Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 151):
Berthold

publiziert: Regg.F.III.
 1440 04 20 Wien
Original

Reg Fr.III.: 26-2
befiehlt RU, Berthold Hess mautfrei passieren zu lassen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1441 05 30 /vor -
Kopial

ernennt Bf. Heinrich v. Konstanz zum ksl. Kommissar im Streit Berthold Brisacher (bzw. dessen Bruder Marquard) gegen Stift Konstanz

 

publiziert: Chmel
 1441 10 22 Graz
Reichsregister

Chmel: 0395
richtet an den Abt der Reichenau eine Erste Bitte für Berthold Breisacher.

 

publiziert: Chmel
 1442 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 1000
verleiht dem Berchtold von Wickersheim die Mahl-, Walk- und Schleifmühle zu Hagenau.

 

publiziert: Chmel
 1442(keine Ortsangabe)
Reichsregister

Chmel: 1330
verleiht dem Berchtold von Wickershaim als einem Lehenträger Erharts, Sohn des Erhart Lannden, den vierten Theil des Zehents, der erblich auf denselben gekommen ist.

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 01 16 Rein
Reichsregister

Erste Bitte an Stift Haug Würzburg für Berthold Thyle

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 05 21 Nürnberg
Kopial

Reg Fr.III.: 14-107
Chmel: 0535
belehnt Hans Graser und Berthold Volkmair mit Hof zu Zirndorf

 

publiziert: Chmel
 1442 06 07 Mainz
Reichsregister

Chmel: 0591
erlaubt, dass Berthold und Hanns Mansen, Gebrüder, und der Sohn des sel. Hanns Schönmonzen den Conrad von Reinhartsweiler anstatt des verstorbenen Hanns Zorn, genannt Schenk, zu ihnen in die Gemeinschaft der Lehen aufnehmen, welche folgende sind

 

publiziert: Chmel
 1442 07 11 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0669
Privilegienbestätigung Berthold von Staufen und verleiht Gnade, mit Ächtern Umgang zu pflegen

 

publiziert: Chmel
 1442 07 11 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0670
verleiht Berthold von Staufen Gerichtsfreiheit

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 07 18 Frankfurt
Kopial

verleiht Bechtold v. Wickersheim Burglehen zu Hagenau

 

publiziert: Chmel
 1442 07 26 Frankfurt
Reichsregister

Chmel: 0791
verleiht dem "strengen" Hanns von Sickingen den ihm von Wernher von Dirnstein verkauften Theil an dem halben Zehent zu Ormsheim, den derselbe Wernher bisher in Gemeinschaft mit seinem Vetter Berthold von Dirnstain innegehabt hat.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1443 06 15 /ca.(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 12-147 †
Chmel: 1469
überträgt Stephan v. Zelking d. Feste Laxenburg

 

publiziert: Chmel
 1444 Wien
Reichsregister

Chmel: 1631
verleiht dem Berchtold von Sachssenheim den Blutbann in seinem Dorf und Gericht zu Grossen-Sachssenheim.

 

publiziert: Chmel
 1446 08 18 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 2132
verleiht dem Berthold von Ellerbach einen Markt, genannt Tonhawsen, mit aller Zugehör.

 

publiziert: Chmel
 1447 09 06 Wien
Reichsregister

Chmel: 2321
erlaubt dem Berthold von Stain, die vorgenannte Vogtey (zu Fulgnstat) vom Herzog Albrecht von Oesterreich zu lösen.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1451 01 15 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 19-101
belehnt Gebr. Nützel über Güter zu Watzmannsdorf

 

publiziert: Regg.F.III.
 1451 02 19 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 19-122
lädt Berthold Zugenreuter vor

 

publiziert: Regg.F.III.
 1451 08 28 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 2-41, 8-142, 15-102
erteilt den Gebr. Berthold, Hans u. Konrad von Stein Gerichtsprivileg

 

unveröffentliche Sammlung
 1452 03 19 Rom
Literaturbeleg

schlägt Marquard Brisacher und Berthold Vogt zu Rittern.

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 151):


Nach oben...