Friedrich III. Urkunden-Datenbank - Work in progress

Suche

Überlieferungsart:

Fundstellen 1 bis 20 (von 128):
Achilles

unveröffentliche Sammlung
 1442 03 25(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

gebietet Hz. Ludwig von Bayern d. Ä., den Frieden mit Hz. Ludwig d. J. einzuhalten

 

publiziert: Chmel
 1442 05 10 Nürnberg
Original

Chmel: 0516
bestätigt dem Herzog Ludwig von Bayern, Pfalzgrafen bey Rhein, Grafen zu Graispach, die inserirte Verschreibung vom Jahre 1441, "geschehen und gegen zu Ingelstadt des nechsten freytag vor des lieben heil. aposteln sand Jacobstag," womit

derselbe seiner Gemahlin Margareth, geb. von Brandenburg, ihr Heirathgut, Heimsteuer und Morgengabe auf etlichen Schlössern, Märkten, Dörfern un Gütern versichert hat. (Zusammen 60000 Gulden Rheinisch.)

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 05 14 /ca(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

gebietet den Reichsstädten, Markgräfin Margarethe von Brandenburg, Herzogin von Bayern, in allen ihren Gütern zu schützen

 

unveröffentliche Sammlung
 1442 06 01 Wien?
Literaturbeleg

schreibt Hz. Heinrich von Bayern in Sachen der Mißachtung seines Friedgebots durch Hz. Ludwig d. J. von Bayern, gibt ihm Vollmacht in dieser Sache

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 06 19 Aachen
Kopial

Reg Fr.III.: 14-120, 20-5, 24-7
Chmel: 0618
Privilegienbestätigung Mgf. von Brandenburg

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1442 08 14 Frankfurt
Kopial

Reg Fr.III.: 10-28, 11-21
Chmel: 0984
erläßt Spruch im Streit zwischen Bf. Sigmund von Würzburg und dem dortigen Domkapitel

 

publiziert: Regg.F.III.
 1442 11 29(keine Ortsangabe)
Deperditum

Reg Fr.III.: 1-21 †
beauftragt Jakob Truchseß von Waldburg, als Schiedsrichter den Streit zwischen Konrad und Pentelin von Heimenhofen einerseits sowie Hans von Heimenhofen und der Stadt Kempten andererseits durch sein Urteil zu entscheiden

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 06 01(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

ernennt Hz. Heinrich von Bayern zum Reichshauptmann gg. Hz. Ludwig von Bayern

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 06 01 Wien
Literaturbeleg

gebietet Hz. Heinrich von Bayern nebst seinen Gesandten Sigmund von Eberstorf und Johann Stauffler eine Gesandtschaft nach Neuburg zu schicken

 

publiziert: Chmel
 1443 08 22 Wiener Neustadt
Literaturbeleg

Chmel: 1517
schreibt an Kg. Karl v. Frankreich um Hilfe

 

unveröffentliche Sammlung
 1443 /ca(keine Ortsangabe)
Literaturbeleg

erteilt Kommission an Hz. von Sachsen und EB Günther von Magdeburg in Sachen Mgf. von Brandenburg gg. Deutschen Orden wegen der Neumark

 

publiziert: Chmel
 1444 10 04 Nürnberg
Literaturbeleg

Chmel: 1776
belehnt Mgf Albrecht u. Johann von Brandenburg und ihren unmündigen Bruder Friedrich d. J.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1444 10 04 Nürnberg
Kopial

Reg Fr.III.: 14-281, 20-43
Chmel: 1776
belehnt Mgf Albrecht u. Johann von Brandenburg und ihren unmündigen Bruder Friedrich d. J.

 

publiziert: Regg.F.III. / Chmel
 1444 10 05 Nürnberg
Kopial

Reg Fr.III.: 14-283
Chmel: 1778
privilegiert Mgf. Albrecht und Johann von Brandenburg wegen Kesslern

 

publiziert: Chmel
 1445 06 29 Wiener Neustadt
Reichsregister

Chmel: 1934
nimmt die hinterlassene Witwe des Pfalzgf. Ludwig bei Rhein, Herzogs von Bayern und Grafen von Graispach, Margareth und ihr Kind, mitsammt den ihr für Heimsteuer, Morgengabe und Widerlegung verschriebenen Schlössern, Städten, Märkten etc. in

den Reichsschutz und empfiehlt sie Allen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1446 03 14 Wien
Original

schreibt Hz. Albrecht von Bayern auf Vorbringen seiner Räte bzgl. der Befreiung Hz. Ludwigs von Bayern

 

publiziert: Chmel
 1446 03 27 Wien
Literaturbeleg

Chmel: 2048
erteilt Kommission an Hzz. Heinrich und Albrecht von Bayern in Sachen Hz. Ludwig von Bayern gg. Mgf. Albrecht von Brandenburg

 

publiziert: Chmel
 1446 05 26 Wien
Reichsregister

Chmel: 2094
erlässt einen Befehl an die "gemaine Landschaft an der Tunaw, am Lechrain, auch vor und in dem Gebirge" und andere Landschaften des Herzogs Ludwig von Bayern, dass sie dem Herzog Heinrich in dieser Berichtigungs-Angelegenheit gehorsam

seyn sollen.

 

unveröffentliche Sammlung
 1446 12 16 Wien
Literaturbeleg

gebietet Hz. Friedrich von Sachsen bis Silvestertag zu ihm zu kommen

 

publiziert: Regg.F.III.
 1449 04 23 Wiener Neustadt
Kopial

Reg Fr.III.: 14-460
gebietet Mgf. Albrecht, Fehde mit Konrad von Heideck und Nürnberg zu unterlassen

 

Fundstellen 1 bis 20 (von 128):


Nach oben...