel: 1515
bestätigt Brief K. Karls IV. für die Gff. v. Cilli

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 243):


Nach oben...