Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 171):
Briefe

unveröffentliche Sammlung
 1435 07 27 Graz
Literaturbeleg

Hz. Friedrich von Österreich d. J. schreibt seinem Vetter Hz. Friedrich d. Ä. wegen Übergabe mehrerer Kleinodien u. Briefe.

 

publiziert: Chmel
 1440 Wien
Reichsregister

Chmel: 0187
Privilegienbestätigung bestätigt zwey Briefe vom R. K. Albrecht, womit dieser dem Peter Pachlein und seinen Söhnen Johansen und Sigmunden erlaubt hat, dass sie durch 10 Jahre jährlich 4 Ballen mit Gewand herab ins Herzogthum Oesterreich mauth-

und zollfrey führen und dem königl. Hof überall folgen, und daselbst wälsche Weine und "anders swäres Getränk ohne alle ungelt" kaufen und verkaufen mögen.

 

publiziert: Chmel
 1440 05 28 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0063
bestätigt die Briefe K. Sigmunds und Herzogs Philipp von Burgund, wodurch sie den Heinrich Reichard von Heessel, genannt Oesterreich, zum Wappenkönig von Ruvier machen, Wappenbrief.

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 06 11 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

gebietet Propst von Klosterneuburg auf St. Peter und Paulsabend nach Wien zu schicken

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 06 27(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

empfiehlt dem Kg. Heinrich von England den Alanus, Abt des Schottenklosters St. Jakob zu Regensburg, in Klostersachen

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 09 26 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

befiehlt Propst von Klosterneuburg, Reisige zu schicken

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 10 09 Baden
Original

bestätigt den Leuten zu Sannd Peter in der Aw (St. Peter in der Au) ihre Briefe und Freiheiten und beauftragt seinen Pfleger zu St. Peter in der Au, auf deren Beobachtung zu sehen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1440 10 26 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

gebietet Propst von Klosterneuburg Beschickungen eines Tages zu Wien

 

publiziert: Chmel
 1441 01 07 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 0204
Privilegienbestätigung des Frignanus de la Scala und s. Neffen Johann, Reichsvicare von Verona und Vicenza, nebst Inserirung derselben. (K. Albrechts Bestätigung 1438, zwey Briefe K. Sigismunds für Brunorius de la Scala, von 1412 und 1434).

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 03 29 o. O.
Literaturbeleg

gebietet Propst zu Klosterneuburg, auf Donnerstag in der Osterwoche nach Wien zu schicken

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 06 05 Wien
Literaturbeleg

befiehlt Friedrich und Wilhelm, Herzöge von Sachsen, Bestätigung der Briefe der Königin Elisabeth von Ungarn betr. das Herzogtum Luxemburg und die Grafschaft Chiny

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 06 16 Wien
Literaturbeleg

dankt Kg. Heinrich VI. v. England für seinen Brief und die Mitteilungen des Gesandten Johannes Beke; ermahnt ihn, in seinen Bemühungen für die Herstellung des Friedens in der Kirche fortzufahren; empfiehlt ihm Beke, der zurückkehrt

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 06 16 Wien
Literaturbeleg

dankt Kg. Heinrich VI. v. England für seinen Brief und die Mitteilungen des Gesandten Johannes Beke; ermahnt ihn, in seinen Bemühungen für die Herstellung des Friedens in der Kirche fortzufahren; empfiehlt ihm Beke, der zurückkehrt

 

publiziert: Chmel
 1441 07 04 Wien
Reichsregister

Chmel: 0294
gibt den Gesandten, die K. Heinrich VI. von England wegen der Kirchenunion an ihn oder zu den Reichstagen in Deutschland schicken wird, Geleit und befiehlt allen Reichsuntertanen dies zu beachten

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 08 16 Graz
Literaturbeleg

übersendet der Stadt Wien Briefe mit der Aufforderung, die darin genannten Personen zu bestrafen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 09 29 o. O.
Literaturbeleg

gebietet Propst von Klosterneuburg, sich auf Allerheiligen in St. Pölten einzufinden

 

publiziert: Chmel
 1442 07 21 Frankfurt
Original

Chmel: 0765
Privilegienbestätigung Stadt Basel und insbesondere einen inserirten Privilegienbrief K. Sigmunds. "Geben zu Rome 1433, am Mitwochen nach sant Laurenciitag". Pön im Sigmundschen Briefe 100 Mark Gold.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 12 05 Feldkirch
Kopial

Reg Fr.III.: 17-44
übersendet Stadt Speyer Kopien der ihm von Nikolaus Vogt von Hunolstein zugeschickten Briefe

 

publiziert: Chmel
 1442 12 20 Innsbruck
Reichsregister

Chmel: 1294
gibt dem Grafen Johann von Schaunberg einen Bestätigungsbrief über die Mauth zu Eferding. Inserirt sind die Briefe K. Albrechts. Dat. Wien 1438. Dienstag nach St. Sophientag, und K. Sigmunds, Dat. Presburg, 1434, St. Niclastag.

 

publiziert: Chmel
 1443 Wien
Reichsregister

Chmel: 1483
bewilligt der Stadt Basel, dass sie ihre Freiheitsbriefe von dem Abte zu Luczel vidimiren lassen möge, welche alsdann von keinem Gerichte verworfen werden sollen (da es Noth thut, diese Briefe oft über Land zu schicken, sey es vor die

"kunigliche camer und hofgerichte" oder sonst).

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 171):


Nach oben...