Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 167):
Appellation

unveröffentliche Sammlung
 1443 04 12 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

gebietet Hans von Egloffstein, Landrichter des Landgericht Nürnberg, auf Appellation von Schweinfurt in Klagsache des Hans von Wenkheim nicht weiter zu verfahren

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 10 04 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 14-201
gebietet auf Appellation gen. Nürnberger Bürger dem Konrad Gf. zu Dortmund u. Heinrich v. Lünen nicht weiter zu prozessieren

 

publiziert: Chmel
 1443 11 26 Graz
Reichsregister

Chmel: 1556
beurkundet Kammergerichtsurteil, den Wilhelm Schenk in Angelegenheit des seiner Hausfrau Barbara zugetheilten Sitzes Michelsperg wider Hanns Visler und seine Geschwister und Miterben erhalten hat. Appellation vom Hofgerichte des Pfalzgrafen bey

Rhein. - Hanns Visler kam nicht.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1443 12 10 /vor(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 14-221 †
lädt Mgff. J. u. A. von Brandenburg rechtl. vor sich auf Appellation von Domkapitel Bamberg

 

publiziert: Chmel
 1444 10 07 Nürnberg
Reichsregister

Chmel: 1780
beurkundet Kammergerichtsurteil durch Conrad von Weinsperg zwischen Martin Angrer und Martin Lengfelder, wodurch die Appellation des erstern verworfen wird.

 

publiziert: Regg.F.III.
 1446 10 06 Wien
Original

Reg Fr.III.: 24-61
schreibt an den Hochmeister des Deutschen Ordens betr. Sendung des Pfarrers (Dr.) Andreas Ruperti zu Danzig u. des Vogtes zu Leipe zum Tag zu Frankfurt; Annahme des Hochmeisters, der Kg. sei wegen der Appellation in Sachen Heinrich Scholim

ungnädig, trifft nicht zu; die Dortmunden; Scharleyszki aus Polen; Hans David, Einwohner zu Köln; Stellung des Deutschen Ordens zu Ks. u. Kirche

 

unveröffentliche Sammlung
 1446 12 19 /?(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

erteilt Kommission an Mgf. Albrecht von Brandenburg im Streit zwischen Gf. Johann von Werdenberg gg. Klaus und Thoman die Hohwayen von Buchhorn in Sachen Appellation gg. das Landgericht Heiligenberg

 

unveröffentliche Sammlung
 1447 04 14(keine Ortsangabe)
Kopial

teilt Mgf. Johann von Brandenburg mit, daß er die Appellation des Jörg Geuder von Nürnberg in Sachen Walther Schütz an den Kommissar Heinrich von Pappenheim verwiesen habe und gebietet ihm, nichts weiter zu unternehmen

 

unveröffentliche Sammlung
 1448 11 06 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

lädt Hz. Albrecht von Bayern auf Appellation des von Degenberg vor sich

 

publiziert: Regg.F.III.
 1450 03 12 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 3-55
teilt Eb. Dietrich von Köln Ablehnung der Appellation Gf. Reinhards v. Hanau wegen Bornheimer Berg mit

 

publiziert: Regg.F.III.
 1450 03 14 Wiener Neustadt
Original

Reg Fr.III.: 3-54
weist Appellation Gf. Reinhards v. Hanau wegen Urteil bzgl. Bornheimer Berg zurück

 

unveröffentliche Sammlung
 1450 11 03 Wiener Neustadt
Original

Befiehlt Freigraf Heinrich Wullenweber die Klage betr. Hannover an das kgl. Hofgericht nach Appellation der Stadt abzugeben

 

publiziert: Regg.F.III.
 1451 02 19 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 19-108
befiehlt Martin von Wildenstein, Landrichter zu Sulzbach, auf Appellation Hans Beheims von Ottensoos nicht mehr in Sachen Fritz Fadrer u. a. zu urteilen

 

unveröffentliche Sammlung
 1451 08 03 Wien
Deperditum

teilt Hz. Albrecht von Österreich auf die Appellation von Rottweil und Schaffhausen gegen das Bamberger Urteil einen neuen Rechtstag auf den 11. November mit

 

publiziert: Regg.F.III.
 1452 01 24 Ferrara
Original

Reg Fr.III.: 19-221
verbietet Landgericht Nürnberg wegen Appellation in der Sache Lienhard Grolands von Nürnberg gegen Hans Bischof v. Vrotzwinden zu verfahren

 

publiziert: Regg.F.III.
 1452 02 04 Florenz
Kopial

Reg Fr.III.: 19-224
lädt Hans Dürner von Dürn auf Appellation Nürnbergs gg. ein vom Landgericht Hirschberg gefälltes u. von Hz. Albrecht von Bayern bestätigtes Urteil auf den nächsten Gerichtstag vor

 

publiziert: Regg.F.III.
 1452 03 20 Rom
Original

Reg Fr.III.: 7-103
verbietet Köln wegen Appellation weiteres Prozedieren gegen Peter Engelbrecht

 

publiziert: Chmel
 1452 03 23 Rom
Literaturbeleg

Chmel: 2810
erteilt Hz. Sigmund auf dessen Appellation gg. Spruch Savoyen gegen Freiburg das zweite Fatal

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1452 03 23 Rom
Original

Reg Fr.III.: 13-236
Chmel: 2810
gewährt Hz. Sigmund von Österreich Fristverlängerung für Appellation gg. Urteil Gf. Johanns v. Freiburg

 

publiziert: Regg.F.III.
 1452 09 02 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 13-255
lädt auf Appellation Hans Kreygenbergs Johann von Allenblumen und Klaus Hildebrand vor sich

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 167):


Nach oben...